Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Night Internat
So Aug 07, 2016 1:53 pm von UltimateAvenger

» Anfrage vom "Vampire in temptation of love "
Do Jul 28, 2016 8:05 pm von UltimateAvenger

» A new Christmas Time...
Sa Jul 16, 2016 9:26 pm von Eve Angel

» Postpartnersuche
Sa Jul 02, 2016 11:10 am von Gast

» Engelskuss - Neuer Style
Do Jun 30, 2016 3:38 pm von UltimateAvenger

» Inplayeröffnung
Sa Jun 25, 2016 9:57 pm von Steven Rogers

» Die Person über mir...
So Mai 29, 2016 2:02 pm von Gast

» Fenris Greywind
So Mai 22, 2016 2:00 pm von Bruce Banner

» Engelskuss
Di Mai 17, 2016 9:42 pm von UltimateAvenger

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 14 Benutzern am Do März 23, 2017 8:47 am

Jason Pryde

 :: Männer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Jason Pryde

Beitrag von Jason Pryde am Mo Okt 19, 2015 10:46 pm



 
i'll stop the whole world
I'm only human-I've got a skeleton in me

  Vor- und NachnameWir haben es hier mit einem Jason zu tun. Seine vollen Namen kommen aus dem Englischen und lauten: Jason, Richard, John Pryde. Es sind viele Namen, die seinen Ausweiß schmücken. Wenn er diesen nicht verbrannt hat? Na das wird er euch eventuell selber erzählen. Jason möchte einfach nur Jason genannt werden denn seine Eltern riefen ihn immer bei den anderen Namen. Da er aber an jene nicht erinnert werden will, müsst ihr mi einer scharfen Reaktion von ihm rechnen, solltet ihr ihn anders als Jason rufen.

  Geburts- und WohnortWisst ihr Zirkuskinder haben keinen Wohnort. Jedenfalls keinen festen. Sollte der Zirkus abgebrannt sein oder gar Pleite, sieht die ganze Sache noch unschöner aus. Demnach kommt Jason aus dem nicht mehr existierenden ''Blind Eyes'' Zirkus. Der sich durch die gesamte USA gezogen hatte. Jason ist auf der Suche nach einer Bleibe und hat diese vielleicht bei dem Captian from America gefunden.

  Geburtstag und AlterDer Junge Mann erblickte am 13.7.2020 diese Welten und geht demnach, bald auf die 20 zu.

  Herkunft & BerufJason ist ein sogenannter Erdling und war bis zu seinem 15. Lebensjahr Zirkus Athlet im Blue Eyes Zirkus. Ein Familiengeschäft und Leben zugleich. Von seinem 15ten Lebensjahr an bis vor kurzem, nutze Jason seine Fähigkeiten der Beweglichkeit um vor der Polizei zu fliehen. Auch Heime hielten ihn vergebens fest denn Hausdächer, Wände und die ganze Stadt, machten besonders viel Spaß wenn es ums abhauen ging. Beruflich kann man ihn also eher als Streuner sehen aber im gepflegten Style. Denn Jason half Nachts heimlich die Straßen zu schützen. Doch dazu kommt er auch noch in seiner Geschichte.

  FamilieMutter: Charleen Marie Pryde geb: Hamon:
Charleen und Jason hatten ein sehr liebevolles Verhältnis miteinander. So wie es eben zwischen Mutter und Sohn sein sollte. Mit dem Unterschied das die beiden ständig trainierten. Athleten halt unter sich. Auf einem 20 Meter hochen Seil zu tanzen und springen und unter einem Löwen zu haben, klappt halt nicht von Geburt an. Sowas muss trainiert werden und das wurde es auch. Abgesehen davon hegte Charleen den Hang zur Magie und des sogenannten ''Zirkusmedium's'' Sie wurde sozuagen auch gerne von dem Volk als Hexe betitelt. Tja man nahm halt Zirkusleute gerne mal nicht ernst.

  Vater: Vincent John Pryde Vincent der ''Messerwerfer'' hatte schon Jason von klein auf an Waffen gelassen. Nicht nur zum werfen sondern auch zum einsetzen. Die Eltern versuchten halt ihrem Sohn sämtliche Talente beizubringen. Die dieser auch permanent in sich aufsaugte. Ebenfalls hegten Vater und Sohn eine sehr liebevolle Beziehung miteinander. Die drei waren halt unzertrennlich.

  Geschwister: Nein Jason ist Einzelkind!

  Sonstige: Der junge Mann hat eine ganze Sammlung verbrannter Verwandter denn Blut ist nicht immer Dicker als Wasser und es heisst nicht umsonst Zirkusfamilie. Da aber alle leider unter der Erde liegen, bringt es nichts diese aufzuzählen.


 
from turning into a monster
But I'm not the villain

  Name der GeheimindenditätJason fliegt Nachts als ''Falcon'' durch die Straßen. Wenn man gleiten und springen fliegen nennen kann.

  AussehenAm Anfang trug er sein Zirkusoutfit doch mittlerweile ziert sich nur eine Schwarze Maske in seinem Gesicht. Auch die Lederjacke ist Nachts bei ihm. Ansonsten bevorzugt er keine Kostüme mehr. Maske und Lederjacke reichen ihm als Outfit. Es kommt nur auf die sogenannten Gadgets an, die nicht fehlen dürfen. Wie ein Enterhacken und ein paar Seile mit denen er von Dach zu Dach sich hangeln kann. Dies alles befindet sich samt Kampfstäbe an ihm. Natürlich auf dem Rücken gebunden und unter der Jacke.

  Schwächen der FähigkeitenFalcon hat die Schwäche keine Superkräfte zu haben. Er ist weit aus und gut in jeder Form durch die Familie und sich selbst trainiert. Was aber auch Zugleich eine Schwäche ist denn gerne kennt er seine eigenen Grenzen nicht und überlastet sich. Auch mag Jason keine Schusswaffen. Die Todesbringer verwendet er daher nicht. Sondern bleibt dem Nahkampf ohne ''PÄNG'' treu. Auch hat er die Schwäche mit seiner Gabe nicht umgehen zu können. Gerne verschreckt er sich selber durch die Erscheinung der Toten. Sie bereiten ihm Kopfschmerzen und sich richtig Äußern können sie sich auch nicht.

  Fähigkeiten
Nahkampf, Athletik, Schnelligkeit, Wortgewand, die Dunkelheit, Kampfsportler, Permanente Wissenserweiterung, Fähigkeiten mit den Toten zu Kommunizieren. -Seine Fähigkeiten bis auf die letzte, eignete er sich alle legal sowie illegal selbst an.



 
eating us alive
Despite what you're always preaching

  Aussehen Der junge Herr bringt blaue Augen mit sich mit und einen blonden Wuschelkopf. Strenges Styling geht in seinen Augen überhaupt nicht, daher muss alles locker und verspielt wirken. Jason mag es überhaupt nicht aufzufallen, daher kann man knallbunte Sachen bei ihm vergessen. Abgesehen davon hat sein Aussehen eine Art Camelion- Effekt. Im Winter wirken seine Haare meistens heller und seine Haut komischerweiße brauner. Daher sieht er im Sommer immer etwas wie ein Kellerkind aus. Seine Augenfarbe ist wie erwähnt blau. Doch auch dies wechselt sich bei der Wahl seiner Sachen. Trägt er eher dunkle Kleidung so wirken seine Augen etwas grünlich. Außerdem bringt der Zirkusjunge, locker 1,85cm mit. Kein Riese also! Ansonsten hat er keine Auffälligkeiten wie gemaltes Zeug auf der Haut oder irgendwelche Löcher. Davon hält Jason nämlich überhaupt nichts. Es sind eher Augenringe die man ihm oft ansieht. Denn das Wort Schlaf wird für ihn bekanntlich überbewertet. Da Jason viel trainiert, hat sein Körper wohl auch Muskeln und keine Pölsterchen. Da Jason aber Veganer ist, wirkt er eher nicht wie ein Hulk sondern wie ein ganz normaler Burger.

  Stärken
 

     
  • Stabkampf
       
  • Keine Scheu vor Höhen
       
  • guter Zuhörer
       
  • Beweglichkeit
       
  • Schlaflosigkeit - und ja dies kann man als Stärke sehen
       

 



  Schwächen
 

     
  • Nachtragend
       
  • Rachesüchtig
       
  • Diebstahl
       
  • Freundschaften halten
       
  • über sich selbst reden
       

 


  Vorlieben
 

     
  • schwarzer Kaffee
       
  • Tiere
       
  • schnelle Reifen
       
  • Horrorfilme
       
  • Tagträumen
       

 


  Abneigungen
 

     
  • Fleisch und Tierprodukte
       
  • Banditen, Schurken und alles was dazugehört
       
  • Menschengruppen
       
  • Geld
       
  • Polizisten
       

 


  Charakter Nach seiner Vegrangenheit zu urteilen, könnte man meinen Jason ist in Depressionen gefangen. Doch damit liegt jeder falsch. Klar hat er seine Phasen, wo er sich zurückzieht und einfach seine Ruhe will. Dann hat er meistens einen Depressiven- Schub. Doch das ist so selten geworden, dass es nur die wenigsten merken. Jason ist eher ein gute Laune Mensch der aber dennoch etwas Abweisend wirkt. Dies tut er aber nicht mal mit Absicht denn er kann jedem Stundenlang zuhören, nur nicht über sich selbst reden. Sollte man es dennoch bei ihm probieren, stößt man auf Mauern und Eiskalte Abfuhren. Daher kann Jason auch keine Freundschaften halten denn alle denken er wäre ein Egoist oder Vertraut einfach gegenseitig nicht. Wo man wiederum mit Recht hat. Denn Jason Vertraut sehr schwer. Er möchte einfach im Leben nicht mehr verletzt werden durch Verluste jeglicher Art. Meistens denkt man auch er ist sehr verträumt oder Geistig mal Abwesend. Auch dies täuscht denn dies sind die Momente wo er für euch auf leere Wände starrt. Aber für sich irgendeinen Toten sieht der was zu sagen hat oder noch irgendwas braucht um endlich Ruhen zu können. Jep Geister gibt es genauso wie Superhelden und andere Welten. Nur das Jason auch darüber das sprechen verlernt hat denn sonst steckt man ihn noch in einen weißen Anzug und setzt ihn in eine Gummizelle. Jason's Charakter schmückt sich mit totaler Ruhe in der Ausstrahlung. Seine Wissenserweiterung ist permanent und gerne löst er auch Verbrechen auf die sehr Rätselhaft sind. Jason liebt es nämlich sich abzulenken und seinen Kopf sowie Körper unter seiner Maske für die Nacht zu verlieren, um anderen zu helfen. Ob lebendig oder tot. Sein Charakter zeigt sich auch an der Perfektion. Gelang mal ein Sprung nicht oder etwas anderes, wird es solange gemacht bis es perfekt ist. Jason ist deshalb dennoch sehr Bodenständig. Sollte er mal über ein Seil balancieren, auf der anderen Seite eine Frau in Not sein und unter ihm Lava...Egal er läuft da ruhig rüber und rettet was zu retten ist. Ist zwar kein Wort für seine Bodenständigkeit sondern eher für Kontrolle über seinen Körper aber ihm doch egal! Jason hasst übrigens Geld. Erstens hat er nie damit gelernt umzugehen und zweitens versteht er den Wert nicht. Warum muss denn auch alles Geld kosten und keine Blumen? Also Schwachsinn. Im übrigen mag der junge Herr keine Menschengruppen. Wenn man ''Waise'' ist, hat man nicht so die Soziale Ader und müsste diese erst erlernen.


 
ever wonder how we survive
I'm just collecting your victims  

  LebenslaufEs hätte ja ein schönes Leben sein können. Nagut ob ständig woanders Wohnen schön ist, ist mal dahingestellt aber wenn ein Zirkusjunge seine Treiberein liebte, so wäre es auch perfekt geworden. Mit den Eltern trainierte der fröhliche Knabe permanent denn die Athleten wollten nicht nur auffallen sondern auch die besten sein. So hatten nicht mal die Eltern ein Problem mit, wenn sie alle ohne Sicherheitsseile auftraten. Als Haustiere gab es Bären, Tiger, Schlangen ein paar Ponys und Balu einen großen seltenen Affen, der die Kinder erheitern sollte. Schule war mit Fächern wie Kartentricks oder Handlesen gestrickt. Messerwerfen und anderen Kuchen ins Gesicht werfen, waren wohl die besten Fächer. In der Freizeit verlief das Leben mit Reisen ab, Städte erkundigen oder noch mehr am Hochseil stehen und Freihand rumlaufen.

Tja....aber kennt ihr den Mythos von der ''Blaue Augen Geißelnahme'' Nein? Na liebe Superhelden dann hackt doch mal die Polizeiakten! Auch bekannt unter ''Die Clowns die nie mehr Lachen.'' Es handelte sich hier bei um eine Gruppe von Gangstern die vom Zirkuschef kein Schutzgeld bekamen. Warum? Na warum soll man fremden Menschen Geld geben?! Diese jedenfalls angefressen ohne Geld, sorgten dann für den fehlenden Schutz. Indem sie während der 22 Uhr Vorstellung, einfach mal bewaffnet in den Zirkus stürmten und alle fesselten...Leider sogar die Zuschauer. Der wohl schlimmste Moment ist wenn Panik und Angst zur Stille werden. Wie in genau diesem Fall. Da diese Gangstergruppe wohl meinte besonders Hardcore zu agieren, zündeten sie das Zirkuszelt an. Polizei? Na vermutlich waren diese in dem Moment Dounats essen....Oder wussten in ihrer Überforderung nicht was zu tun war. In dieser Nacht verloren 234 Menschen ihr Leben. Auch die ganzen Artisten. Noch heute müsste in South Dakota an dieser Stelle, eine kleine Laterne stehen für die Gedenken an die Opfer. Leider stehen die Verbrecher noch heute nicht hinter Gittern. Jason übrigens überlebte als einziger in dieser Nacht. Dieser nämlich war nicht in diesen Momenten in der Vorstellung sondern draußen auf den Parkplätzen seinen Hund suchen. Das Kind stürmte dann als alles Schrie und brannte in den Zirkus, doch so ein Idiot von Polizist schleuderte ihm, in der Panik versehentlich eine Pistole gegen den Kopf.

Alles war schwarz und die Dunkelheit legte sich erst dann wieder, als der kleine Jason im Krankenhaus aufwachte und die Nicht so tollen Nachrichten bekam. Über die Gefühle in diesem Moment reden wir nicht aber ein ungefaires ''Ich hätte auch sterben sollen'' verkörpert es wohl sehr gut! Was passierte nun mit dem einzigen Überlebenden? Er sollte in ein Waisenhaus, wo er auch hinkam...Mehrmals! Aber der Hang dazu diese Gangsterbande lebendig verbrennen zu sehen, war stärker als jedes Waisenhaus. Nichts hielt Jason fest! Dieser suchte Rache auf den Straßen...Er suchte sie alle auf den Straßen denn ab da an nannte er sich wie im Zirkus ''The flying Falcon'' und suchte einfach nur Vergeltung. Was man wohl auch merkte denn der kleine Junge kickte in South Dakota jeden möchtegern Verbrecher nieder. Und für sein alter auf sehr brutale Art und Weiße. Fast schon Amoklaufend schlug er auf jeden ein. Doch nie auf die Verursacher für seine Probleme...Denn er fand sie nie nur Hinweiße. Wie so ein kleiner Junge gegen Verbrecher ankam? Naja er war Beweglicher als die alten fetten Idioten und er überlegte sich stets wie er am besten Angriff. Nur Jason's innerlicher Schmerz wurde dadurch nicht besser. Auch stand er nicht sehr positiv da. Denn durch so eine brutale Art wurde die Polizei mal wach. Aber auch jede Zelle war vergebens denn er war zu jung zum festhalten. Also wieder das Waisenhaus....Achja Shit Happens das Fenster war auf. Und genau um dieses stätige hin und her zu vermeiden, wurde Jason immer besser in seinen Techniken. Er klaute sich ein paar Gadgets zusammen. Sogar bestahl er die Bullen um ihren Polizeifunk. Tja was Rachsucht so aus einem macht mh?

Der Verbrecher Falcon der eigentlich keiner war, veränderte sich jedoch durch eine alte Dame die in einem Bücherladen arbeite. Wie? Na Jason brauchte ja wohl auch essen und klaute sich dieses ebenfalls. Ein Opfer wiederum war diese alte Frau. Die aber nicht die Polizei rief sondern dem Jungen schweigend eine Decke und ein Buch vor die Füße legte. In diesem Moment ging er nicht mit seiner Beute durchs Fenster sondern drehte sich zu den Sachen um. Jason blieb an diesem Tage bei der alten Dame. Sie hatte irgendwas vertrautes in ihrer Ausstrahlung, was den Jungen beruhigte und mal die Waffen weglegen lies.  Jason tauchte bei der Frau im Laden immer wieder auf denn jedesmal hinterließ sie ihm auch was. Das ganze ging über einen Monat, bis er endlich mal sein Schweigen brach und ein ''Danke'' über seine Lippen huschte. Doch dann geschah etwas sehr Merkwürdiges. Die alte Frau hohlte ein Buch aus dem Regal. Und fing ihm an eine Geschichte über Helden vorzulesen. K.A welcher es war aber dies wandelte den Jungen Rebellen wieder. Und jedesmal wenn er wiederkam ging auch die Geschichte weiter. Vielleicht kante die Dame sein Nächtliches Treiben. Naja musste sie wohl dann der Falcon stand mit Titeln wie ''Heute Nacht fanden zwei Schurken durch Kinderhand erneut ihren Tod'' in den Zeitungen. Durch diese Zuneigung der Frau besserte sich jedoch nach und nach seine Innere Lage oder war es das Buch? Jedenfalls lies er die Verbrecher nach und nach ein bisschen mehr leben und fesselte sie einfach nur für die Polizei. Nur wie immer ohne Hinweiße auf die eigentlichen die er suchte. Da alles auf Gegenseitigkeit beruhte fing Jason aufeinmal an der Frau zu helfen. Ob es Bücher sotieren war oder mal Fegen, egal er verstand so nach und nach immer mehr wieder die Spielregeln.

Dies alles ging übrigens über Jahre und veränderte sich fast schon vorbildlich. Klar heimlich denn Jason wurde ja von der ganzen Stadt gesucht. Sein Tagesplan sah nun immer so aus: Der alten Dame helfen, dafür half sie ihm und Nachts sozusagen weiter jagen. Nur brachte ihn der Tod der weißen Lady aus dem Konzept. Alte Menschen sterben nun mal und als Jason eines Tages zu ihr wollte und den Leichenwagen mit ihr auf der Trage, sichtete wurde ihm mehr als schlecht. Ein Rückstoß wohl gemerkt aber zugleich auch wieder eine enorme Veränderung. Denn für Jason war die Lady nur Körperlich Tod! Geistig stand sie neben ihn und hielt ihn jedesmal davon ab wieder zu brutal zu handeln. Solange bis er es kapierte mit der Rache....Rache war halt keine Gerechtigkeit und für das was er Nachts tun wollte, musste er Gerecht handeln. Als dies endlich soweit war, verschwand die Gestalt der alten Frau mit den letzten Worten ''Du wirst ein Held.'' Jason wurde natürlich älter nur leider zeigten sich immer mehr solcher Gestalten. Später fand er heraus es war eine erbliche Gabe seiner ''Hexenmutter'' Super Jason hatte ein Medium intus...Half ihm aber auch nicht auf die Füße von daher ignorierte er sowas gerne. Zu sehr...denn Jason hat gerne mit Kopfschmerzen zu kämpfen da sowas nicht ignoriert werden sollte.

Die Leichen also ignoriert machte sich der Waise Nachts wieder auf Streife. Mittlerweile von Stadt zu Stadt. Es tut ihm Mittlerweile sogar gut was er Nachts macht und seine Rache steckt nur noch unter den Fassaden. Auch wenn diese Gang von damals sein Hauptziel bleibt. Eine ''Streife'' jedoch Nachts dauerte länger um genau zu sein wurde es schon Hell. Jason befand sich mit ausgelösten Alarm in einer Art alten Museum, wo er leider eine sehr wertvolle Münze, die geklaut werden sollte in den Händen hielt. Eigentlich wollte er den Diebstahl nur verhindern. Nur der Polizei reichte es wohl so sehr mit Falcon das sie ihm einen Avanger schickten....Super! The First um genau zu sein. Doch er nahm ihn nicht auseinander sondern beobachtete den Jüngling wohl schon eine Weile. Was dann geschah war die Mitnahme von Jason. Ob der Captain es schafft wie die alte Lady Jason weiter zu bekehren? Nun warten wir mal ab denn er war ja schon einigermaßen auf dem grünen Weg.


 
the world is ours
And they're getting stronger

  Avatarperson Alex Pettyfer

  Stecki-/SetweitergabeNein

  ZweitcharaktereNein ^^

  Regelsatz@edit by Seremir


 
thanks to Madam Mim | at TCP*
avatar
Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jason Pryde

Beitrag von Steven Rogers am Di Okt 20, 2015 8:50 pm

So also dann möchte ich mir mal einen Kommentar erlauben Wink

Also ich muss sagen, dass ich deinen Steckbrief sehr schön geschrieben finde und die Idee mit dem Zirkusjungen ist wirklich gut.
Wegen dem Schluss.....der ist mehr als nur okay, da hatte Steven mal was zu tun gehabt Wink

Also von mir hast du schon einmal das Welcome on Board. Von den anderen wirst du es bestimmt auch noch bekommen.

Viel Spaß hier bei uns und beim posten Wink

lg. Steven.
avatar
Steven Rogers

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 25.03.15
Ort : New York

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jason Pryde

Beitrag von James Barnes am Di Okt 20, 2015 11:59 pm

Ein Zirksjunge...ein waschechter Zirkusjunge. Steve würde sich über einen Affen als Haustier sicher noch freuen xD

So Spaß beiseite ^^
Also ich find den Stecki echt interessant, überhaupt die Idee mit dem Zirkusjungen und dann, was er alles erlebt hat, mit seinen Eltern, mit der alten Frau. Konnte man schön lesen und ich freu mich, Jason im Forum zu erleben ^^ (bzw. hab ich ja schon im Chat xD Von daher, höchst interessant xD ^^ )

Natürlich bekommst du auch ein Welcome on Board von mir ^^

Viel Spaß beim Posten
LG
Bucky

James Barnes

Anzahl der Beiträge : 65
Anmeldedatum : 28.03.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Jason Pryde

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 :: Männer

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten