Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Night Internat
So Aug 07, 2016 1:53 pm von UltimateAvenger

» Anfrage vom "Vampire in temptation of love "
Do Jul 28, 2016 8:05 pm von UltimateAvenger

» A new Christmas Time...
Sa Jul 16, 2016 9:26 pm von Eve Angel

» Postpartnersuche
Sa Jul 02, 2016 11:10 am von Gast

» Engelskuss - Neuer Style
Do Jun 30, 2016 3:38 pm von UltimateAvenger

» Inplayeröffnung
Sa Jun 25, 2016 9:57 pm von Steven Rogers

» Die Person über mir...
So Mai 29, 2016 2:02 pm von Gast

» Fenris Greywind
So Mai 22, 2016 2:00 pm von Bruce Banner

» Engelskuss
Di Mai 17, 2016 9:42 pm von UltimateAvenger

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 13 Benutzern am Di Jan 19, 2016 8:54 pm

Sturm und Drang- Liebe unter Feinden

 :: Inplay

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Sturm und Drang- Liebe unter Feinden

Beitrag von James Rogers am So Nov 08, 2015 9:03 pm

Wo: Haus der Rogers/James Zimmer
Wann: 01.06./ 8.00 Uhr
Wer: James Joseph Rogers & Selina Amaranta Sozzini & Misha Rogers

Die Nacht war wirklich mal wieder atemberaubend schön. James konnte es kaum beschreiben und er schlief recht schnell ein. Er war wirklich so froh Selina getroffen zu haben und er würde wirklich alles für sie tun. Er ist eben absolut in sie verliebt und würde sie auf Händen tragen. Man könnte sagen sie ist die Liebe seines Lebens und die Frau mit der sein Leben verbringen möchte. Ob Selina auch so empfand wusste er nicht. Was vielleicht auch besser war. Auch wusste er nicht, dass sie bei Hydra war und sozusagen für den Feind arbeitete. Wenn man so darüber nachdachte, dann war es schon komisch. James teilte sich mit dem Feind das Nachtlager. Eigentlich dürfte man das keinem erzählen. Niemand weiß von Selina. Auch nicht seine Schwester und dieser konnte er wirklich viel erzählen, aber es ging sie auch nicht alles an oder irrte er sich da? Sie würde es mit Sicherheit noch früh genug erfahren.

Die Nacht verlief ganz gut und vor allem schnell. Er träumte von ihnen beiden und was sie alles erlebten. Im Traum scheute er sich nicht davor sie seiner Familie vorzustellen und alle freuten sich für ihn. Das die Realität natürlich anders aussah wusste er. Denn immerhin war Selina schon etwas älter als er. Sehr viel Älter und allein schon diese Tatsache könnte dafür sorgen, dass sein Dad nicht damit einverstanden wäre. Durch diesen Gedanken wachte er auf und streckte sich. Dann sah er sich um und dachte eigentlich dass seine Freundin neben ihm lag, aber sie war weder im bett noch im Raum. Vielleicht war sie im Badezimmer? Konnte ja möglich sein oder? Immerhin war sie eine Frau und die machten sich frisch oder? Einen kurzen Augenblick verweilte er noch im Bett. Dann stand er auf und lief zum Schrank. Dort angekommen, kramte er etwas zum Anziehen heraus und zog sich dann auch um. Er trug ein schwarzes Oberteil und darüber seine braune Jacke, schwarze Hose und schwarze Schuhe. So bekleidet setzte er sich auf das Bett und wartete auf seine Herzensdame.


Zuletzt von James Rogers am So Nov 08, 2015 10:03 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

James Rogers

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 21.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sturm und Drang- Liebe unter Feinden

Beitrag von Selina Amaranta Sozzini am So Nov 08, 2015 9:32 pm

Was man alles unter Hydra machen musste, jetzt musste sie wirklich so tief sinken, dass sie einem Kerl Liebe vorgaukeln musste. Doch Selina musste zugeben, sie hatte James ins Herz geschloßen und er war kein schlechter Liebhaber. Ein bisschen zu jung für sie, aber was solls, er schien in sie vernarrt zu sein. Es war lange her, seid sie eine Beziehung hatte. Als die linke Hand von Hydra war es nicht besonders einfach überhaupt irgendwelche Beziehung aufrecht zu halten, die keine One-Night-Stands waren.

Zur Zeit stand sie ihm Bad, denn irgendwie war ihr übel. Was war bloß mit ihrem Körper los? Sie fühlte sich schwer und so... anders. Oh nein, bitte nicht. Sofort hatte sie einen Test gemacht und während sie wartete, hatte sie sich schon umgezogen, um nicht wie eine verrückte auf ihren Test zu achten. Schnell in ihre Röhrenjeans geschlüpft und dann wieder ein enge, schwarzes Top angezogen und ihre Haare gekämmt. Nachdem sie sich schnell leicht geschminkt hatte, sah sie zu dem Test und ihre Kinnlade fiel runter. Es... es.. war positiv!

Sie wusste nicht, ob sie sich freuen sollte oder heulen. Eric würde durchdrehen! Selina wollte immer eine Familie gründen, aber sie hatte eher gedacht, sie würde es machen, wenn sie sich von Hydra irgendwie lösen könnte oder so... und nicht mit einem Kerl, der ihr Sohn sein könnte, wenn sie als Jugendlicher schwanger geworden wäre. Mit dem Test in dem Hand kam sie mit langsamen Schritten zurück in das Zimmers ihres Freundes. Sie spürte, wie ihr Gesicht an Farbe verloren hatte, weil sie einfach nicht darauf vorbereitet war. Sie haben doch aufgepasst, dass nichts passiert! "J...James.... Ich....", sie sah ihn an und hob den Test, damit er das Ergebnis sehen konnte. "Ich... ich bin schwanger." Sie konnte es selbst noch nicht fassen.

Selina Amaranta Sozzini

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 29.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sturm und Drang- Liebe unter Feinden

Beitrag von James Rogers am So Nov 08, 2015 9:46 pm

James wartete voller Vorfreude auf seine Freundin und sah kurz zu einem Bild, welches auf seinem Nachtschrank stand. Dann öffnete sich die Tür und Selina betrat den Raum. Er lächelte und stand auf. Erst da fiel ihm auf wie blass Selina doch war. "Selina. Du bist ganz blass. Wirst du krank?" Er nahm sie und setzte sie auf das Bett. Dann holte er aus seinem Nachtschrank eine Flasche Wasser und reichte sie ihr. "Hier. Trink etwas, dann geht es dir bestimmt etwas besser!" Zumindest hoffte er dies und er sorgte sich gerade sehr um sie. So sehr, dass er den Test nicht wahrnahm. Er setzte sich neben sie und nahm ihre Hand. Über welche er sanft strich. "Wenn es nicht besser wird, dann bleibst du hier ja? Dann ruhst du dich bei mir aus und ich pflege dich gesund!" Er liebte sie wirklich abgrundtief und das zeigte er ihr auch indem er sich vorbeugte und sanft seine Lippen auf die von Selina legte. Kurz schloss er die Augen und es war ihm auch vollkommen egal ob er krank werden würde oder nicht. Hauptsache Selina ging es wieder besser.

Mit der Hand nahm er Fieber, aber das hatte sie nicht. Wenigstens eine Sache die gut war. Nachdem er sich ein bisschen beruhigt hatte, sah er dass Selina etwas in der Hand hielt. Was war dass denn? Wollte sie ihm etwas zeigen? "Darf ich?" Sanft er ihr den Test aus der Hand und sah auf diesen. Verdutzt sah er diesen an. Moment. hieß es wirklich das was er dachte? "Selina....du......was? Wirklich?" Er wusste nicht sagen sollte. Er stand auf und fuhr sich übers Gesicht. dann schlug er die Hände vor den Mund und grinste. Er würde Vater werden? Er freute sich wirklich, aber dann kam ihm in den Sinn, dass er doch ein sehr junger Vater sein würde und wie sein Dad reagieren würde, dass wusste er auch nicht und das wollte er sich auch wirklich nicht ausmalen. Er kam wieder auf Selina zu und küsste sie erneut. " Ich weiß gar nicht was ich dazu sagen soll!" Es war wirklich so. Er war immer noch hin und her gerissen von dieser Nachricht, aber die Freude siegte dann doch schlussendlich und er konnte nichts anderes als zu grinsen.

James Rogers

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 21.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sturm und Drang- Liebe unter Feinden

Beitrag von Selina Amaranta Sozzini am So Nov 08, 2015 9:56 pm

Sie war zu geschockt um den Kuss zu erwidern und ließ sie wie eine Pupper herumführen, auf das Bett setzen und trank ohne viel nachzudenken das Wasser auf, welches ihr Freund ihr in die Hand drückte. Doch er schien sich schneller zu fassen, als sie dachte. Er würde ein ziemlich junger Vater werden und das war echt unerwartet. Eigentlich wollte er sie doch demnächst Captain America vorstellen, das würde unter einem schlechten Stern stehen, wenn dieser dann erfuhr, dass er Opa wurde und dann noch einer Hydra-Agentin.

"Ich bin auch eher sprachlos.", gab sie zu, sie fasste sich langsam und versuchte wieder die Kontrolle über ihren... fast fremden Körper zu erlangen. Als sie ihm ins Gesicht sah, schmunzelte sie über das strahlende Grinsen. "Grins nicht so wie ein Honigkuchenpferd, Jamie.", sie strich ihm behutsam über die Wange. "Wir haben ein Problem, wie sollen wir es deinem Vater sagen? Er weiß nicht mal von mir und dann erfährt er, dass... er Opa wird.", sie nahm einen weiteren Schluck vom Wasser und stellte dann die Flasche auf den Nachtschrank. Dann schmiegte sie sich an den jungen Rogers. "Das ist eine ziemliche komplexe Sache." Sie versteckte ihren Gesicht an seine Brust und fühlte sich in seinem Armen ziemlich geborgen. Eine Seltenheit für sie, sich bei einem Mann geborgen zu fühlen... "Deine Familie wird bestimmt ein schlechtes Bild über mich haben..."

Selina Amaranta Sozzini

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 29.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sturm und Drang- Liebe unter Feinden

Beitrag von Misha Rogers am So Nov 08, 2015 10:22 pm

Firstpost
Misha hatte eine lange Nacht hinter sich. Sie war feiern gewesen mit ein paar ihrer Freunde und hatte sich in den frühen Morgenstunden nachhause geschlichen. Auch wenn sie eigentlich alt genug war um selbst zu entscheiden wann sie nachhause kam wusste sie nicht ganz wie ihr Vater reagieren würde, dass sie erst so spät nachhause kam. Aber hey: sie hatte da diesen eine Mädchen getroffen und sie war wirklich unglaublich heiß gewesen! Und da es immer so eine Sache war Leute mit nachhause zu bringen... hatte sie ja mit Charyl gehen müssen! Misha hatte geduscht und sich umgezogen und hatte dann ein paar Computer-Spiele gespielt, bevor ihr auffiel das ihr kalt war. Schon ironisch. Aber ihr war öfters mal kalt und am besten halfen dann die warmen, großen Strickjacken ihres Bruders. Sie musste eigentlich noch irgendwo hier eine rumliegen haben... oder? Sie suchte ein paar Minuten, aber als sie nichts fand nahm sie an ihre Mum hätte die in die Wäsche gebracht. Toll. Also sah sie auf die Uhr. Die Uhrzeit war ganz akzeptabel.

Sie schlich also durch den Flur und versuchte dann so lautlos wie möglich die Tür zu James' Zimmer zu öffnen. Aber als sie dann eine Stimme hörte aus dem Zimmer gab sie sich gar keine Mühe mehr leise zu sein. Die Stimme gehörte zu einer Frau, die auf dem Bett ihres Bruders saß. Oh. OH. Wo war sie hier bitte reingelaufen?! Ihr Bruder wirkte auch ziemlich... seltsam. Misha hielt sich die Hand seitlich vor die Augen, so dass sie die beiden nicht sehen konnte und meinte: "Ich bin gar nicht da! Ich muss nur kurz an deinen Schrank, James." Sie eilte zu dem Schrank, öffnete die Tür und klaute ihrem Bruder eine Jacke. Sie machte sich wieder bereit zum gehen, obwohl sie natürlich neugierig geworden war, wer diese Frau war. Sie sah definitiv älter aus als James. Auch älter als Misha selbst. Naja, aber das hatte sie ja nicht wirklich was anzugehen, oder?

Misha Rogers

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sturm und Drang- Liebe unter Feinden

Beitrag von James Rogers am So Nov 08, 2015 10:36 pm

James versuchte die Fassung zu bewahren. Es war schwieriger als es sich anhörte, dass könnte man ihm glauben. Eigentlich war er noch gar nicht bereit dazu Vater zu werden, aber was hatten denn sie beide für eine Wahl? Noch immer grinste er und tat dies auch als Selina meinte er solle nicht so grinsen. " Ich freue mich eben. Darf ich meine Freude da nicht einmal ausdrücken?" fragte er dann nach und drückte sie an sich, als wollte er sie beschützen. Nun hatte er zwei auf die er Acht geben musste und er war der Ansicht, dass er dies auch schaffen würde. Warum denn auch nicht? Er war mutig und würde die beschützen die er liebt. "Ich werde natürlich nicht von deiner Seite weichen. Ich bleibe bei dir und bin für dich und das Kind da. Es muss schlimm sein, wenn man einen Elternteil verloren hat oder von einem im Stich gelassen wurde." Er konnte sich dass nicht einmal ansatzweise vorstellen. Immerhin besaß er noch beide Elternteile. Jetzt dachte er für einen Augenblick an Rose. Sie hatte damals ihre Mutter verloren und noch immer damit zu kämpfen. Ihrem Dad muss es wirklich schlecht gehen. Wenn James daran dachte, dass er jemanden von seiner Familie verlieren könnte......Nein. Diese Vorstellung war einfach zu schrecklich.

Nun hörte er Selina weiter zu und versuchte sie zu beruhigen. " Ich denke Dad wird vielleicht nicht begeistert sein, aber er wird uns unterstützen. Seine Familie geht ihm über alles und deshalb weiß ich, dass er immer hinter seinen Kindern stehen würde. Darauf kannst du dich verlassen!" Schließlich kannte er seinen Vater und er wusste wie er tickte. Das Selina so anschmiegsam war, gefiel ihm zunehmend und er schloss kurz die Augen um den Moment zu genießen. "Meine Familie kann gar kein schlechtes Bild von dir haben, wenn du mich glücklich machst!" flüsterte er und gerade wo er den Moment wirklich richtig auskosten wollte, ging seine Zimmertür auf und Misha kam herein. Er sah sie verwirrt an und hob eine Augenbraue. " Nicht so schnell. Misha was machst du hier und wofür brauchst du eine Jacke von mir? Du hast selber einen Kleiderschrank oder ist dir kalt?" Das würde er nicht wollen. "Entschuldige! Ich bin durch den Wind!"

James Rogers

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 21.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sturm und Drang- Liebe unter Feinden

Beitrag von Selina Amaranta Sozzini am So Nov 08, 2015 10:53 pm

"Darfst du, erlaube ich ausnahmsweise, weil du es bist.", schmunzelte sie und drückte ihm einen sanften Kuss auf die Wange. Man merkte es oft, dass er der Jüngere von ihnen war, doch seine optimistische Haltung war schon erfrischend und die Tatsache, dass seine Familie für ihn an erster Stelle war, gab ihr einen gewissen Halt. Sie wurde damit auferzogen, dass eine Abtreibung Mord war und das kam natürlich nicht in Frage, selbst wenn Eric darauf bestehen würde. "Es ist immer schlimm, für beide Parteien. Selbst ein Kind, dass ihren Eltern den Rücken kehrt, sehnt sich nach ihrer Familie.", wisperte sie und tief in ihrem Herzen spürte sie die Sehnsucht nach ihren Eltern. Nach ihrem Padre und ihre Mama, und ihrem kleinen Bruder, der soviel schon erlebt hatte ohne, dass er es seiner älteren Schwester erzählen konnte. So gerne würde sie sie wieder sehen und hören.

"Würde er selbst so eine Person wie mich unterstützen?", sie bezog sich dabei auf ihre Tätigkeit bei Hydra, die sie nicht wagte auszusprechen. Sie verschränkte ihre Hände hinter seinen Rücken kurz, bevor sie sich entschied über seinen Rücken zu streichen. Als er ihr sagte, wie sehr sie ihn glücklich machte, lächelte sie, während sie gleichzeitig auch einen Schmerz verspürte. Sie nutzte ihn ja für Hydra aus... so einen naiven, gutmütigen Kerl, sie hatte ihn wahrlich ans Herz geschlossen, doch lieben... Er liebte sie, doch das konnte sie nicht wirklich erwidern. Sie verspürte was, doch wahre Liebe war es nicht.

Neugierig sah sie hoch, als sie einen Eindringling in dem Zimmer hatten. Zum Glück war es nicht der Vater, den hätte sie am wenigsten sehen wollen. Es war eine hübsche junge Frau, mit wunderschönen roten Haar. "Uh, du muss wohl Misha sein, Jamies Schwester.", meinte sie lächelnd. Nein, es war gar nicht komisch die Schwester eines Freundes kennenzulernen, während man auf dem Schoß des Freundes sitzt, eng an ihm geschmiegt und gerade erfahren hat, dass man schwanger ist.

In was für einer Welt lebte sie bloß...

Selina Amaranta Sozzini

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 29.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sturm und Drang- Liebe unter Feinden

Beitrag von Misha Rogers am So Nov 08, 2015 11:16 pm

Aber nein. Natürlich fragte James ihn was sie denn hier zu suchen hatte. Er entschuldigte sich und meinte er wäre durch den Wind und Misha legte interessiert ihren Kopf schief. "Erm ja, mir ist kalt. Aber... warum bist du so komisch?", fragte sie verwirrt und als sich dann auch die Frau zu Wort meldete, die auf dem Schoß ihres Bruders sah musterte Misha die dunkelhaarige kurz. Okay: 1. ihr Bruder hatte einen geilen Geschmack und 2. war die nicht wirklich viel zu alt für ihn? Wär sie nicht eher was für Misha? Also Misha hätte da definitiv nichts gegen, auch wenn die Tatsache, dass die Frau mit ihrem Bruder geschlafen hatte dann doch wieder eine Sache war die- Moment. Wie hatte jemand wie James es geschafft so eine Frau aufzureißen?! Da musste irgendetwas faul sein.

"Jap, Misha, genau. Jamie's Schwester.", sagte Misha locker und machte die Jacke danach zu. Jamie... Toller Name um James zu Ärgern. Der wurde im Kurzzeitspeicher gespeichert. "Wer bist du? Und... hast du eine Schwester die zufällig Single ist?", fragte sie interessiert. Jap, es war für sie nicht wirklich so eine große Sache eine Frau im Zimmer ihres Bruders zu finden, immer hin wusste sie ja nicht, dass die beiden etwas ernsteres hatten und das sie ein Kind erwarteten. Würde sie es wissen... würde sie wahrscheinlich nicht wirklich anders reagieren und versuchen Jason dazu zu bringen mit ihr zu wetten wie Mum und Dad reagieren werden. Das wäre eigentlich ziemlich genau ihre Reaktion. Sie sah abwartend zu der dunkelhaarigen Frau, fragte sich aber insgeheim warum sie so blass war, als hätte sie grade den Schock ihres Lebens erlebt. Sie musste unbedingt wissen wie James es geschafft hatte seine Freundin hier rein zu schmuggeln. Das wollte sie auch können.

Misha Rogers

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sturm und Drang- Liebe unter Feinden

Beitrag von James Rogers am Mo Nov 09, 2015 6:19 pm

James war immer noch so durch den Wind und musste seine Gedanken ordnen, dass er sich um eine Abtreibung die wenigsten Gedanken machte. Zumal Selina es eh nicht tun würde oder? Immerhin liebte sie ihn und er sie. Für sie würde James die Sterne vom Himmel holen. Dabei wusste er nicht einmal, dass sie eigentlich von Hydra, ihren Feinden, war. Er war ein Kind eines Avengers und würde in die Fußstapfen seines Vaters treten und er war sich nicht sicher ob er dieser Aufgabe gewachsen war. Sicher er war Captain Americas Sohn aber sein Vater war ein Held und hatte mehr Erfahrung in allem. Doch hatten sie eine Wahl? Shield würde bestimmt keine Widerrede dulden, oder doch? Kurz seufzte er und lächelte Selina dann aber wieder an. "Jedes Kind sehnt sich tief in seinem Inneren nach seiner Familie. Ein Glück habe ich meine Familie noch!" Darüber war er auch wirklich mehr als nu froh. Wenigstens einer von ihnen. Naja gut. Bei Stark und Barton war es bestimmt genau und bei Torunn auch......gut. Eigentlich hatten alle Kinder der Avengers noch ihre ganze Familie außer Rosalee. Er mochte sie. Die beiden waren beste Freunde und er würde sie beschützen. Komme was da wolle.

Dann sah er seine Schwester an. Sollte er sie einweihen oder noch im Dunkeln lassen? Sicher war er sich nicht und er hatte sichtlich damit zu kämpfen. Schließlich wollte er ihr nichts geheim halten, aber ging es sie denn etwas an? Schlussendlich entschied er sich dazu, mit ihr zu sprechen. "Ich hab was erfahren, dass mich etwas aus der Bahn geworfen hat!" Er wies aufs Bett. "Magst du dich setzen?" Dann sah er zu Selina. "Ich hoffe es ist in Ordnung, dass Sha hier ist?" Er wollte keine von beiden unglücklich machen. Scheinbar gelang ihm das gut. Zumindest ging er davon aus. Er holte tief Luft und fing dann an. "Selina dass ist Misha meine Schwester und Misha dass ist Selina meine.......Freundin!" stockte er kurz und sah seiner Schwester dann ins Gesicht. Bestimmte hatte sie schon herausgefunden, dass James etwas mit Selina am Laufen hatte und wartete nur noch auf die Bestätigung.

James Rogers

Anzahl der Beiträge : 61
Anmeldedatum : 21.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sturm und Drang- Liebe unter Feinden

Beitrag von Selina Amaranta Sozzini am Di Nov 10, 2015 11:08 pm

Sie schmunzelte, als die Schwester von James neugierig nachfragte, ob sie vielleicht eine freie Schwester hatte. War das vielleicht ein indirektes Kompliment, dass sie sie hübsch empfand? Wie süß. "Ich hab nur einen jüngeren Brüder, doch ich habe ihn lange nicht mehr gesehen und er ist auch nicht in New York. Mein Name ist Selina, du darfst mich aber auch ruhig Sel nennen, wenn du willst.", erklärte sie mit einem strahlenden Lächeln, welches laut Angaben anderer immer symphathisch auf Menschen wirkte. Jedenfalls bekam sie danach immer Komplimente und keine Beleidigungen.

Als dann jedoch James direkt andeutete, dass er etwas wundervolles erfahren hatte und auch mit der Wahrheit über ihre Beziehung rausrückte, fühlte sich Selina ein bisschen hilflos. So war das ganze nicht geplant gewesen. Doch jetzt musste sie sich irgendwie dadurch wälzen. Sie seufzte bloß und grinste leicht zur Misha. "Damit ist die Katze aus dem Sack. Wir wollten erst in ein paar Tagen es offiziell euren Eltern sagen, aber leider bist du uns zuvor gekommen.", sie strich James zärtlich eine Locke hinter sein Ohr. Auf die Nachricht, die ihn aus der Bahn geworfen hat, ging sie nicht ein. Eigentlich war es doch nicht sicher. Es gab eine kleine Hoffnung, dass der Test vielleicht nicht stimmte. Sie musste auf jeden Fall zu ihrem Frauenarzt, denn einen Arzt in der Hydra würde sie defintiv nicht ausschen, so weit kommt es noch.

Selina Amaranta Sozzini

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 29.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sturm und Drang- Liebe unter Feinden

Beitrag von Misha Rogers am Fr Nov 13, 2015 5:18 pm

James meinte er hätte etwas erfahren, was ihn aus der Bahn geworfen hätte. Misha legte den Kopf schief. Es machte sie neugierig. Wirklich neugierig. Was war bitte passiert? Als James auf das Bett zeigte und sie fragte ob sie sich setzen wollte sah Misha ihn misstrauisch an. Weshalb sollte sie sitzen sollen? "Nein, danke, James. Ich bleibe gerne stehen.", sagte Misha lächelnd. Sie lächelte gerne, das war einfach etwas, was sie mochte. Es war wie ein Hobby, das nicht viel Zeit und Übung brauchte. Die dunkelhaarige meinte sie hätte nur einen jüngeren Bruder, der aber nicht in New York leben würde. Enttäuscht seufzte Misha kurz. Natürlich konnte sie nicht so ein Glück haben... leider. Naja, aber jemand wie Misha war nie lange alleine. Die Fremde stellte sich als Selina vor und lächelte freundlich. Kurz darauf stellte James dann auch offiziell vor. James sah sie abwartend an und Misha wusste nicht ganz was für eine Reaktion er jetzt genau von ihr erwartete. Selina kam auch zu Wort und meinte sie hatten eigentlich geplant gehabt erst in ein paar Tagen alles zu erzählen und Misha nickte. "Coole Sache, nehm ich an.", antwortete Misha dann einfach mal.

Sie war nicht sonderlich gut darin zu lügen oder zu übertreiben also tat sie es auch einfach nicht. Es war nett dass ihr Bruder jemanden hatte und vor allem sah es auch so aus als würden sich beide wirklich lieben. Das war wirklich schön für Misha, aber sie wusste nicht wirklich was man jetzt von ihr erwartete. "Also ich find's echt abgefahren und so aber... 'schuldigung Selina, aber du bist älter als das was unsere Eltern glaub ich von dir erwarten würden, James. Ich weiß nicht ob Mum und Dad damit so gut umgehen können.", sagte Misha ehrlich und überkreuzte ihre Arme vor der Brust. Sie wusste noch wie es gewesen war als sie Mum davon erzählt hatte, dass sie bisexuell und polygam war. Es war gefühlte Ewigkeiten still gewesen, bevor Natasha gemeint hatte, dass sie damit kein Problem hatte, aber ihr raten würde, das sie es nicht Steve sagen sollte. Genauso war es gewesen, als sie das erste Mal einen Freund hier gehabt hatte. Mum hatte Toby erst selbst kennen lernen wollen, bevor er Dad vorgestellt wurde. Natürlich war James schon 18 und so und nicht 16 und mit jemandem zusammen der 18 war, aber er war 18 und Selina sah aus wie... 26? Das war schon ein krasser Altersunterschied und Misha wusste ja noch nicht mal etwas von dem wahren Grund warum die beiden so komisch drauf waren.

Misha Rogers

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 08.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Sturm und Drang- Liebe unter Feinden

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 :: Inplay

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten