Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Night Internat
So Aug 07, 2016 1:53 pm von UltimateAvenger

» Anfrage vom "Vampire in temptation of love "
Do Jul 28, 2016 8:05 pm von UltimateAvenger

» A new Christmas Time...
Sa Jul 16, 2016 9:26 pm von Eve Angel

» Postpartnersuche
Sa Jul 02, 2016 11:10 am von Gast

» Engelskuss - Neuer Style
Do Jun 30, 2016 3:38 pm von UltimateAvenger

» Inplayeröffnung
Sa Jun 25, 2016 9:57 pm von Steven Rogers

» Die Person über mir...
So Mai 29, 2016 2:02 pm von Gast

» Fenris Greywind
So Mai 22, 2016 2:00 pm von Bruce Banner

» Engelskuss
Di Mai 17, 2016 9:42 pm von UltimateAvenger

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 14 Benutzern am Do März 23, 2017 8:47 am

Ein neues Schicksal für Zwei

 :: Outplay

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ein neues Schicksal für Zwei

Beitrag von Jason Pryde am Di Okt 20, 2015 11:50 pm

So und wo genau war er jetzt gelandet? Jason schaute sich einmal kurz im Raum um der eher mal wieder Ähnlichkeit mit so einem Verhörraum von der Polizei hatte, als irgendwas nettes mit Couch und TV. Klar erwartete ihm auch Nichts Nettes denn er wurde ja die letzte Nacht von einem Superhelden hergebracht. Auf dem Stuhl schweigend sitzend, betrachtete er seine Handfesseln. Da wussten die Leute wohl von ihm das er gerne abhaute. Klasse Situation mal wieder echt. Nur irgendwie anders.... Ihm wurde mal keine Waffe an den Kopf gehalten oder eine Lampe drohte sein Augenlicht zu verbrennen. Auch stand da vor seiner Nase eine Tasse mit frischem Kaffee. Kein Fenster ....und die Tür sah sehr sicher aus. Verdammt aber auch. Was hatte man denn mit ihm vor? Unlogisch war es ebenso denn wie sollte er den Kaffee trinken wenn seine Handgelenke am Stuhl gebunden waren? Vielleicht war es einfach auch nur ein Streich und man wollte seine Reaktion sehen?

Jason's Blick ging aber nochmal zu Tür als zwei Herren im schwarzen Anzügen hereinkamen. ,,Was zum.... neue Dienstkleidung?' So sahen doch niemals Polizisten aus! Er beobachtete die Herren wie sie einen Stapel mehrer Akten auf den Tisch neben den Kaffee legten. Auf diesen komischen Dingern stand sein Name. ,,Oh ihr habt über mich gesammelt?'' Na schaut mal an der junge Herr konnte doch sprechen. Nur der Ton machte bekanntlich die Musik denn Jason sprach sehr zynisch. Anscheinend hatten die zwei Pinguine ebenfalls Humor denn sie lächelten ihn an, was ihn eher dazu brachte mal kurz die rechte Augenbraue verwundert in die Höhe zu ziehen. Mehr passierte dann aber auch nicht denn syncron drehten die Herren sich um und verließen wieder diesen Raum.

Jason lehnte sich etwas nach vorne um auf die Unterlagen zu schauen. Tatsache lauter Fotos von ihm als Falcon und Berichte wie er was klaute oder hinter Gittern brachte. ,,Scheiße wie haben sie denn das gemacht?'' Ja darüber konnte man verwundert sein denn eigentlich dachte Jason immer er agierte unsichtbar. Wieder nach hinten gelehnt atmete er tief aus und blickte einfach zu seinen Füßen. Egal was jetzt passierte und ob gleich wirklich Captain America auftauchte, wie letzte Nacht. Egal einfach schweigen und über sich ergehen lassen denn irgendwie kam er hier schon wieder raus. Die angebliche von ihm geklaute Münze lag übrigens ebenfalls auf dem Tisch, nur hatte er diese noch nicht entdeckt. Der blonde merkte auch das ihm irgendwas gegeben worden musste. Denn außer das Captian America ihn gestern irgendwo hin mitnahm, hatte er ein Black Out. Wer weiß vielleicht hatten die Pinugine ja bis eben betäubt gehabt.


Zuletzt von Jason Pryde am Mi Okt 21, 2015 6:50 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein neues Schicksal für Zwei

Beitrag von Steven Rogers am Mi Okt 21, 2015 12:26 am

Das Polizeipräsidium war mal etwas ganz neues für Steven Rogers. Normalerweise verkehrte er an anderen Orten. Das man ihn überhaupt gestern Nacht um Hilfe gebeten hatte, wunderte ihn schon etwas. Immerhin könnte man sagen er führte solche Missionen nicht mehr aus. Naja. Was tat man nicht alles um New York in Sicherheit zu wissen? Er stand hinter der Scheibe des Raumes wo der Junge festgehalten wurde. Lange Zeit hatte er in gemustert. Gestern Nacht schien er noch ein kleiner Gauner zu sein, aber Steven hatte die Überwachungskameras angesehen. Er glaubte nicht, dass dieser Junge die Münze stehlen wollte. Normalerweise hatte er andere Dinge zu tun als Kleingangster für die Polizei zu fangen. Mit großer Wahrscheinlichkeit steckte Shield dahinter. Zumindest nahm er es an. Immerhin führe er momentan nur Aufträge für sie aus und warum sollte die Polizei ausgerechnet ihn und gerade jetzt um Hilfe bitten? Naja was sollte es? Die beiden Männern welche im Raum mit dem Jungen waren, kamen zu Steven und fing an ihm zu erzählen was dieser alles bis jetzt getan hatte. Sein Register war nicht gerade gering.

Die beiden Männer ließen Steven allein und ein weiterer kam zu ihm. " So wie es sich anhört hat der Junge schon einiges durchgemacht. Doch gehe ich richtig in der Annahme dass er der Polizei in letzter Zeit eher geholfen hat, als ihnen zu schaden? Zumindest kam es für mich so herüber. Vorhin konnte ich einen Einblick in seine Akte gewinnen und er macht mir außerdem nicht den Eindruck von einem Kriminellen!" Natürlich wusste Steven dass man Menschen nicht von ersten Eindruck beurteilen konnte, aber er behauptete einfach mal sich in den letzten Jahrzehnten eine gute Menschenkentnis angeeignet zu haben. Verbrecher oder Feinde von Hydra verhielten sich anders und er schloss einfach mal aus, dass der Junge ein Hydraagent war. Dafür kannte er Hydra zu gut. "Von der Hydra ist er auch nicht. Glauben sie mir das wüsste ich. Immerhin hatte ich schon oft genug mit ihr zu tun. Er ist ein kleiner Fisch. Lassen sie mich mit ihm sprechen!" Der Mann sah ihn an. "Kein Krimineller? Sie haben doch gesehen was der kleine Bengel alles angestellt hat und für seine Verbrechen muss er bestraft werden! Sie können mit ihm sprechen, aber ich glaube nicht, dass es etwas bringt wenn sie dies tun!"

Steven hörte ihm zu und nickte. Er konnte sein Glück ja mal versuchen. Vielleicht kooperierte der Junge ja mit ihm, wenn er diesem ein Angebot unterbreitete. Er öffnete die Tür des Zimmers und trat ein. Dann schloss er die Tür wieder und trat auf Jason zu. Leicht verschränkte er die Arme und setzte sich auf den Stuhl um mit ihm auf gleicher Augenhöhe zu sein. "Also gut. Möchtest du mir sagen was du im Musem gesucht hast? Ich habe die Überwachungsbänder gesehen. Du wolltest die Münze nicht stehlen. Nur warum warst du dort?" Er lockerte seine Haltung und beugte sich zu ihm vor. "Die Männer da draußen könnten dir gefährlich werden und das weißt du auch. Zwar nicht so schlimm wie Hydra, aber doch schon so ziemlich. Du machst für mich nicht den Eindruck als ob du ein schlechter Mensch wärst und soweit ich informiert bin hast du der Polizei in letzter Zeit geholfen Verbrecher zu fangen!" Warum machte er dass dann also alles? Steven nahm sich die Akten und blätterte nur die Bilder durch.

"Falcon. Ich hatte einen Freund der so hieß. Er stand auf der Seite der Guten und hat treu für die Meinen gekämpft. Das könntest du auch. Ich bin der Überzeugung wenn man dich in die richtigen Kreise holt, dann kann aus dir jemand werden der für die Gerechtigkeit und die Sicherheit des Volkes kämpft. Ein richtiger ehrenhafter Soldat! Nur muss man dir eine Möglichkeit freilegen. Die Polizei wird dich bestrafen. Du hast die Wahl der Kooperation oder der Bestrafung!" Er hatte sich vorhin schon Gedanken darüber gemacht wie er dem Jungen helfen konnte und er kam zu einem Entschluss der James aber vielleicht nicht gefallen wird. Doch er wollte dem Jungen auch helfen. Damals 1943 konnte man solchen Jungen weniger helfen als heute. Er hatte alles erlebt und wollte manche Sachen nicht noch einmal durchleben. " Ich biete dir an, dass du zu mir ziehst und von mir lernst. Dich von mir ausbilden lässt und in die richtigen Kreise kommst. Du kannst das Angebot annehmen oder ablehnen!" Steven stand auf und stand dann vor der verschlossenen Tür. Die Hände in den Hosentaschen. Er wartete auf eine Reaktion von dem Jungen. Ob dieser das Angebot annehmen würde?

_________________


Stevens Theme Song
Stevens Theme Song II
avatar
Steven Rogers

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 25.03.15
Ort : New York

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein neues Schicksal für Zwei

Beitrag von Jason Pryde am Mi Okt 21, 2015 6:43 pm

Tatsache schien sich Jason nichts eingebildet zu haben, denn durch die Tür kam das Idol des Staates, der Held der Nation oder so. Aber gut Erdkunde war nicht so Jason's Stärke. Statt sich zu freuen, lies Jason seinen Kopf gesenkt und betrachtete einfach weiter seine Schuhe. Er dachte sich einfach nur, es konnte jetzt nur noch schlimmer kommen. Der Herr der letzten Nacht, setzte sich ihm gegenüber ganz ehrlich sollte sich Jason geehrt fühlen? Immerhin war der Mann ja mit Hohen Status. Aber auch Nö denn immerhin handelte es sich hier um Polizisten und diese waren im Bereich des Minus bei dem jungen Herren. Da der Captain anscheinend hier mitagierte, teilte er sich den Minus-Bereich in Jason's Kopf mit der Polizei.

Auch die Augenhöhe brachte nichts denn er lies seinen Blick und Kopf genauso wie er war. Auf die erste prompte Frage hin gab es jedenfalls schon mal keine Antwort. Warum sollte er auch? Ihm glaubte doch gewiss in diesem Gebäude eh niemand. Jedoch war ein zucken in seiner Stirn zu vernehmen, als es von Steven hieß, er glaubte nicht das er sie stellen wollte. Hört hört! Masche oder meinte er das Ernst? Das konnte er leider noch nicht einschätzen. Als sich Rogers vorlehnte, wich Jason prompt mit seinem Gesicht nach links aus. Bloß nicht ansehen...das hatte nichts mit schüchtern zu tun sondern eher mit der Haltung ''Lass mich einfach in Ruhe''. Rogers redete aber weiter und jetzt fing es den Blonden wohl doch an zu interessieren. Denn sein Kopf richtete sich endlich zu ihm und er schaute ihn nun an. Doch noch immer kein einziges Wort aus Jason's Munde. Als der Herr mit dem Promistatus aufstand und die Bilder in den Akten betrachtete, atmete der Zirkusjunge mal ganz tief aus und tippte mit den Fingerspitzen auf dem Stuhl herum. Einfach nur ein Zeichen dafür das Jay seine Lage so gefesselt nicht schön fand aber das konnte sich sein Gegenüber sicher denken. Wie jetzt es gab schon einen Falcon? Welche Frechheit der Typ gehörte umgetauft denn er war sicher kein Zirkusmensch....Nun gut wie man merkte dachte Jason lieber als zu reden. Nur selbst wenn er wäre nicht zu Wort gekommen denn der Herr redete ja förmlich pausenlos, im Positiven Sinne denn Jasons Körperhaltung wirkte nicht mehr so angespannt, auch hörte er auf provokativ mit den Fingerspitzen zu tippen. Ins Fragende wechselte seine Mimik weil er einfach nicht verstand, wie man ihm solch positive Worte an den Kopf legte. Und vor allem warum von Wegen geredet wurde? Immerhin juckte es doch Jahrelang niemanden! ,,Du hast die Wahl der Kooperation oder der Bestrafung!" Ja na danke und wenn er beides nicht wollte? Das machte Jason grad alles ein bisschen doch Angst. Der Hammer kam dann aber als Rogers zur Tür ging und von einziehen sowie training sprach. Jason wäre jetzt mal am liebsten vom Stuhl gefallen aber das ging ja nicht.

Sein Blick richtetet sich wieder zu Boden, das waren alles sehr schöne Worte und Angebote auch besser als der Knast! Nur warum kam man ihm denn jetzt entgegen?
,,Ich wollte im Museum nur dem eigentlichen Dieb zuvor kommen. Daher hob ich diese komische Münze an und löste damit den Alarm für die Polizei aus. Das diese bereits da waren und mich umzingelten, war mir nur einfach nicht bewusst....'' Ohja Jason fing doch wieder an zu sprechen. Er schien wohl auf die Kooperation eingehen zu wollen. ,,Genauso wie mir nicht bewusst ist warum ich solche Angebote und Schmeichelein bekomme? Ich meine wenn ich jetzt ja sage was hast du davon?'' Ja mal ehrlich wo war der Hacken? Apropo Hacken. Wo war seine Maske und seine Waffen?! Mist..... Der Junge schaute nun wieder auf und total ruhig in seiner Mimik, fast schon liebevoll. ,,Ich habe gelernt das alles auf Gegenseitigkeit beruht also wie viel bekommst du wegen mir? Immerhin hab ich für die neben an sowas sicher nicht verdient. Man könnte meinen sowas antworte jemand der Ablehnte oder gar seinen Spaß draus zog. Jedoch meinte Jason seine Fragen mehr als Ernst. ,,Für die faulen Säcke von Polizisten tue ich nichts. Die haben eher bei ihrer Arbeitsmoral verdient, hinter den Zellen zu sitzen. Was ich alles bisher machte, machte ich für die Gerechtigkeit aber nicht für die Polzei!'' Also wenn jemand die Bullen hasste dann wohl Jason. Wieso er aufeinmal so Wortgewand wirkte? Nun Steven hatte irgendwas an sich, was den Jungen ein bisschen Lockerheit schenkte.
avatar
Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein neues Schicksal für Zwei

Beitrag von Steven Rogers am Do Okt 22, 2015 7:45 pm

Jason Pryde schien nicht besonders gesprächig zu sein, was Steven aber nicht sonderlich verwunderte. Immerhin gab es auch solche Leute. Die ersten Worte von dem Jungen nahm er in sich auf. Man sollte ihn in Ruhe lassen. So einfach wie er sich dies vorstellte, ging es beim besten Willen nicht. Die Polizei hat ihn schon hier und wird auch weiterhin ein Auge auf ihn haben sollte es ihm wider erwarten gelingen einmal mehr auszubrechen. Dessen war er sich ziemlich sicher. In einer gewissen Weise konnte er den Jungen auch verstehen. Immerhin wurde er zu Unrecht hier festgehalten wie der Junge preisgab. Steven hätte sich das bestimmt auch nicht so einfach gefallen lassen, aber das war eine andere Sache. Jetzt musste er erst einmal zusehen, dass er die Gefahr von Jason abwandte und deshalb unterbreitete er ihm den Vorschlag mit dem Training. Außerdem war es immer gut noch jemanden auf seiner Seite zu wissen, wenn Hydra wieder auftaucht und Amerika erneut auf die Hilfe von den Avengers angewiesen ist. Dann kann es nicht schaden ein paar mehr Soldaten zu haben, die für einen kämpfen.

"Die Polizei hat ihre Mittel und Wege um Verbrecher zu fangen. Was nicht heißen soll, dass diese immer so gut sind. Denn wie sollte es auch anders sein, kann selbst dieser Sicherheitstrupp einen Fehler machen und die falschen Leute verhaften!" erklärte Steven dann und sah in die Richtung wo das Fenster war. Die Personen welche sich dahinter befanden, konnte man von hier drin nicht sehen. Ob das so gut war blieb einfach mal abzuwarten. Immerhin könnte er so auch nicht sehen wenn Gefahr drohte. Wenn er da an Banner dachte so empfand er diesen Raum als besonders ungeeignet um jemanden da drin festzuhalten. Nun kam er zu Jason zurück und setzte sich wieder, da der Junge ja jetzt scheinbar bereit war zu sprechen. Steven musste zugeben, dass es ihm wirklich Recht war, denn er war der Meinung, dass der Junge zu Unrecht hier sitzt. Auch wenn er da wahrscheinlich der Einzige im ganzen Gebäude ist. Es war ihm egal. Vor der Scheibe schüttelten die Beamten nur den Kopf. War das wirklich der Ernst von Captain America einem Verbrecher Unterschlupf zu gewähren? Man müsste ihn beseitigen, weil es Beihilfe wäre, aber der Chef der Polizeistation winkte alles ab und duldete es. Also konnte man nichts machen.

Natürlich war Jason verwirrt weil jeder anders mit ihm umging. Da konnte er noch froh sein, dass er an Steven geraten war. "Warum du solche Angebote bekommst?" hakte dieser dann nach und sprach weiter. "Eine ganze Weile habe ich dich hier beobachtet, mir die Überwachungsbänder und Akten von dir vorgenommen. Dabei fällt mir auf, dass du ein untypisches Verhaltensmuster für einen Verbrecher an den Tag legt, was mich zu dem Entschluss brachte, dass du nicht der sein kannst, den die Polizei gerne hätte. Zumal ich eine gute Menschenkentniss habe und gewiss schon das ein oder andere mal auch falsch lag. Jeder Mensch verdient eine zweite Chance wenn er beweist, dass er sie einsetzt um Gerechtigkeit walten zu lassen. Die Polizei ist schon lange hinter der her und hat deine Taten verfolgt. Du hast ihnen oft geholfen, wofür sie auch dankbar sind, aber die Menschen sind stolz und falscher Stolz oder Eifersucht sind der Keim für die Rache und das Böse in den Herzen der Menschen."

Er musterte den jungen Mann weiter und legte eine kurze Sprechpause ein. Außerdem musste er sich überlegen, was er noch erzählen sollte. "Ich und wohl auch ganz Amerika haben einen Menschen der dem Hass verfällt weniger und wenn du dich auf die Seite der Guten stellst, dann haben meine Freunde und ich einen Verbündeten der uns helfen kann die Gerechtigkeit im Land herzustellen!" Wahrscheinlich dachte der Junge wohl an einen Haken doch den gab es nicht. Naja. Zumindest keinen wie sich Jason dass vielleicht gedacht hatte. Steven würde für ihn bürgen und wenn er sich nicht darauf einlässt und sich dem Bösen zuwendet, dann muss er leider damit rechnen von Steven besiegt zu werden. "Mir hat die Polizei nichts geboten. Nur haben sie mich gebeten mich der Sache mit dir anzunehmen und ich habe eingewilligt!"

Er legte die Hände auf den Tisch und stützte sich darauf ab, während er sich zu Jason vorbeugte. " Da hast du wohl Recht. Viele Menschen haben manche Dinge nicht verdient und dadurch entsteht auch die Ungerechtigkeit und aus Ungerechtigkeit wird Hass. Die Polizei macht manchmal mehr Verbrecher als ihnen eigentlich lieb und bewusst ist!" Steven wusste dass er sich mit dieser Aussage wahrscheinlich eher unbeliebt bei der Polizei gemacht hatte, aber es war ihm wirklich egal. Der Junge brauchte in seinen Augen Hilfe. Hilfe die Steven ihm bieten könnte, doch dafür musste er ihm auch vertrauen können. Dann musste er in wenig lächeln. "Nein. Du sollst nicht für die Polizei arbeiten. Ich biete dir an für Shield zu arbeiten. Eine Organisation die für Friede und Gerechtigkeit im Land kämpft. Sie waren es auch die die Avengers ins Leben gerufen haben und lange Zeit waren sie untergetaucht!" Steven war nicht blöd. Dank einer Technik von Stark, konnte die Polizisten etwas komplett anderes hören als Steven gerade preisgab. Es wussten nicht viele Leute, dass Shield wieder aktiv war und das sollte auch so bleiben. "Also was sagst du Jason Pride?" Er erwartete eine Antwort von dem Jungen. Wenn dieser ablehnte, dann konnte Steven ihm leider auch nicht mehr weiterhelfen.

_________________


Stevens Theme Song
Stevens Theme Song II
avatar
Steven Rogers

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 25.03.15
Ort : New York

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein neues Schicksal für Zwei

Beitrag von Jason Pryde am Do Okt 22, 2015 9:52 pm

Und genau dabei lag doch der Fehler. Denn die Polizei machte nur Fehler. Einen Kinderschänder 8 Jahre auf Bewährung zu geben aber einem Taschendieb Lebenslang? Willkommen in America denn das waren Dinge die Jason so wurmte. Daher schlug er solche Verbrecher Lebenslang K.O oder eher sorgte er dafür das sie nichts mehr anstellen konnten. Anscheinend ging der Superheld nicht sondern antwortete sogar. Das hätte Jason nicht gedacht immerhin waren seine Fragen sehr offen. Nachdem Steven zum Fenster schaute, setzte er sich wieder. Jason konnte sich schon denken das sie belauscht wurden, er war ja nicht dumm nur war es ihm egal. Rogers hackte nochmal die gestellte Frage nach was den Blonden einfach nur mal kurz nicken lies, während er wieder auf die Fesseln schaute und sich dabei überlegte wie er sie lösen konnte. Hallo Zirkusjunge! Fesseln die so dämlich angebracht waren, waren immer lösbar. Nur noch zuckte keine Idee in seinem Kopf. Dabei hörte er sich natürlich weiter die Antwort an, die ihn wieder zucken lies. Woher hatten die überhaupt so viele Daten von ihm? ,,Die Polizei...'' Nein er unterbrach seine Antwort jetzt lieber und lies Steven weiter reden. Ihm zu erklären das die Polizei einen einzigen Überlebenden damals Vertuschen wollte denn würde ja auffallen das die Bullen damals falsch gehandelt haben und man ihn deshalb abschob, wäre jetzt einfach mal nicht gut gekommen. Immerhin wurde man ja belauscht? Von daher wollte er keinen Dank der Polizisten. Aber die Worte von Rogers taten der Seele mehr als gut....ehrlich denn Jason wurde immer entspannter. Er hörte ja sonst nur noch schlechtes über sich selbst und irgendwann glaubte man daran noch selbst. Und wenn man immer wieder hörte, man wäre schlecht und überflüssig so fühlte es sich so auch an!

Jason's Gesichtsausdruck wechselte daher bei der Sprechpause ins traurige, er hätte nicht gedacht das es da doch jemanden gab der nur etwas an ihm glaubte und ihm eine Chance bot. Verbündeten? Das klang ja fast schon wie Freund....Worte die er nicht mehr kannte seid Jahren aber gut vielleicht lernte er sie ja wieder kennen. Er lies ihn weiter reden. Es waren reine Worte der Vernunft und immer wieder dieses versteckte ''Das wird schon'' dabei. Erneut atmete er tief aus das war drastisch viel Input und der Kaffee vor seiner Nase....Immernoch gemein! Gut es war vermutlich eh ein Chemie verseuchter Kaffee und im übersetzten ''Schwarzes Wasser'' aber es roch so gut.

Wie ihm wurde nichts geboten? Der Held arbeitete umsonst also ohne Gegenleistung und willigte ein? Krass denn das erinnerte Jason an die alte Dame wie sie ihn das erste Mal begrüßte. Gab es doch noch Herz in den Menschen? ''Eine Organisation die für Friede und Gerechtigkeit im Land kämpft.'' Das wurde ja immer besser!

Wieder legte er den Blick zu den Fesseln hinab. Mit einer etwas gedrehten Handbewegung zog er seine linke Hand aus der Schlinge. Als wäre dies ein Armband oder so. Jetzt konnte man sich sicher denken wie er sonst andauernd entkam? Aber entschuldigt mal Fesseltricks und Fesseln von Idioten gemacht, waren  für Menschen aus einem Zirkus eher ein Witz. Somit hatte er die linke Hand frei um  nach vorne zu greifen. Die Tasse mit dem Kaffee war nun wirklich Jason's. Vögel echt was lockten sie ihn auch. Eingreifen brauchte jetzt hier sicher niemand oder war Kaffee trinken bedrohlich? Jason machte jetzt garantiert keine Anstalten abzuhauen! Nein er trank einfach nur einen Schluck. Und ja es war Chemiekaffee...daher stellte er diesen mit angewiederten Gesicht sofort zurück. ,,Echt ekelhaft ....Sowas kann man doch nicht trinken!''  Aber um mal wieder aufs Thema zurückzukommen. Nein er war in der Tat nicht desinteressiert. Er brauchte halt nur auch gewisse Bedenkzeit und Verarbeitung denn in all den Jahren sprach man ja nicht sehr viel mit ihm. Um innerlich ruhiger zu werden spielte er nun mit seiner freien Hand an der rechten Fessel herum und auch diese löste sich manierlich und hatte anscheinend nicht mal eine Kindersicherung?! An den Handgelenken sich kurz reibend, schaute er wieder zu Mister Rogers. ,,Wissen diese Shield wenigstens wie man Leute richtig fesselt?'' Ein lächeln huschte in sein Gesicht genauso wie das ,,Entschuldigung es war so ungemütlich.''

Erneut trat dieser liebevolle Glanz in seinen Augen auf denn nein er wollte niemanden was Böses und die Tat eben sich zu befreien hatte auch null bedrohliche Hintergründe. Er blieb ja auch artig sitzen also so war es ja nicht! ,,Ich also....'' Das war gemein schwer eine passende Antwort zu finden. ,,Können wir jetzt bitte gehen ich will anfangen.'' Das war also ein Ja er will anfangen mit seinem neuen Leben und er will Steven vertrauen. Also Kommunikation war schon mal nicht seine Stärke. Hauptsache der Held verstand.
avatar
Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein neues Schicksal für Zwei

Beitrag von Steven Rogers am So Okt 25, 2015 8:31 pm

Steven bemerkte dass Jason einen Satz mit 'Die Polizei' anfing, war sich aber nicht sicher wie er weitergehen sollte, da der Junge diesen abbrach. War vielleicht auch besser so. Etwas Gutes wird es nicht gewesen sein. Er musste ihm ja nicht unbedingt erzählen, dass die Polizei nur das hörte was sie hören sollten. Es hatte schon Vorteile wenn man relativ gute Bindungen zu Tony Stark hatte. Immerhin war er der beste Mann wenn man die neueste Technik benötigte und sein Sohn würde in seine Fußstapfen treten ohne Frage. Insgeheim hoffte Steven auf der einen Seite dass James auch in seine Fußstapfen tritt, aber auf der anderen Seite würde er es nicht gerne sehen wenn sein Sohn irgendwelchen Gefahren ausgesetzt ist. Niemand wusste ob Hydra noch da war oder ob es endgültig zerstört wurde, aber Steven erinnerte sich immer wieder an den Spruch von ihnen. Schlägt man 1 Kopf ab, wachsen zwei neue nach. Ob Hydra doch nicht zerstört war? Vielleicht waren sie zurückgekehrt und sie bemerkten es nur nicht?

Als der Junge sich aus den Handfesseln löste und den Kaffee probierte, blieb Steven noch immer ruhig. Er war der Meinung dass von Jason keine Gefahr ausging. Meistens trog ihn seine Menschenkenntnis nicht. "Kaffee ist nicht jedermanns Sache. Schon gar keiner von der Polizei. Shield ist......" Wie drückte er das nur aus? "......eine Geheimorganisation. Ich bin mir sicher, dass sie Leute richtig fesseln können und sie können auch kämpfen und all das. Es wäre ein gutes Angebot von mir und außerdem wärst du weg von den Augen der Polizei. Sie könnten dir nichts mehr anhaben. Wenn du dir nichts zu Schulden kommen lässt!" Natürlich war heutzutage nicht alles umsonst. Soweit war die Gesellschaft dann zum Glück doch nicht. "Als Zirkusjunge lernt man Entfesslungstricks oder?" Er sah zu Jason. "Du könntest dich gut mit meinem Jungen verstehen. Auch wenn er andere Qualitäten besitzt!" Als Steven hörte dass Jason anfangen wollte, musste er lächelnd. Es ging gut los und aus diesem Grund stand er auf. "Also gut, dann lass uns gehen!"

_________________


Stevens Theme Song
Stevens Theme Song II
avatar
Steven Rogers

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 25.03.15
Ort : New York

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein neues Schicksal für Zwei

Beitrag von Jason Pryde am So Okt 25, 2015 9:58 pm

Hätte er das mal Jason mit den Köpfen gesagt, hätte dieser vermutlich gelacht und wäre mit Absicht losgegangen um das auszuprobieren. Sehe zu komisch aus! Ach komm gewisser Humor durfte bekanntlich sein. Aber er konnte ja leider keine Gedanken lesen. Aufmerksam jedoch hörte er der Erklärung des Helden zu. ,,Stimmt eigentlich mag ich Kaffee'' aber nur Veganen. Ok er hatte gewisse Cheat Tage wo auch er von allem ass denn wenn man auf der Straße lebte war es nicht einfach wählerisch zu sein. Aber egal!

Von den Augen der Polizei weg zu sein war wohl genau das was ihm an meisten reizte. Denn somit ließen sie ihn endlich in Ruhe aber das andere klang wie gesagt auch nicht schlecht. in Gedanken natürlich haute er ab sobald ihm was nicht passte. So dachte er zumindest aber vielleicht benahm sich Jason ja auch? Das kam ganz auf sein Gegenüber an. Wieder sagte er nichts dazu. Also das mit der Sozialen Ader wurde sicher noch besser, irgendwie und irgendwann er musste halt nur Vertrauen fassen. Auf die Frage jedoch fand er wieder Worte. ,,Ja und noch vieles mehr lernte man.'' Aber das würde Steven sicher noch Life bemerken. Daher grinste Jason mal kurz. Etwas nachdenklich wurde er jedoch als Steven von einem Jungen sprach. Anscheinend sorgte man dafür das er nicht alleine war und turmen konnte? Nun würde er schon sehen. Das Problem war nur er musste zwischendurch abhauen denn die ''Grabschändung'' in seinen Akten hatte ja seine Gründe und war ja nie welche. Aber das erklärt mal den Bullen. Auch egal er würde ja sehen wie er da wieder rauskam oder auch nicht!

Als Steven aufstand so war es auch Jason der das gleiche tat und sich erstmal im Stand, den Nacken rieb. Zur Tür laufen war nun die beste Option was Jason ja auch tat nur machte man ihm sicher nicht auf. Woahr diese Bullen..... ,,Ich verspreche keinen Mist zu bauen....'' Hui welche Worte, bei denen er sich zu Rogers drehte und mal gegen die Tür dabei klopfte wo ihm Tatsache die Pinguine die Tür öffneten. Da die Blicke aber irgendwie sehr finster wirkten, huschte er prompt hinter den Helden, fast schon Schutz suchend. Anscheinend waren diese nicht sehr begeistert von dem was hier lief? ,,Er hat gesagt ich darf gehen.'' Also bitte Lächelt doch mal. Jetzt gab es wohl erst Gespräche oder? Naja er blieb einfach hinter dem Avanger sicher war eben sicher.
avatar
Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Ein neues Schicksal für Zwei

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 :: Outplay

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten