Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Night Internat
So Aug 07, 2016 1:53 pm von UltimateAvenger

» Anfrage vom "Vampire in temptation of love "
Do Jul 28, 2016 8:05 pm von UltimateAvenger

» A new Christmas Time...
Sa Jul 16, 2016 9:26 pm von Eve Angel

» Postpartnersuche
Sa Jul 02, 2016 11:10 am von Gast

» Engelskuss - Neuer Style
Do Jun 30, 2016 3:38 pm von UltimateAvenger

» Inplayeröffnung
Sa Jun 25, 2016 9:57 pm von Steven Rogers

» Die Person über mir...
So Mai 29, 2016 2:02 pm von Gast

» Fenris Greywind
So Mai 22, 2016 2:00 pm von Bruce Banner

» Engelskuss
Di Mai 17, 2016 9:42 pm von UltimateAvenger

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 14 Benutzern am Do März 23, 2017 8:47 am

Die suche nach dem Zaubereinhorn

 :: Outplay

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Die suche nach dem Zaubereinhorn

Beitrag von Jason Pryde am Di Nov 03, 2015 6:41 pm

Man sollte meinen das man sich nach mehrere Stunden des Trainings, erhole oder eher ausruhe sollte. Aber Jason doch nicht. Das Motto ''Zur Ruhe kommen'' war für ihn eher eine Strafe als alles andere. Im Flure der Shields, frisch umgezogen wollte er eher seinen Mentor fragen, gehen ob er heute ins Kino durfte. Hallo immer hin war der neuste Teil eines Comic Filmes rausgekommen. Das musste wirklich geschaut werden! Daher lief er den Flur eher suchend herum. Seine suche jedoch wurde von einer sehr schwammigen Stimme unterbrochen. ,,Du...tötest ihn!'' Was zum Geier? Prompt blieb der Junge Mann stehen. Agenten unter sich führten doch nicht solche komischen Gespräche. Doch beim genauen umsehen, stellte er fest alleine zu sein. Super jetzt hatte er auch schon Hallis. Vielleicht wäre eine Pause doch besser?

Nein. Jason wollte gerade weitergehen als die schwammige weibliche Stimme wieder in seine Ohren haschte. ,,WARUM TÖTEST DU IHN NICHT?'' und diesmal bedrohlich laut. Jetzt war ihm aber mehr als klar, er bildete sich dies nicht ein denn da wollte jemand eher Kontakt mit ihm aufnehmen. Damit er vor den ganzen Cam's hier nicht für bekloppt gehalten wurde, drehte Jason nach links ab und öffnete einfach die Türe. Zugang Verboten? Na solche Schilder beachtete er ja bekanntlich nie. Im dunklem Raum angekommen, schnellte Jason zum Lichtschalter der sich gleich rechts neben der Türe befand. Aber diesen jetzt anzumachen war auch fatal in einem verbotenen Raum. Drum legte seine Hand einen Rückwärtsgang ein und schloss einfach nur die Türe.

Im dunklem sich umsehend, musste Jason bei den ganzen Gläsern und Chemikalien feststellen er war in einer Art Labor gelandet. MH...Naja es war keiner da und er nahm ja auch nichts. Keep Clam und so. Also ,,Wen soll ich töten?'' Eindeutig die Falsche Frage denn Normalerweiße fragte man erst warum. Die Gestalt zeigte sich endlich wie eine Nebelerscheinung vor ihm. Sonst ignorierte er sowas. Aber Hey es war ja grad keiner da, der ihn für irre halten konnte oder? Jedenfalls musterte er die Frau ehemals Mitte 40 und verdammt viel Blut am ganzen Gewand. Geister hatten selten Farben oder konkrete Gestalten, dafür waren es nur Energien und je nach frische oder stärke mit Umrissen. ,,Der mir das angetan hat!'' Ok das konnte ein langes Gespräch werden. Denn dem Ding musste man anscheinend alles aus der Nase ziehen. Daher setzte sich Jason auf einen Hocker. Sein Blick ging nicht zu der Gestalt sondern auf den Labortisch. Wenn jemand jetzt reinkam konnte man sicher nur meinen, er redete nur mit sich selbst. Und das war noch vertretbar!  ,,Du zeigst dich mir und verlangst einen Mord um zu ruhen? Gehts noch?!'' Ja na hör mal Miss Bloody Mary! ,,Es kann ja auch wie ein Unfall aussehen.'' Hui Humor hatte sie auch noch. Jason zog eine Augenbraue hoch denn das einzige was er sagte, sollte ganz leicht zu verstehen sein. ,,Nein.'' Doch der Widerstand kam prompt. ,,Oh Doch! Sonst...'' Aja? Jason drehte sich leicht in ihre Richtung. ,,Sonst bitte was?'' Welch gute Frage und auch hier sollte die Antwort schnell kommen. Denn wie aus dem Nichts flog ein Messer auf ihm, was eben noch auf dem Tisch gegenüber lag, schnell wich er sich zur Seite rollend aus. Leider nahm Jason dabei ein paar Laborgläßer mit, die jetzt neben ihm auf dem Boden lagen. Sein Blick richtete sich auf, doch die Gestalt war nun weg. ,,Toll! Wirklich gute Vorstellung! Und wer darf das jetzt wegmachen?'' Natürlich er. Oh er hasste diese Gabe vor allem mit diesen wütenden Toten Tussis, die waren einfach mal die schlimmsten. Und er bekam wie immer den Ärger. Zum würgen! Murrend blieb er kurz auf dem Boden liegen. Das war doch so unfair!!! Das Messer lag übrigens nun links neben seinem Handgelenk. Das musste ja aussehen als wollte er grad Selbstmord begehen. Erst sich vergiften und dann abstechen wollen, damit es schneller geht. Klasse....
avatar
Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die suche nach dem Zaubereinhorn

Beitrag von Bruce Banner am Di Nov 03, 2015 7:42 pm

Bruce Banner hatte einen interessanten Tag hinter sich. Nicht nur hatte man ihn angerufen damit er hier einen Test durch führen sollte, sondern er hatte es auch noch mit einem Labor zu tun dessen Technik er sowas von nicht kannte. Es war... definitiv modern. Er hatte sogar eine ganze Stunde gebraucht um sich an das fast vollständig Computergesteuerte Labor zu gewöhnen. Naja... und dann hatte er noch mal eine Stunde gebraucht um alles auszuschalten und vom Computer zu trennen was er nicht bräuchte oder selbst benutzen würde. Was brachte ein Mikroskop, wenn du nicht hindurchsehen durftest? Nichts. Dann konnte er gleich eine Analyse machen lassen von einem der anderen Geräte... verwirrendes Labor. Aber dennoch hatte er sich schnell mit dem Raum abgefunden und begannen zu arbeiten. Er tat es eigentlich nur für das Geld und dafür, dass man Rose hier raus hielt, denn das war das letzte was passieren durfte. Seine Tochter und SHIELD durften niemals mehr miteinander zu tun haben als genau jetzt im Moment. Während er also daran arbeitete einen Sprengstoff zu identifizieren, den man ihm gegeben hatte (was wirklich nicht sonderlich schwer war) dachte er darüber nach, was passieren würde wenn Rose SHIELD beitreten würde...

Ihr Charakter würde sich verändern. Bei der Konfrontation mit so viel Gewalt und dem Training... da veränderte sich jeder. Sie würde sich ihm entfremden. Sie würde dauernd in Gefahr sein und ihm nicht mehr aus dem Kopf gehen. Bruce würde sich zu Tode Sorgen. Haha... vielleicht wäre das eine Art zu sterben! Oh er mochte seine sarkastischen Gedanken. Nachdem er fertig war machte er erst Mal eine Pause. Er hatte dabei aber nicht vor irgendwem zu begegnen, also hatte er sich auf das Dach verzogen, wo er angefangen hatte das Buch für Carols Buchclub zu lesen. 'Madam Charlene' hieß es und war ein romantischer Roman über eine Fürstin aus Frankreich im Mittelalter. Nicht wirklich sein übliches Genre, aber er tat es ja auch nicht des Buches wegen, sondern der eventuellen Möglichkeiten Freunde zu finden. Erst nach 100 Seiten merkte er, dass seine Pause irgendwie länger geworden war als er geplant hatte, aber... es scherte doch eh nicht wirklich jemanden, oder? Niemand kontrollierte was er tat und nicht tat, außer die ganzen Kameras auf dem Gelände. SHIELD hatte schon irgendeinen Komplex, oder? Bruce backte seine Sachen zusammen und ging dann zurück in sein Labor, zumindest hatte er das vorgehabt um weiter an einer Chemikalie zu arbeiten mit der er sich umbringen könnte.

Ja, Bruce missbrauchte dieses Labor dafür. Immer hin würde er SHIELD doch einen Gefallen tun wenn er eine Gefahr wie sich eliminierte. Er hatte auch schon einen Prototypen, der getestet werden würde. Aber als er in sein Labor trat und das Licht einschaltete fiel ihm ein ihm sehr wohl bekannter junger Mann auf. Jason. Der grade ziemlich so aussah als würde er sich umbringen wollen. Was zur...? Das war definitiv Bruce's Aufgabe! Aber Bruce nahm es locker und ging zu seinem Tisch und nahm eine verschlossene Impulle, mit einem seiner fehlgeschlagenen Versuche. Er hatte es repliziert um zu sehen was er eigentlich falsch gemacht hatte, das hatte er nicht mehr ganz im Kopf und weil er sich die Ergebnisse nicht jedes Mal aufschrieb... war es etwas schwer den Überblick zu halten. Während er zu dem Tisch lief sagte er folgendes: "Wenn du vor hast dich umzubringen, kann ich dir das hier empfehlen." Dann nahm er die kleine Flasche mit der Kristallklaren Flüssigkeit und meinte dazu: "Hat zwar bei mir nicht gerade geklappt, aber... bei mir hat noch nie etwas geklappt." Dann legte er die Flasche weg und reichte Jason die Hand um aufzustehen.
avatar
Bruce Banner

Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 28.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die suche nach dem Zaubereinhorn

Beitrag von Jason Pryde am Di Nov 03, 2015 9:02 pm

Jason Kopf erhob sich nach oben und vom Messer somit weg, als jemand hereinkam. Der Lichtschalter der das Helle ins Dunkle brachte war nicht besonders freundlich zu den Augen. Weshalb Jason dabei seine Augen schloss und erst langsam wieder öffnete. Banner... Ja super auch noch der Vater von Rose. Hatten wir das Vergnügen nicht erst? Genau daher war Jason's Blick sehr naja nicht unfreundlich aber Mienenlos. Dieser nahm irgendeine Flüssigkeit an sich und stellte diese auch noch Jason vor während der Ältere zum Tisch lief. Der jüngere zog eine Augenbraue skeptisch in die Höhe was genau sollte das auch jetzt? Mh.... Die Empfehlung lehnte er lieber schweigend ab. Ok ein leichtes Kopfschütteln war schon dabei gewesen. Welches aber sofort verschwand als Banner das Zeug schluckte Ok sah so aus. Aber er nahm es nicht. Wie nicht geklappt? Na Gott Sei Dank! Wusste Rose davon, das ihr Vater gerne den Freitod ausprobierte? Nun wenn nicht war es auch ganz sicher gut so.

Mister Bruce, stellte die Flasche nieder und völlig unerwartet wurde Jason dabei die Hand zum Aufstehen gereicht. Ob dies eine Falle war? Immerhin....Naja! Zögernd nahm der Blonde diese an und zog sich somit nach oben ins Aufrechte. Bestimmt merkte Banner das Jason, sich grad nicht wirklich traute was zu sagen. Nur innerlich gab er sich den Ruck für ein ,,Danke.'' Langsam drehte er sich von diesem weg denn nun konnte er das Labor mal kurz im hellen betrachten. Überall diese Giftigen Totenköpfe, überall Chemie und überall kein Naturfreundliches Zeug. Man konnte sich sicher denken wie so ein Veganer wie Jason jetzt dachte. Hauptsache er sah jetzt keine Tiere an denen irgendwas ausprobiert wurde, dann war dieses Labor mal Standhaft. Der Junge schaute jetzt lieber zu Boden, zudem was er angestellt hatte. Ok handelte sich wohl um Wasser nur oder irgendwas unschädlichem. ,,Ich mach das weg...'' Ja war wohl besser so! Jason lief somit zu einem Waschbecken aber da jetzt reinzufassen. Ne da standen ja noch mehr Chemikalien drin. Hilfe! ,,Ist hier auch irgendeine Flüßigkeit...'' Ja wie drückte man sich jetzt am besten aus? ,,Die einfach nur aus dem Boden kommt ohne zufuhr von Clorex, Wasserstoff, Oxiden, Emulgatoren oder Allgemeinen Formeln?'' War ja grausam.... Ok er war kein Umweltfreak aber freudig über Chemie auch nicht. Sofort merkte er jedoch was er da sagte war für jemanden nicht freundlich dessen Job das hier war. Daher drehte sich Jason prompt zu Banner. ,,Tschuldigung ich wollte nur. Und dann. Daher ist'' Oh Jason die Situation zu Erklären war Schwachsinn, daher haspelte er aus so rum. ,,Egal ich hab einfach nur im Chemieunterricht nie aufgepasst tut mir leid.'' Wieder dieses klare Lächeln aber besser als zu sagen: Da war ein Geist der Griff mich an. Ach und Chemieunterricht hatte er auch nie! Nur er saugte das Wissen immer auf was er las oder hörte. Das war wieder so eine bescheidende Situation. Oh man! ,,Dennoch hören sie auf sich umzubringen bitte.'' Ok das machte es auch nicht besser. Eindeutig nicht. Etwas Hilfesuchend schaute nun der junge Mann sich um. ,,Ich sollte gehen richtig?'' Ja war vielleicht das beste.
avatar
Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die suche nach dem Zaubereinhorn

Beitrag von Bruce Banner am Di Nov 03, 2015 10:30 pm

Auf Bruce's Vorschlag nickte der Jüngere Mann. Bruce wollte es mit Jason einfach mal versuchen, nicht, dass er nicht immer noch sauer wäre und definitiv nicht verstand was seine Tochter an Jason fand, aber wenn Rose etwas an ihm sah dann... konnte er das wohl auch, oder? Vielleicht. Der blondhaarige nahm die Hand, welche Bruce angeboten hatte, an und ließ sich beim aufstehen helfen. Auf das Danke folgte ein: "Bitte." Der Junge sah sich um und Bruce's Blick schwenkte ebenfalls einmal durch das Labor. Es sah mittlerweile nicht mehr wesentlich anders aus wie jedes normale Labor. Überall stand sein Zeug und die meisten Schränke waren halb offen, damit er sich einfacherer zurecht fand. Natürlich war das hier alles offiziell sehr riskant, aber Bruce hatte Erfahrung und normalerweise durfte ja auch niemand hier rein der die Sicherheitsbelehrung nicht gemacht hatte. Und studiert hatte. Deswegen war da ja auch ein gewisses Schild an der Tür und normalerweise brauchte man auch einen Code, aber weil Bruce nur für einen Tag da war hatte man das Labor heute einfach generell offen gehalten. Dann ging sein Boden zu den Chemikalien die auf dem Boden verteilt waren. Bruce hatte nichts giftiges oder ätzendes auf dem Tisch aufbewahrt. Ein paar verdünnte Proben des Sprengstoffes. Nichts, was nicht erneut zu beschaffen wäre. Jason meinte er würde es wegmachen und Bruce wollte sagen, dass er das nicht machen musste, aber da ging der Junge auch schon zum Waschbecken, das in Bruce's Anwesenheit eher fremdgenutzt wurde.

Jason schien davon nicht einmal annähernd begeistert zu sein und fragte ob es hier auch eine Flüssigkeit geben würde, die nicht mit irgendetwas versetzt wäre. Bruce sah Jason erst abwartend an, vielleicht verstand er noch was er falsch gemacht hatte, bevor er schmunzelte, als sich der junge Mann entschuldigte. "Alles okay, Jason. Ich will gar nicht wissen warum du hier bist.", dann griff er nach einer mit destilliertem Wasser gefüllten Spritzflasche und entfernte mit einem Lappen die Flüssigkeit auf dem Boden, den er anschließend wegwarf. Als Jason meinte er solle aufhören sich umzubringen sah Bruce ihn jedoch wesentlich ernster an. Das war nicht seine Angelegenheit. Allein die Tatsache, dass Bruce sich dazu entschieden hatte es Jason überhaupt zu sagen war ein Zeichen von Vertrauen, das er eigentlich noch gar nicht in Jason hatte. Aber der Junge schien das auch zu erkennen und schien etwas verloren, dass Bruce gar nicht wirklich sauer sein konnte. "Ja- Nein. Ich...", begann Bruce und lehnte sich dabei an den Tisch an. "Ich wollte noch mit dir reden. Über meine Tochter.", fuhr er dann fort und fügte dann noch etwas dynamischer hinzu: "Dir ist hoffentlich bewusst, dass du ihr nicht erzählen willst, das ich immer noch daran arbeite mich umzubringen. Sie hat genug Sorgen wegen mir. "

Er wusste das es es nicht wirklich verbessern würde, wenn er sich umbringen würde. Aber erstens würde es ihr mehr Sicherheit geben und bei weitem mehr Freiheit zu tun was sie wollte und ihr Leben so zu führen, dass sie nicht auf ihn achten musste. Sie würde darüber hin weg kommen, oder? Vor allem wenn sie jetzt Jason hatte... Okay, das waren vielleicht nur Vermutungen und auch eher nur Dinge die er sich sagte um seine Taten zu rechtfertigen, aber... er hoffte das irgendwo Wahrheit lag. Irgendwo darin. Es tat ihm ja auch leid, aber... er wusste, dass, wenn er die Gelegenheit bekommen würde er es tun würde. Rose war sein einzigster Grund zu leben und gleichzeitig auch einer zu sterben. Er konnte nicht wirklich sagen, dass ihm die Entscheidung leicht fallen würde, aber er würde sie ergreifen, auch wenn er bezweifelte, dass er je die Chance bekommen würde.
avatar
Bruce Banner

Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 28.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die suche nach dem Zaubereinhorn

Beitrag von Jason Pryde am Sa Nov 07, 2015 6:56 pm

Tja dann war heute wohl ganz schlicht und einfach Tag der offenen Tür in diesem Labor. Wie generell hier denn irgendwie kam Jason hinter jede Tür. Nagut so unter Agenten und angehenden sollte man schon gewisses Vertrauen aufweißen aber alles ging ja nicht jeden was an. Ok vielleicht sollte Jason auch einfach nur lernen Türschilder zu beachten. Die ihm generell mehr als egal waren. Wo war jetzt eigentlich diese Kranke Geisterbraut hin? Jason zuckte fast schon zusammen als von Bruce ein ''Bitte'' kam. Wie jetzt doch nicht mehr auf Kriegsfuß oder meinte er das Ironisch? Ach immer so viele Fragen und keine Antworten! Seine Unsicherheit war ihm eindeutig anzumerken. Auch als der Abwartende Blick von Banner kam, wurde es nicht besser. Doch nein der blonde Schaltete nicht. Er wüsste jetzt auch nicht was er falsch gemacht hätte. Bevor er aber antworten konnte, bildete sich in Banner's Gesicht ein Lächeln. Ok...das wurde immer eigenartiger!

Warum brachte eigentlich jeder diesen armen Jungen immer aus dem Konzept?! Es war alles ok und Bruce wollte nicht wissen wieso Jason hier war? Das musste doch ein Traum sein oder er hatte wirklich mittlerweile Hallis. Kurz schloss er deshalb seine Augen um festzustellen ob er nicht doch schlief. Aber nein als er sie öffnete stand er noch immer da....in dieser Chemieseuche. Mister Banner jedoch war am wegmachen des komischen Zeugs. Super er warf es in den Müll. Anscheinend auch kein Freund der Mülltrennung. Nicht das jemand von Jason dachte er wäre so ein Veganer Öko- Mutter Natur Freak. Nö auch Jason hatte seine sogenannten Cheat Tage. Meistens dann wenn es nicht anders ging oder die Chicken Nuggets so lecker rochen. Ätsch!

Banners Blick jedenfalls wurde nun wieder ernster. Da hatter der Vogel wohl doch mit seinem letzten Satz zusehr ausgehohlt. Dennoch lehnte sich dieser gegen den Tisch und begann irgendwas einleiten zu wollen. Der Blonde richtete seinen Blick auf Banner und blieb dabei einfach auf der Stelle stehen. Sein Atmen stockte bei diesem dynamischen Satz. Klar würde er nichts sagen aber warum wurde es ihm dann gesagt? Vertrauen war bei Jason Error Anzeige denn er hielt das hier eher für die Ruhe vor dem Sturm oder es konnte auch ein Verhör sein. Nun Jason's Blick wanderte zu den kleinen Käfig auf dem Tisch hinter Banner. Da waren zwar keine Versuchsmäuse drin aber es sah so aus als ob. ,,Das ist mir bewusst und dazu kommen ihr was zu sagen, wird es eh nicht.''  Um den Satz verständlicher zu machen: ,,Ich treffe sie ja nicht mehr seid dem Vorfall.'' Ob er sich entsinnte an den Vorfall vor ein paar Nächten? Gewiss deshalb war Jason ja so angespannt und dachte dieses Gespräch war die Ruhe vor dem Sturm. Der jüngere verschränkte seine Arme nun jedoch vor der Brust. Jetzt war es Jason der Bruce ernst ansah. Solche Worte zu wählen von wegen Umbringen und so, ließen ihn zur Sorge verleiten. ,,Umbringen ist keine Lösung....das hab ich auch schon begriffen also Sie bitte erst Recht. Und mit diesen Worten drehte sich der junge Mann um zur Türe. Durfte er gehen oder kam jetzt der Sturm? Gott war der Arme Angespannt.
avatar
Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die suche nach dem Zaubereinhorn

Beitrag von Bruce Banner am Sa Nov 07, 2015 9:55 pm

Der junge Mann war sichtlich nicht sonderlich wohl zumute in dieser Situation. Okay, das letzte mal als sie sich getroffen hatten war nicht sonderlich gut verlaufen und um ehrlich zu sein tat Bruce dies auch sehr leid, aber er wusste halt nicht genau wie man so eine Unterhaltung führte. Denn entschuldigen wollte er sich nicht wirklich, immer hin war es sein gutes Recht gewesen sauer auf Jason zu sein, aber anderen seits... wollte er nicht dem Glück seiner Tochter im Weg stehen. Das war eigentlich der Hauptgrund warum er grade hier war und mit Jason redete und ihn nicht sofort aus diesem Raum warf. Der Mann schien sogar so aus dem Konzept gebracht zu sein das er erst mal nicht sprach. Okay, gut. Sollte nicht Bruce's Problem sein. Er hatte Zeit. Als Jason wieder sprach sprach er davon, dass es dazu nicht kommen würde, weil er sich seid dem Vorfall ja nicht mehr mit ihr Treffen würde. Das war Bruce seltbstverständlich bewusst. Zumindest hatte er es angenommen. Der jüngere verschränkte die Arme und meinte das es keine Lösung wäre sich umzubringen, woraufin Bruce schmunzelte. Als sich Jason zur Tür umdrehte griff Bruce nach hinten unter den Tisch und versiegelte die Tür. "Jason ich hab dich nicht gebeten zu gehen und das heißt normalerweise das ich noch etwas mit dir zu bereden habe.", sagte Bruce locker und stieß sich dann wieder von dem Tisch ab und ging zwei Schritte auf Jason zu.

"Erstens geht es dich eigentlich wirklich nichts an und ich weiß nicht einmal warum ich es dir gesagt habe, aber es ist meine Entscheidung und glaub mir es wäre eine Lösung. Den Hulk zu zerstören wäre nicht nur gut für mich, sondern für jeden Menschen auf diesem Kontinenten.", sagte Bruce, wobei das eine Wort nicht hätte hasserfüllter klingen können. Hulk... wie er diese Bezeichnung hasste. Wie er dieses Wesen hasste. Wie er sich für die Erschaffung hasste. Er nahm tief Luft. "Zweitens: ich wollte dir sagen, dass ich darüber nachgedacht habe. Darüber ob du Rose wieder sehen darfst oder nicht. Die Antwort ist ja.", sagte er ruhig. Er hatte lange darüber nachgedacht und hatte mit Rose darüber reden wollen, aber das hatte nicht sonderlich gut funktioniert. "Ich meine... bei dem Vorfall war ich nicht wirklich ich selbst. Ich... hätte anders reagieren müssen, das ist eine Tatsache. Es tut mir leid und das solltest du wissen.", sagte Bruce und versuchte sich dann endlich zu dem zu überreden was er die ganze Zeit hatte sagen wollen.

"Ich wollte dich zum Essen einladen. Mit mir und Rosalee. Meinetwegen kannst du auch Steve mitbringen. Ich will dir und Rosalee nicht im Weg stehen, aber gleichzeitig solltest du wissen, dass ich nach dem Tod meiner Frau nichts mehr hatte. Nichts außer meiner Tochter.", sagte Bruce. Es war wahr. Die einzigste Person die ihm noch etwas bedeutete war seine Tochter und sie hatte sein Vertrauen hintergangen indem sie sich mit diesem Jungen getroffen hatte und was noch schlimmer war: sie hatte ihn in sein Haus hineingelassen und ihm nichts davon erzählt. Es war nicht wirklich die Tatsache, dass zwischen den beiden etwas zu laufen schien, es war eher die Tatsache das er nicht ins Bild gesetzt worden war. Dass er Jason nicht einmal jetzt kannte. Das einzigste was er wusste war, dass er Jason hieß und bei SHIELD war. Natürlich hätte er Jasons Akte lesen können, aber er hatte sich dazu entschieden das dass ziemlich strange sein würde. Immer hin wusste er wie seltsam es war, wenn Menschen die man nicht kannten Dinge über einen wussten, die sie so nicht gewusst hätten. Aber das konnte man nicht ändern. Er wartete geduldig auf Jasons Reaktion.
avatar
Bruce Banner

Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 28.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die suche nach dem Zaubereinhorn

Beitrag von Jason Pryde am So Nov 08, 2015 12:51 am

Jason blinzelte einen Moment mit großen Augen die Türe an, während er weiterhin mit dem Rücken zu Bruce stand. Allen Anschein wurde diese grad versiegelt, was seine Angespanntheit nicht wirklich besser machte. Sein Kopf richtete sich jedoch seitlich nach hinten als es hieß Bruce wollte mit ihm reden. Stimmt das sagte er eben schon mal aber Jason wollte nicht, war dies nicht zu merken? Dennoch hatte der Falken Held ja nun keine andere Wahl. So spannte er seine Lauscher auf und hörte zu. Kamen wir doch gleich zu Erstens. Wo Jason sehr laut ein und wieder ausatmete. Bruce hatte mit seiner Aussage verdammt unrecht in Jason's Augen. Der Name Hulk wurde so wiederlich und voller Hass ausgesprochen, das es schon nicht mehr positiv klang. Jason befand nämlich das genaue Gegenteil. Für ihn war der Hulk ein Held und weder schlimm für die Nation noch für sonst irgendwem. Doch Bruce jetzt zu unterbrechen wäre verdammt unhöfflich oder? Er wollte ja reden und nicht Jason also hielt er noch weiterhin die Klappe. Ach dieses stätige Thema der Kommunikation, das musste Jason einfach dringend noch lernen. Jason merkte grad eher wie Bruce fast schon hinter ihm stand. Weiter spitzte er seine Ohren, doch noch drehte er sich nicht um. Bruce hatte darüber nachgedacht, über Jason's Frage in der Nacht des Vorfalles und jetzt war die Antwort endlich Ja. Auch eine Entschuldigung kam zum Vorschein. Jason richtete seinen Kopf wieder auf den den Boden. Seine rechte Faust ballte sich dabei um einfach nur Kraft zu sammeln. Irgendwas lief hier falsch denn eigentlich sollte sich Jason doch freuen und nicht kurz vorm Losheulen sein. Die Einladung zum Essen war genauso enorm schön das sie nicht hätte war sein können. Einfach nur ungewohnt für jemanden der bissher nur Verstoßen wurde. Vielleicht war seine Reaktion wie er grad so da stand deshalb so merkwürdig. Am liebsten hätte sich Jason grad auch in eine Ecke gepackt denn sowas überforderte ihn immer.

Doch der blonde musste lernen mit sowas umzugehen genauso wie Bruce das es jetzt jemand weiteren in Rose Leben gab. Deshalb schwieg der Nachtvogel noch einen Moment mit geballter Faust und den Kopf auf den Boden gerichtet. jetzt drehte er sich jedoch locker wieder um. Sein Lächeln war so klar und rein das es wirklich vom Herzen kam. ,,Also für mich ist der Hulk ein Held sowie für viele Kinder auf der Straße. Er wird sogar von seiner Kraft her als Idol genommen und das ist nicht Negativ sondern ein Ansporn für viele da draußen weiterzumachen und nicht Aufzugeben. Sagen sie das also nicht ihren Fan's das der Hulk versucht sich umzubringen. Das klänge ja sonst wie als würde Spiderman seine Netze nicht mehr schwingen!'' Sicher waren die Avangers und andere Helden kein schweigendes Thema da draußen auf den Straßen. Es gab ja sogar Sammelkarten und richtige Zeitschriften mit allen. Und Jason sah bis Steven ihn aufnahm viele andere Straßenkinder die sich an solchen Dingen festhielten.

Sein Kopf richtete sich wieder zu Boden, so aufbauend wie das eben klang war es auch gemeint. Aber das nächste Thema war noch schwerer, als das jetzt schon! ,,Sie müssen sich nicht entschuldigen. Denn als Vater haben sie genau richtig reagiert. Meiner ist leider Tod genauso wie meine Mutter aber deren Reaktion wäre sicher nicht anders gewesen.'' Das dass mal klar ist, hier hatte Bruce nur seinen Väterlichen Job gemacht und nichts falsch in Jason's Augen zumindest nicht mehr. ,,Ich tat ihnen beiden nicht gut Mister Banner. Ich habe das Vertrauen zwischen Rose und Ihnen zerstört und dafür entschuldige ich mich. Das wollte ich niemals damit erreichen. Ich bin ein schlechter Mensch der halt nicht hätte anders zu ihr gekonnt.'' Wieder folgte ein tiefes Ausatmen und ein Wechsel sitzend auf einen Hocker, vor Bruce. Hier standen ja genug rum. Banner wollte reden und die Tür war ja eh zu, dennoch ging Jason's Blick zur Wand. Er hasste solche Gespräche denn da fühlte er sich immer Schwach bei sowie angegriffen wenn es um ihn selbst ging. ,,Und ehrlich gesagt weiß ich jetzt nicht ob ich die Einladung annehme. Sorry....So schön sie auch ist und ich weiß sie reichen mir damit ihre Hand daher Danke! Aber....'' unterbrach Jason ganz kurz. ,,Mir ist in dieser Nacht klar geworden wie gut ich Ihrer Tochter tue doch Gleichzeitig wie sehr ihr auch Schade, was Sie betrifft. Hören Sie Mister Banner ich bin niemand der sich an Uhrzeiten oder irgend welche Regeln hält. Auch höre ich nicht gerne auf Worte und unbeabsichtigt flüchte ich permanent. Mein Register ist zu hoch als das ich Sie und Rose nochmal verletzen will.'' Krass hatte der Abend Spuren bei ihm Hinterlassen. Aber auch vollkommen logisch. Jason hatte Angst das einfach nur wieder sowas passierte. Das durfte man einen stark Familienmenschen bezogenen, nicht übel nehmen. Drastisch nur das er keine mehr hatte! Der junge Mann legte beide seiner Hände auf sein Gesicht um mal wieder zu realisieren wie er sich selbst grad immer mehr ins Aus Schoss. So klappte das niemals mit dem Aufbauen von irgendwas. Doch Ehrlichkeit war besser gleich richtig als zu spät zu kommen mit: Ach übrigens ich habe da so ein Vorstrafen Register was nicht nur aus einem Blatt besteht sondern mehreren Akten! Ubs. Daher war das umschweifen davon angedeutete eben total richtig.
avatar
Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die suche nach dem Zaubereinhorn

Beitrag von Bruce Banner am So Nov 08, 2015 1:53 am

Bruce machte sich erst Sorgen weil sich Jason kein bisschen bewegt hatte die ganze Zeit ang, doch als er endlich begann zu sprechen hörte Bruce genau zu. Auch das Lächeln was auf Jasons Gesicht war zeigte ihm wie ehrlich das gemeint war, was er sagte. Er sagte, dass Hulk ein Held wäre für ihn und auch für viele Kinder auf der Straße. Das man ihn als Idol nehmen würde. Abgesehen davon das dass für Bruce absolut keinen Sinn machte und nicht sonderlich nachvollziehbar war... war es irgendwie schön. Bruce konnte dazu nicht mal etwas sagen, auch wenn es sicher gut gemeint war. Zum einen wollte er Jason wirklich nicht die anderen Gründe erzählen, zum anderen fehlten ihm einfach die Worte. Jason sah wieder auf den Boden und seine ganze Haltung und alles beunruhigte Bruce etwas. Jason meinte er müsse sich nicht entschuldigen und das er als Vater genau das richtige getan hätte und das seine Eltern leider... tot wären. Kurz schlich sich Mitleid in den Blick des Wissenschaftlers. Das war der Grund warum er wusste was die Kinder auf der Straße dachten... Verdammt... Jason sollte ihm nicht leidtun, er sollte einen objektiven Abstand waren. Jason meinte er hätte Bruce und Rose nicht gut getan und das er ihr Vertrauen zerstört hätte und sich erneut entschuldigen wollte. Er sagte das er ein schlechter Mensch wäre und nicht anders zu ihr gekommen wäre und Bruce sah auf den Boden, bevor er wieder zu Jason sah, als jener wieder begann zu sprechen. Er hatte sich mittlerweile gesetzt.

Jason wirkte nicht so als würde er sich wohlfühlen. Aber es sah nicht so aus wie die üblichen Gründe, wenn jemand mit ihm in einem Raum war, es sah eher danach aus, dass ihm diese Art von Gespräch nicht gefallen würde. Jason meinte das er nicht wüsste ob er seine Einladung annehmen würde, auch wenn sie schon war und er wusste, dass Bruce ihm damit eine Hand reichen würde. Jetzt war Bruce verwirrt. Er wollte helfen und jetzt kam sowas? Das verstand er nicht ganz, aber natürlich ließ er Jason weiter sprechen. Er meinte ihm wäre in der Nacht klar geworden wie gut er Rose täte, doch gleichzeitig auch wie sehr er ihr schade, was Bruce betreffe. Er meinte er wäre kein Mensch der sich an Regeln hält und der ohne es zu beabsichtigen dauernd flüchten würde. Warum konnte sich Bruce so gut mit diesen Worten identifizieren? Das sollte er eigentlich wirklich nicht tun. Es sagte definitiv nichts gutes über ihn aus. Jason meinte sein Register wäre zu hoch als das er ihn und Rose nochmal verletzten wollte. Register? Wie... Vorstrafenregister? Kam man mit einem Vorstrafenregister überhaupt bei SHIELD rein? Anderenseits wenn Jason auf der Straße gelebt hatte dann wäre ein Vorstrafenregister nur logisch. Hatte Bruce immer hin auch von seinen Jahren auf der Flucht. Auch wenn er jedesmal wieder geflohen war bevor man ihn wirklich irgendwie bestrafen konnte. Das ist nichts positives, Bruce., erinnerte er sich daran und sah dann zu Jason, der - falls das überhaupt möglich war - noch verzweifelter aussah.

Bruce entschied sich dazu auf eine persönlichere Ebene zu gehen. Er ging noch einen Schritt näher zu Jason und legte ihm eine Hand auf die Schulter. Keine Ahnung ob der Junge das gut auffassen würde oder nicht, obwohl er natürlich hoffte das es gut aufgenommen wurde, obwohl er daran zweifelte. "Jason zwischen mir und Rose ist alles in Ordnung. Es war erst etwas schwierig aber eigentlich hast du unsere Beziehung nur gefestigt. Du weißt das du Rose gut tust und ich hoffe du weißt auch das deine Abwesenheit und die Erwartung dich nie wieder zu sehen... ihr nicht gut tut.", sagte Bruce und log damit nicht einmal. Rose und er hatten Probleme gehabt, aber am Ende war er immer noch ihr Vater und er liebte sie und sie war seine Tochter und liebte ihn ebenfalls. "Und wenn du und ich daran arbeiten werden wir ihr auch nicht weiter wehtun.", fügte Bruce hinzu und hoffte das sie das tatsächlich hinbekommen würden. "Deine Vergangenheit ist mir vollkommen egal, Jason. Jeder hat Dinge getan die er bereut, glaub mir. Solange du diese Dinge bereust ist es okay für mich.", fügte er hinzu. Das mit den Regeln... warum dachte Bruce nur das dass daran lag, dass Jason keine Eltern hatte? Das Fehlen einer Vater- oder einer Mutter-Figur konnte das Leben einer Person wirklich für immer beeinflussen. Rose hatte beispielsweise ihre wahnsinnigen Verlassensängste. "Zu den Regeln... du bist jetzt bei SHIELD. Das sollte dir eigentlich beibringen wie man Regeln befolgen hat. Zudem hast du Steve, soweit ich weiß, und der ist bekannt dafür das man seine Regeln befolgt.", sagte Bruce, obwohl er nicht genau wusste ob das Jason irgendwie half. "Das du fliehst..." ...vor dem was dir Angst macht und allem anderen was dich oder andere verletzen könnte... "... kann ich nachvollziehen. Glaub mir. Aber sobald du etwas gefunden hast, was die Gefahr wert ist... wirst du damit aufhören.", sagte er ruhig und sah Jason an.
avatar
Bruce Banner

Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 28.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die suche nach dem Zaubereinhorn

Beitrag von Jason Pryde am So Nov 08, 2015 2:52 am

Und während Jason so sass, fühlte er plötzlich eine Hand auf seiner Schulter. Sein Blick ging prompt aufrecht und ganz sachte dahin. Wie jetzt? Aber er sprach nichts dagegen und machte auch null Anstalten denn es handelte sich hier um eine gute Geste die den blonden sogar Lächeln ließ. Als Bruce erklärte das zwischen ihm und Rose alles gut war, lies ihn das nur weiter lächeln. Also hatten sie sich wie er es wünschte wieder versöhnt. Wirklich mal was positives was ihn erfreute! Dennoch wechselte er wieder ins Nachdenkliche. Ihr dadurch noch mehr wehtzutun war nicht sein Ziel. Ihm wurde dadurch bewusst das er doch das Angebot annehmen sollte. Daher nickte er so leicht in Gedanken, stimmte dadurch aber dennoch zu. Jason wollte ja nicht dafür sorgen, das es Rose noch schlechter ging sondern eher wieder besser. Also war Ablehnung der komplette falsche Schritt. Den Mitleiden Blick von Bruce nahm er in der Tat war. Nur Jason mochte dies bekanntlich nicht also blieb es ignoriert. Er hatte genug von sich selbst gesprochen, etwas was er eigentlich sogar nie tat. Höchstens Steven mittlerweile Gegenüber. Vertrauen beruhte wohl noch immer auf Gegenseitigkeit und somit hatte er mit seinen Sätzen an Bruce doch etwas zurückgegeben. Beide sollten in der Tat daran arbeiten. Banner sich ein bisschen weniger umbringen und Jason einfach ein bisschen weniger Probleme machen. ,,Deal.'' stimmte er daher mal kurz zu und erhob nun seinen Blick um Banner genau ansehen zu können. Die Arme waren seitdem die Hand auf seiner Schulter lag wieder von seinem Gesicht gerutscht. Wegen SHIELD und Steven musste er schmunzeln. Klar gab es hier genug Regeln...zum brechen. Nein Spaß! Er hielt sich ja dran und mittlerweile war er ja auch ein sehr guter angehender Agent geworden. Solange man es nur auf Fälle und die Arbeit hier betrachtete. Alles andere perlte an Jason ab. Er sah nicht ein mit Kollegen irgendwas zu unternehmen. Einige oder eher viele in seinen Augen, waren hier vollkommen fehl am Platze. Die konnten einfach nichts außer Kaffee trinken. Wie Polizisten fast schon. Echt schrecklich! Aber das behielt der Jüngling für sich, er wollte ja seine Chance nutzen und hier bleiben. ,,Naja erklären Sie das SHIELD. Die Agenten im Flur unterhielten sich vorhin über den Mini Rock der Dame am Empfang.'' und wie wunderschön ihre Beine aussahen. ,,Das ist auch nicht in den Regeln geschrieben.'' Jetzt musste er Tatsache wieder schmunzeln. Zu herrlich! Steven war ein sehr guter Mentor nur es war für Jason halt immernoch schwierig und brauchte alles seine Zeit. Rom wurde ja auch nicht in einem Tag erbaut. ,,Steven hat die Regeln und Ordnung studiert oder mit dem Löffel täglich zum Frühstück gegessen ich bin mir nicht sicher.'' Na kommt schon ein bisschen Humor musste nach so ernsten Worten schon sein. Das Jason immer sicherer wurde, hatte damit zu tun das von Banner doch keine Gefahr ausging wie bis eben gedacht. Er hatte ja grad noch mit dem Fight seines Lebens gerechnet- Das Bruce nichts zu dem Heldentum des Hulks sagte, hatte auch Ähnlichkeit mit Jason. Er nahm auch nie Komplimente was sein zweites Ego betraf an.

Zum Thema Flucht, schluckte der Blonde jedoch wieder. Das hatte er doch schon Jahrelang durch. Jedesmal wenn er sich an was festigte oder für jemanden seine Ziele verfolgte, starb es oder wurde es genommen. In der Hinsicht gab er offen Herzig gesagt schon auf. Nur unbewusst sicher nicht. War ja auch normal bei einem Menschen sie nahmen viel eigenes unbewusst nicht war. ,,Wer weiß.'' antwortete er daher knapp und stand wieder auf. Was Banner wegen dem Hulk schon alles durch hatte wusste Jason nicht genau aber er konnte es sich nach den Anmerkungen von Rose am Grabe der Mutter schon denken. Daher wusste der Wissenschaftler genau wovon er sprach. Jason drehte sich zu dem Älteren. Wieder dieser Warmherzige Blick. Das hatten diese Augen einfach ebenfalls unbewusst immer wieder drauf. ,,Ok ich nehme das Angebot sehr gerne an. Aber bevor wir knurrend mit Rose an einem Tisch sitzen und über Chemikalien streiten, würde ich mit Ihnen jetzt gerne was Essen gehen.'' Huch eine Gegenseitige Einladung kam sicher auch schon fast Filmreif. Locker zuckte Jason mit den Schultern dabei. ,,Ich hab seid zwei Stunden Feierabend also die Frage liegt nur dabei ob Sie Zeit haben.'' Der Vorteil war jetzt auch dabei wenn SHIELD sah sowie Steven das Banner mit ihm unterwegs war, brauchte er mal keine Wachhunde. Ok Mittlerweile lies man Jason auch alleine rumlaufen privat aber nur wenn er sich an festen Zeiten hielt und pünktlich bei den Roger's eintraf. Fraglich war wiederum nur was er zwei Stunden nach dem sogenannten ''Feierabend'' hier noch machte. Aber fragt lieber nicht! Jason war nämlich ein Arbeitstier, eben Falcon mit voller Seele und gerade hing er als angehender Agent an einem Fall über den er selbst nach seinem Dienst, sich noch befasste. Guter Junger eben doch irgendwo. Manchmal aber etwas zu viel denn der Fall gehörte einem anderen Agenten der damit aber vollkommen überfordert war. Jason beschütze jeden sogar inkompetente Kollegen, daher machte er dessen Job gleich mal mit. Musste ja keiner wissen auch wenn am Ende Jason mal wieder der Böse sicher war.

Abwartend schaute er einen Moment Banner ins Gesicht. Hoffentlich sagte dieser genauso ja. Immerhin war er Wissenschaftler und die anderen Wissenschaftler machten ja hier auch was sie wollten. So viel zu SHIELD und Regeln. Doch Hey Hauptsache überall waren Kameras!
avatar
Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die suche nach dem Zaubereinhorn

Beitrag von Bruce Banner am So Nov 08, 2015 3:51 am

Jason lächelte. Das war gut. Man sollte Menschen zum lächeln bringen, stimmt's? Doch als Bruce anmerkte, dass es Rose schlechter ging, seitdem sie Jason nicht mehr sehen durfte wurde der Junge nachdenklich, was Bruce gut befand. Natürlich wollte er nicht, dass es dem SHIELD-Anwärter schlecht ging, aber er wollte definitiv, dass er wusste, was er Rose grade antat. Es war gut das er Jason heute hier getroffen hatte. Denn obwohl er keine Ahnung was Jason überhaupt hier suchte - eigentlich wollte er es auch gar nicht wissen - war es gut, dass er hier war, denn anderenseits hätte er zu Steve nachhause fahren müssen, wo er Natasha hätte treffen müssen, die er nicht mehr seit... 2015 gesehen hatte? Passte das? Ungefähr. Seitdem er geflohen war, weil er Angst hatte sie zu verletzen. Und wenn sich Bruce einer Sache sicher war, dann das er nicht vor hatte Natasha wieder zu sehen. Jemals. Jason stimmte Bruce's Vorschlag zu und Bruce nickte. Jason sah direkt zu ihm auf und bei der Anmerkung zu den Agenten die im Flur über den Mini Rock der Frau am Empfang sprachen grinste Bruce kurz. Interessant was für Gesprächsmaterialien es unter SHIELD Agenten gab. Soweit er wusste hatte man hier früher noch über die Arbeit gesprochen. Eigentlich... nur. Bruce hatte SHIELD Agenten zu Anfangs nie wirklich als verschiedene Menschen betrachtete. Eher alle als Coulsons, die alles für ihren Job taten, aber naja... Ansichten änderten sich.

Zu dem Kommentar zu Steven musste Bruce lachen. Verdammt, das stimmte auch noch. Es passte so zu Steve. Bruce ließ seine Hand von der Schulter des Blonden gleiten. Der Junge brauchte keine Unterstützung, der hatte sich im Griff. Die Spannung schien aus der Unterhaltung raus zu sein. Zumindest die grundlegende, mit der man vorher Diamant hätte schneiden können. Das war gut. Bruce wusste noch wie angespannt es immer zwischen ihm und Timothy - seinem Schwiegervater - gewesen war. Zwar erwartete er eigentlich nicht, dass Jason der seien würde, der seine Tochter heiraten würde, aber immer hin war das etwas in der Art. Die Reaktion zum Thema Flucht hin gefiel Bruce jedoch gar nicht. Dieses 'wer weiß' war so resignierend. Natürlich verlor man Dinge, aber wenn man jedes Mal weglief wenn man dachte dass es es nicht mehr wert wäre, würde man nie ein gutes Leben haben würde. Man verlor nun mal Dinge und Menschen. Aber man sollte nicht aus der Befürchtung heraus weglaufen, dass man diese Dinge niemals ersetzen könnte, das wusste Bruce aus Erfahrung. Als Jason das Angebot dann endlich annahm lächelte Bruce freundlich. Er hatte es geschafft. Jason würde zu ihnen kommen und Rose treffen und vielleicht würde Bruce dann wieder das gut machen, was er verbockt hätte. Aber Jason meinte, dass er gerne jetzt etwas mit ihm Essen gehen würde. Um nicht am Tisch mit Rose über Chemikalien zu streiten. Das war... eine gute Idee. Auch wenn Bruce keine Ahnung hatte über was er mit Jason reden sollte.

"Ob ich Zeit...?", fragte Bruce und sah sich einmal in dem Labor um. Es war chaotisch. Aber er könnte auch einfach morgen wieder kommen und alles fertig machen. SHIELD war immer hin jedes Mal glücklich wenn er da war. Immer hin war er einer der "alten" Avengers. Er mochte die Bezeichnung nicht, aber naja... ändern konnte er es nicht. "Ja, eigentlich schon. Also warum nicht? Gerne.", nahm Bruce dann die Einladung ein. Er wusste gar nicht mehr wie lange es her war, dass er so viel mit anderen Menschen an einem Tag gemacht hatte. Es war schon ziemlich aufregend für ihn heute. Aber er kam ziemlich gut damit klar, wie sich rausstellte. "Dürfte ich fragen, was du zwei Stunden nach Feierabend eigentlich noch hier machst? Und vor allem was du in meinem Labor verloren hattest? Nicht, dass es sich nicht als guter Zufall herausgestellt hat, aber es interessiert mich doch irgendwie.", fragte Bruce dann doch. Er schob die Frage vollkommen auf seine wissenschaftliche Neugier.
avatar
Bruce Banner

Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 28.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die suche nach dem Zaubereinhorn

Beitrag von Jason Pryde am So Nov 08, 2015 4:34 am

Natürlich gab es hier noch Agenten die ihren Job verdammt ernst nahmen aber diese gehörten zu den Älteren. Die sogenannte Jugend von heute musste erst einstudiert werden. Wie immer halt in jeder Generation. Trotzdem war es für Jason in der Pause immer wieder lustig sich auf eine Rohr oder eine Leitung des Daches zu hangeln und andere einfach mal zu belauschen. Unterhalten war ja bekanntlich nichts für ihn. Lustig auch das ihn nie einer dabei erwischte und das trotz Überwachungssysteme. Tja der alte Rufus in der Wachanlage war wohl nicht so interessiert mal auf die Bildschirme zu schauen. Hieß er so? Nun Jason taufte ihn einfach mal Rufus. Es gab ein PC Spiel wo ein Charakter so hieß und dieser Charakter machte den ganzen Tag nichts anderes als Beschäftigt zu tun und dennoch einfach nur zu pennen. Eben Rufus der Wachmann passte perfekt. Nein Jason zockte nicht den ganzen Tag bei den Rogers am PC aber alles musste mal ausprobiert werden.

Jason merkte nun ebenfalls wie die Stimmung immer besser wurde, zwar gefiel Bruce sein ''Wer weiß'' nicht, dies war schon zu merken. Aber was sollte jemand sagen der nicht mehr daran glaubte irgendwann mal irgendwas wieder so Wert zu schätzen das es als Lebensaufgabe zu sehen war. Banner schmunzelte und lachte dies war wohl ein besserer Start als der vor ein paar Nächten. Wirklich viel besser! Auf Banners Gegenfrage hin musste nun Jason lachen denn auch er hatte das Chaos bemerkt.Doch Hey wenn Jason hinten im Büro sass, sah es nicht besser aus bei Recherchen. Nur halt ohne Gift oder Chemie!  ,,Ja?'' kam es daher doch die Antwort folgte prompt. Banner stimmte nämlich zu was Jason dankend nicken lies. Auch für den Jungen war das ein neuer Schritt. Aber wie lernte er erst vor kurzen? Aufeinander zugehen tat nicht weh!  

Leider stellte Bruce dann doch die Nachfrage. Eben dachte Jason noch es interessierte ihn nicht. Naja man konnte sich ja bekanntlich täuschen. Das verstecke  Kompliment in dem Satz wurde natürlich belächelt. Jason war ja nicht doof. ,,Ach...'' zuckte er wieder mit den Schultern damit die Lüge ganz locker aussah. ,,ich hab den Auftrag momentan bekommen einen Mörder zu finden weil ich nämlich der einzige Agent bin der sagt das die Opfer keine Selbstmörder sind.'' Wer hatte ihm wohl da was zugeflüstert? Mh! Ging  hier niemanden was an aber er konnte seine Behauptung ja auch vor den Chefs hier beweisen. ,, Denn es ist äußerst unwarscheinlich das sich 5 Personen das Leben nehmen und dabei die Gleiche Musik kurz vor ihrem Tode hörten.'' Manipulierte Musik klang wie ein schlechter Horrorfilm. ,,Auch waren die Leichen keine Weltreisen voneinander entfernt und wenn ich mir dieses Lied so anhörte....sollte die Welt mal so clever sein und genau hin hören.'' Rückwärts, Satanismus und co waren spielend leicht herauszuhören. Und da der Polizei das schon zu schwierig war oder eher sie von reinen Selbstmorden ausgingen wurde das mal wieder nach oben gereicht. SHIELD lag den Fall auch in die sogenannte ''Besenkammer'' nur Jason nicht der Nachts von einem toten Opfer besuch bekam. Erst wurde gelacht als der junge Mann die 2 Wochen alte Akte rausholte aber es war ihm egal. Er konnte mit dem Musikbeweiß trumpfen und erhaschte ziemlich sprachlose Gesichter der Chefetagen hier. Wie gesagt natürlich niemanden etwas über seine Fähigkeiten sagend. Und momentan suche ich nach irgendwelchen Spuren um diesen Mörder mit dem Hang zur Kreativität zu finden. Da ich eine Spur hatte wollte ich mein Jacke und meine Maske hohlen dabei wurde mir nur bewusst das meine Minigasbomben leer sind.''  Die sogenannten Gadgets an seinem Heldenoutfit b.z.w Zirkustricks. ,,Daher wollte ich hier ins Labor die kleinen auffüllen nur beim Umfüllen der Flüssigkeit fiel mir das Messer vor Schreck aus der Hand als ich auf die Uhr sah und der Sprengstoff folgte.'' Er wusste auch nicht was das vorhin für eine Flüssigkeit war aber das Zeichen daneben war vielleicht gut erraten.Ok komm die Lüge war gut und nur eine Halbe Lüge, denn der Fall stimmte ja! Wie dem auch sei, erneut drehte sich Jason zur Tür Hauptsache vom Thema weg denn er log nicht gerne. ,,Egal ich mach morgen weiter. Können wir los?'' Hoffentlich kam von Bruce jetzt nicht sowas wie ''Beim nächsten Mal mach das Licht an dann klappt es besser.'' Oder so.
avatar
Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die suche nach dem Zaubereinhorn

Beitrag von Bruce Banner am So Nov 08, 2015 7:59 pm

Jason nickte und schien sogar etwas dankbar, dass Bruce die Einladung annahm, aber was sollte er sonst tun? Nein sagen und Jason wegschicken. Nein, wenn sie einmal dran waren könnten sie auch ruhig weiter machen. Auf die Fragen des Älteren hin wurde kurz gelächelt. Natürlich war es gut das sie sich getroffen hatten. Das war nicht einmal wirklich ein Kompliment, es war nur eine Aussage. Jason erzählte von seinem Auftrag und Bruce hörte gespannt zu. Okay, der Junge war cleverer als erwartet. Das war auch gut. Aber was hatte er anderes von Rosalee erwartet? Er meinte, dass er eine Spur gefunden hätte und dass ihm dann aufgefallen seie, dass seine Minigasbomben leer gewesen wären und er deswegen hier hergekommen wäre um sie aufzufüllen. Bruce nickte bei der Ausführung des Blonden. Es war nicht so, dass sich das ganze nicht logisch anhörte. Es hätte tatsächlich so passieren können, ja. Bedeutete das, dass Bruce das glaubte? Nein. Aber er nahm es so hin. Es war ja auch gar nicht wirklich sein Labor, es war nur eins, dass er ab und zu benutzte wenn SHIELD irgendwas von ihm wollte. Auf die Frage hin ob sie loskönnten nickte Bruce. "In zwei Minuten. Ich muss nur kurz die Schränke abschließen.", meinte Bruce und ließ die Ausführung von Jason einfach unkommentiert. Er sah sich nicht gezwungen dazu etwas zu sagen, vor allem nichts anzweifelndes. Er zog den Schlüssel zu den Schränken aus seiner Tasche und schloss flink alle vier Chemialienschränke ab, bevor er den Computer den er nicht ausstehen konnte herunterfuhr, jedoch nicht ohne vorher noch seine Daten zu sichern und auf einen Stick zu laden. Dann nahm er seine Jacke und den Rest seiner Sachen, wie seine Autoschlüssel und sah noch einmal kurz durch das Labor.

Es schien alles okay. Er sah zu Jason und nickte. "Wir können, wenn du bereit bist.", meinte Bruce, öffnete dann die Tür vom Tisch aus und trat dann hindurch. Hinter sich und Jason schloss er ab und gab dann noch sein Sicherheitspasswort ein. Er hasste diese ganzen Sicherheitsvorgaben. Man musste erstmal vorne beim Eingang seinen Ausweis zeigen und dann um in jeden Raum reinzukommen auch noch irgendwas eingeben. Naja... egal. Er ging mit Jason in die Richtung vom Parkplatz und ging direkt zu seinem Auto, welches ziemlich verlassen auf der rechten Seite stand. Die meisten schienen schon weg zu sein, abgesehen natürlich von der Nachtschicht. Er öffnete den Kofferraum und packte seine Sachen ordentlich weg. Dann schloss er den Kofferraum wieder und sah zu Jason. "Wohin wolltest du?", fragte er dann und lächelte leicht.
avatar
Bruce Banner

Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 28.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Die suche nach dem Zaubereinhorn

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 :: Outplay

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten