Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Night Internat
So Aug 07, 2016 1:53 pm von UltimateAvenger

» Anfrage vom "Vampire in temptation of love "
Do Jul 28, 2016 8:05 pm von UltimateAvenger

» A new Christmas Time...
Sa Jul 16, 2016 9:26 pm von Eve Angel

» Postpartnersuche
Sa Jul 02, 2016 11:10 am von Gast

» Engelskuss - Neuer Style
Do Jun 30, 2016 3:38 pm von UltimateAvenger

» Inplayeröffnung
Sa Jun 25, 2016 9:57 pm von Steven Rogers

» Die Person über mir...
So Mai 29, 2016 2:02 pm von Gast

» Fenris Greywind
So Mai 22, 2016 2:00 pm von Bruce Banner

» Engelskuss
Di Mai 17, 2016 9:42 pm von UltimateAvenger

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 14 Benutzern am Do März 23, 2017 8:47 am

Call Me Maybe, Prince!

 :: Inplay

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Call Me Maybe, Prince!

Beitrag von Lionel d'Orléans am Mo Dez 14, 2015 10:56 pm

Sie erwiderte seinen Kuss mit der gleichen Leidenschaft und er spürte, wie sich ihre Hände in seinen Nacken legten, ebenso, dass sich ihr Körper an seinen schmiegte. Seine Hände legten sich um ihre Hüfte und er sehnte sich danach sie inniger zu küssen, aber er ließ sie weiter machen. Und das tat sie auch, jedoch knabberte sie nur kurz an seiner Lippe, was ihm ziemlich gut gefiel. Mehr als ziemlich gut, er mochte es. Vor allem die Tatsache, dass es danach wieder so brav weiter ging. Er wollte grade seine Zunge einsetzen, als der Aufzug piepte und sie voneinander abließen. Sie merkte an, wie schnell die Zeit verflogen wäre und er nickte. "Die Technik ist doch immer wieder erstaunlich.", merkte er an. Ob sie die Anspielung an die vorhin gesprochen Worte bezüglich ihrer Technik verstehen würde wusste er nicht genau, doch nahm er es an. Amaranta war clever. Lionel trat zuerst aus dem Fahrstuhl und fand sich sofort in seinem Flur wieder. Der Boden war mit einem dunklen Teppich belegt und die Wände waren weiß. Der Flur musste so neutral sein, da er schon öfter Leute hier her gebracht hatte, die in einer privateren Umgebung wahrscheinlich verwirrt geworden wären. Er öffnete eine Tür, die ein paar Meter entfernt war, mit einem anderen Passwort und schaltete dann das Licht ein. Das war der private Teil seiner Wohnung. Er führte direkt in ein großes Wohnzimmer, das zwar teuer gewesen war, aber das mehr wie ein zuhause aussah als die Lobby der die anderen Räumlichkeiten des großen Hauses.

An der rechten Seite war eine kleine Garderobe, an der er seine Jacke abnahm und sie aufhing, dann drehte er sich zu Amaranta um und bot ihr an ihr bei ihrer Jacke zu helfen. Er half ihr vorsichtig damit die Lederjacke auszuziehen und strich dabei zufällig ein, zwei Mal über ihre Haut, an Nacken und Arm. Dann hing er ihre Jacke auf und sah sich kurz einmal in seinem Wohnzimmer um. Es war recht klein, aber es gefiel ihm. Vor allem wegen den großen, breiten Fenster. "Willst du etwas trinken?", bot er an, wobei er auch schnell nachdacht was er überhaupt hatte. Hatte er überhaupt etwas, dass nicht alkoholisch war? Er bezweifelte es grade ernsthaft. Aber Amaranta würde doch wenn bestimmt Wein haben wollen, oder? Oder ein Bier oder sonst etwas mit Alkohol, oder? Er hoffte es einfach mal. Ansonsten... wofür gab es diesen Zimmerservice? Genau dafür.
avatar
Lionel d'Orléans

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 27.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Call Me Maybe, Prince!

Beitrag von Selina Amaranta Sozzini am Mo Dez 14, 2015 11:19 pm

Sie schmunzelte über seinen Kommentar, ihr war durchaus die zweideutigkeit bewusst, die sich dahinter versteckte."Erstaunlich wozu der Mensch doch alles im Stande sein kann~!", gurrte sie sichtlich zufrieden und folgte ihm in seine Wohnung. Es schien eine Art Vorhalle zu sein regelrecht, wo er anscheinend auch geschäftliche Gäste einladen konnte und mit denen Sachen abklären könnte. Und da er anscheinend wieder ein Passwort betätigte, ratete sie, dass sie dann in seine privaten Gemächer gehen konnte. Ui ui, was für eine Ehre für die Italienerin! Ihre hohen Schuhe klackten laut auf dem Boden, als sie ihm ins seine Wohnung führte, wo er bei der Garderobe ihr die Jacke abnahm.

Sie hatte eine leichte Gänsehaut, als er ihre Arme und Nacken so rein zufällig berührte und gerne hätte sie sich an ihn gekuschelt, doch sie wollte ihn auch nicht überrumpeln. "Gern. Ich trinke gern dasselbe wie du.", neugierig trat die Italienerin an das große Fenster. Es war eine unfassbare Sicht auf die Stadt New Yokr. Sowas sah sie in der Regel von Dächern oder Hubschraubern, aber aus einem Wolkenkratzer hatte sie eher selten die Gelegenheit gehabt, die Sicht zu genießen. Und nun hatte sie noch so eine reizvolle Begleitung? Was konnte sich eine Frau noch mehr wünschen? Uh, da wüsste sie noch einige Dinge. Ihr Blick fiel auf einen kleinen Schrank, wo einige Fotos aufgestellt waren. Es schienen Fotos von seiner Familie zu sein, sie erkannte Lionel sofort in den Fotos und versuchte sich zu erinnern, welcher der Frauen die älteren oder die jüngeren Schwester waren. Es war ein glückliches Familienfoto, bei dem sich ihr Herz ein bisschen vor Neid zuschnürte. Bei ihm war bestimmt nichtsolange her, seid er sie gesehen hatte, doch bei ihr war es Jahre und sie schaffte es immer, dass ihre Eltern sie nie in New York besuchen konnten. Ständig erzählte sie von Umzügen, oder kleinen problemen, sodass ihre Eltern sie nicht dabei belasten wollten.

"Das ist ein wunderschönes Bild von euch allen...", sagte sie und ihr Blick fiel auf die einzelne Person im nächsten Rahmen. Es war ein Mann in Uniform und durch den schwarzen Band an der Seite, war sie sich sehr sicher, dass es sich dabei um seinen Vater handeln musste. Er schien seine Auge und Ausstrahlung geerbt zu haben, vor diesem Mann hätte Selina schon Respekt.

Die Italienerin setzte sich auf die luxuriöse, aber auch sehr bequeme Couch, während sie unschuldig auf ihr Getränk wartete. Da er anscheinen in der Küche war, nutzte sie die Gelegenheit und legte sich erstmal hin. Oh, tat das gut so ihren Rücken zu entlasten. Sie würde jetzt so liegen bleiben, da müsste schon Lionel strippen, damit sie wieder hochkommen sollte. Kein verwerflicher Gedanke... Selina kicherte leise.
avatar
Selina Amaranta Sozzini

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 29.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Call Me Maybe, Prince!

Beitrag von Lionel d'Orléans am Fr Jan 15, 2016 9:43 pm

Amarantha meinte sie würde das gleiche trinken wollen wie er und Lionel nickte und machte sich dann auf den Weg in die Küche. Er mochte die Küche, aber irgendwie verbrachte er hier keinerlei Zeit. Obwohl er eigentlich kochen konnte... tat er das nicht oft. War nicht wirklich eine männliche Tätigkeit, oder? In der hellen Küche suchte er herum. Was wollte er denn trinken? Nichts einfaches... immer hin wollt er Eindruck schinden und nicht wie ein Normalo wirken. Was hatte ihm seine Schwester - René?- noch mal aus Frankreich geschickt? Lionel holte den braunen Karton heraus, den er unter der Arbeitsplatte gelagert hatte. Ein paar Weine... Süßigkeiten... Bücher... und Cremé de Cassis! Das war perfekt. Das war sehr perfekt. Das war die Perfektion. Hatte er passenden Champagner da? Ja! Ja, er hatte trockenen Champagner da. Er nahm zwei Gläser heraus und suchte dann den Korkenöffner um den Champagner zu öffnen, als Amarantha meine, dass sie ein schönes Bild gefunden hätte. Wahrscheinlich meinte sie das Familienfoto auf dem Regal. Das war ein schöner Tag gewesen... auch wenn es chaotisch gewesen war, so war es ein guter Tag gewesen. "Danke sehr. Es ist eins der wenigen Photographien die wir gemacht haben, seitdem mein Vater verstorben ist.", rief er in Richtung Wohnzimmer. Er schüttete den Champagner ein und gab anschließend denn Fruchtsirup hinzu, zumindest war das dass einzigste amerikanische Wort, dass diese französische Köstlichkeit am ehesten beschreiben konnte.

Er nahm die Gläser und ging dann anschließend hinüber ins Wohnzimmer, wo er seine schöne Begleiterin erst nicht sah, doch dann doch auf der Couch erblickte. Sie hatte sich hingelegt und scheinbar schien ihr seine Couch zu gefallen, sehr gut. Er schmunzelte und stellte die Gläser auf dem Glastisch ab. "Ma chérie, es freut mich, dass dir meine Couch gefällt, aber ein wenig Platz für mich wäre wundervoll.", sagte er lächelnd und sah Amarantha abwartend an.


Zuletzt von Lionel d'Orléans am Fr Mai 13, 2016 9:59 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Lionel d'Orléans

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 27.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Call Me Maybe, Prince!

Beitrag von Selina Amaranta Sozzini am Di Mai 10, 2016 9:03 pm

Sie lag weiterhin auf der Couch und horchte, was der Kerl machte. Also was sie definitiv raushören konnte, dass er von einer Flasche den Korken entfernt hatte, es kann sich demnach um eine weitere Flasche Alkohol handeln. Hatten sie etwa die teure Flasche aus dem Pub schon ausgetrunken? Oh Selina, Selina, der Alkohol macht dich wie immer vergesslich, dachte sich die Italienierin und spielte mit ihrer Perücke. Sie musste aber klaren Kopf bewahren, damit ihr die Perücke nicht vom Kopf fiel, obwohl sie diese schon ziemlich gut abgesichert hatte, dass man sie wirklich schwer abkriegen konnte. "Es sieht wirklich wunderschön aus - das Photo und auch deine Familie.", rief sie ihm zurück und döste dann weiter vor sich hin.

Nein, keine Macht der Welt würde sie hier hochbekommen - einzig und allein ein Kerl, der seinen Oberkörper zeigt, könnte das vielleicht bewirken, aber auch nur vielleicht. Sie grinste ihn katzenhaft an, als er feststellte, dass er auch ein bisschen Platz auf seiner Couch verdiente. Aber verdiente er das wirklich? "Ist doch ein wenig Platz. Wenn du mehr haben willst, musst du es dir verdienen...", ihre Augen blitzen amüsiert auf und sie legte lässig ihre Hände hinter ihren Kopf, während sie ihn unschuldig angrinste. Ihre Beine stützte sie aber ein bisschen auf, sodass schon ein kleines bisschen mehr Platz für den Prinzen auf seiner Couch gemacht wurde. Aber sie mochte das Spiel mit den Feuer und für sie waren Franzosen sowieso gute Feuerbändiger, dachte sie innerlich schnurrend.
avatar
Selina Amaranta Sozzini

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 29.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Call Me Maybe, Prince!

Beitrag von Lionel d'Orléans am Fr Mai 13, 2016 7:41 pm

Amarantha meinte dass sowohl das Photo wie auch seine Familie wunderschön aussehen würden. Er schmunzelte leicht traurig. Er wünschte sich manchmal seine Familie wäre auch wirklich so wunderschön, aber das wünschten sich viele und mit Wünschen konnte er hier grade nichts anfangen. Er rief ins Wohnzimmer: "Vielen Dank." Er wusste nicht wirklich was er stattdessen hätte sagen sollen. Naja, der Abend würde sich schon noch entwickeln und er zweifelte wirklich daran, dass es noch wesentlich länger über seine Familie gehen würde.

Als er im Wohnzimmer war meinte Amarantha es wäre doch Platz und dass er sich mehr verdienen müsse. Er schmunzelte und nahm ihr die Unschuldsnummer nicht eine Sekunde lang ab. Lionel stellte die zwei Gläser also auf den Glastisch ab, bevor er sich neben das Sofa kniete und seine eine Hand an den Fuß der Schönheit legte, während er mit der anderen Hand ihre Wade entlang fasste. Dabei hatte er einen festen Griff. Er hatte Schwestern, er wusste das viele Frauen Probleme mit ihren Füßen nach einem langen Tag des umherlaufens hatten. Vor allen in SOLCHEN Schuhen. Kurz sah er zu Amarantha auf, während er ihr den einen Schuh auszog und ihn auf den Boden stellte. Er wusst ja nicht wie teuer sie waren, deswegen wollte er sie nicht einfach hinwerfen. Dann sah er wieder hinab und ließ seine Finger über ihr Bein gleiten, bis sie an ihrem jetzt freien Fuß waren und sich um ihn schlossen um ihn zu massieren. Das gleiche geschah mit dem anderem Schuh und er versuchte sich daran zu erinnern wie das mit der Nervenstimmulierung in den Füßen funktionierte, aber als es ihm nach einem kurzen Brainstorming nicht einfiel blieb er bei einer normalen Fußmassage.
avatar
Lionel d'Orléans

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 27.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Call Me Maybe, Prince!

Beitrag von Selina Amaranta Sozzini am Fr Mai 13, 2016 10:25 pm

Sie beobachtete ihn wie ein Raubtier sein Opfer, wenn sich dieses wagt nähert. Wie würde er nun versuchen sich Platz zu schaffen - sie wegschubsen oder sich einfach auf sie legen und ein bisschen rummachen? Die zweite Variante würde ihr zu sehr gefallen und sie musste widerstehen sich über die Lippen zu lecken. Doch was er wirklich machte, überraschte sie sehr. Also das ist ihr noch nie passiert, dass ein Kerl so selbstlos war und sich darum kümmerte, dass sie sich bei ihm wohlfühlte und nicht umgekehrt. Die Tatsache, dass der Kerl noch adelig war, machte die Sache noch absurder. Selina versuchte ihr geschockt-sein mit einem sanften Lächeln zu überspielen und als er auch gefühlt das andere Beine gleichlang behandelte, zog sie ihre Beine zu sich um sie dann wieder auf den Boden zu stellen. "Ich denke das reicht, so stehe ich dir noch ewig in der Schuld für die ganzen Verwöhnaktionen, werter Löwe.", meinte sie schnurrend und gab ihn einem sanften Kuss zur Belohnung für die wirklich unerwartene Platzverdienung. Er hätte sich einfach machen können und einfach das Hemd ausziehen, aber Soldaten liebten anscheinend den schwierigen Weg. Als sie sich von ihm löste, strich sie ihm lächelnd über die Wange und erklärte verlegen: "Dass du mir die Füße massierst hätte ich ehrlich nicht gedacht, es hat mir sehr... überrascht." Dass es sie eigentlich überrumpelt hatte, wolte sie nicht zugeben, doch das würde er sich schon bestimmt denken. "Dann ab mit dir auf die Couch, Lionel.", meinte sie dann und lehnte sich wieder zurück, damit der knieende Mann problemlos aufstehen konnte. Aber zugegeben, er war nicht schlecht darin und ihre Füße fühlten sich dadurch mehr als nur ein bisschen erleichtert. Noch dazu waren sie von den hohen Schuhen befreit und sie genoß die frische Luft an den Fußspitzen.
avatar
Selina Amaranta Sozzini

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 29.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Call Me Maybe, Prince!

Beitrag von Lionel d'Orléans am Fr Mai 13, 2016 10:53 pm

Nach einer Weile zog sie ihre Füße zurück und stellte sie auf den Boden. Er sah auf. Lionel wusste das er nichts falsch gemacht hatte, denn dann hätte sie eher reagiert, aber scheinbar hatte er sich jetzt den Platz auf seiner Couch verdient. Was für eine Ehre. Sie meinte jetzt müsse Schluss sein, ansonsten würde sie noch in seiner Schuld stehen wegen der Verwöhnaktion. Der Prinz lächelte und als sie ihm einen sanften Kuss gab musste er schmunzeln. Als sie sich von ihm löste fiel ihm auf, dass sie leicht nervös wirkte. Aber er lächelte sie ruhig an und meinte dass sie wirklich überrascht von seiner Aktion wäre. Er verstand nicht genau warum. Das hier war ein fremder Ort für sie, sie hatte offensichtlich keine super bequemen Schuhe an. Für ihn war es nur verständlich es ihr so einfach und schön wie möglich zu machen. Jetzt forderte sie ihn auf auf die Couch zu kommen. Mit einem triumphierenden Blick in den Augen setzte er sich ebenfalls auf die Couch und streckte sich einmal aus. "Du bist anders als die meisten Frauen die ich kennen gelernt habe in meinem Leben, A'my.", gab er zu und legte seinen Arm um Amaranthas Schulter. Er versuchte grade all die Gedanken an zuhause zu verdrängen, so wie er es steht's tat und dachte an den Moment und an die wunderschöne Frau die er hier hatte. Die er kein bisschen verdient hatte und die- ... Nein. Nein, wir fallen jetzt nicht wieder in depressive Gedanken. Nicht jetzt. Wir kommen klar. Wir kommen klar... alles ist gut. Er lehnte kurz seinen Kopf an sie, bevor er für den Bruchteil einer Sekunde die Augen schloss um Kraft zu sammeln, anschließend küsste er sie auf die Stirn, bevor er sich nach vorne streckte um die zwei Gläser zu holen, damit sie etwas trinken könnten. "Cremé de Cassis. Ein typisch franceiösisches Getränk.", sagte er, während er ihr ihr Glas hinhielt.
avatar
Lionel d'Orléans

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 27.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Call Me Maybe, Prince!

Beitrag von Selina Amaranta Sozzini am Fr Mai 13, 2016 11:08 pm

Sie wartete kurz ab, als er sich streckte nachdem er sich auf die Couch triumphierend gesetzt hatte, bevor sie sich sofort an ihn kuschelte. Er war ein wirklich netter Kerl und außergewöhnlich. Seine Anwesenheit tat ihr wirklich gut und sie fühlte sich so ungewohnt wohl bei ihm. "Tja, mit dieser Aussage bist du nicht allein.", meinte sie grinsend und warf sich das Haar nach hinten, bevor sie dann leise kicherte. Als sie seinen Arm um ihrer Schulter spürte, schnurrte sie leise und legte ihren Kopf auf seine Schulter, während sie wohlig lächelte. Eigentlich hatte sie gedacht, dass der Kerl sie schnell vernaschen wurde und dann könnte sie nach Hausen gehen, doch jetzt wurde sie von ihm so verwöhnt, dass sie es irgendwie nicht wahr haben konnte. Womit hatte sie diese Behandlung bloß nur verdient?
Selina stellte fest, dass sie sich schon wie ein verliebtes Pärchen verhielten, als er ihr ein Kuss auf die Stirn gab. "Ein typisches franzözisches Getränk? Uh uh, ich bin gespannt. Und was kommt danach franzözisches nach dem Getränk?", meinte sie zwinkernd, bevor sie dann ihr Glas zum Prosten hinhielt. "Auf eine gute Bekanntschaft!", bevor sie dann mit ihn anstoß und dann neugierig den Champagner probierte. Er war trocken, aber er schmeckte erstaunlich gut, was sie ihm dann sofort mitteilte. "Er ist überraschend gut - anscheinend sollte ich wirklich irgendwann mal nach Frankreich kommen um mir die ganzen Sachen anschauen. Na, würdest du Stadtführer für mich spielen?", meinte sie lächelnd und legte ihr Glas weg, um sich dann wieder an ihren Gastgeber zu kuscheln. Jetzt fehlte noch Kerzenlicht oder ein schnulziger Liebesfilm im Hintergrund und sie wären wie ein Pärchen.
avatar
Selina Amaranta Sozzini

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 29.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Call Me Maybe, Prince!

Beitrag von Lionel d'Orléans am Sa Mai 14, 2016 9:24 pm

Lionel lächelte sanft als sie sich an ihn kuschelte. Er genoss den Körperkontakt wirklich. So lange hatte er nicht mehr so viel Zeit mit jemandem verbracht nur weil er es wollte und alles was dafür notwendig gewesen war war ein Besuch in einem Pub und schon fand er eine außergewöhnliche Person. Er meinte er wäre mit seiner Aussage nicht alleine und obwohl er leicht schmunzelte wusste er nicht warum sie dachte er wäre außergewöhnlich. Das einzigste was doch wirklich außergewöhnlich an ihm war, war seine Familie und sein fehlerhafter Charakter vielleicht auch. Sie schnurrte leise als er den Arm um sie legte und er musste erneut schmunzeln. Ihm war wohl bewusst dass sie sich wahrscheinlich etwas anderes von dieser Situation erwartet hatte, aber er war sich grade überhaupt nicht mehr sicher ob er es überhaupt wollte. Er wusste, dass es für sie komisch wirken musste, aber er fand die Situation grade äußerst schön. Sie meinte sie wäre gespannt das Getränk zu probieren und fragte dann zwinkernd was danach kommen würde. Er lächelte nur und zuckte leicht anzüglich mit den Augenbrauen. Er wartete darauf, dass sie ihr Glas nahm und sie meinte sie sollten auf eine gute Bekanntschaft trinken. "Es ist Cin Cin in italienisch, korrekt?", fragte er sanft, während er sein Glas leicht gegen ihres stieß, dabei jedoch nur in ihre Augen sah. Der Champagner war okay, das fruchtige des Cassis jedoch rief Erinnerungen wach. Erinnerungen von den Feiern die gehalten wurden, wenn er vom Krieg zurück nachhause kamen, Erinnerungen von Papas riesigen Geburtstagsfeiern, Erinnerungen von Papas Beerdigung, wo Créme de Cassis ebenfalls getrunken wurde. Und zwar viel. So viel, dass Lionel sich nicht mehr sicher war, wie der Abend ausgegangen war. Amaranthas Stimme riss ihn jedoch aus den Gedanken und sie meinte es wäre überraschend gut und sie meinte sie solle wirklich irgendwann mal nach Frankreich kommen. "Ce serait mon... Erm... Verzeihung. Es wäre mir eine Ehre. Jeder sollte France einmal gesehen haben. Ich habe viel der Welt gesehen, doch nichts schöneres als Frankreich, was vielleicht daran liegt, dass es meine Heimat ist, aber es ist so viel mehr für mich als meine nation.", erzählte er und war sich ziemlich bewusst, dass er vom Thema abgekommen war, aber irgendwie tat es ihm nicht leid. Sie hatte sich wieder an ihn gekuschelt und er ließ seine Finger sanft über ihre Schulter streichen.
avatar
Lionel d'Orléans

Anzahl der Beiträge : 28
Anmeldedatum : 27.11.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Call Me Maybe, Prince!

Beitrag von Selina Amaranta Sozzini am Sa Mai 14, 2016 9:44 pm

Sie genoß diese ruhige Situation sehr - was sie ehrlich gesagt erstaunt. Solche Zärtlichkeiten erlaubte sie Kerlen in der Regel nachdem sie es irgendwo in der Wohnung getrieben haben, aber nicht davor. Wurde sie etwa sanft, weil er sich so anders verhielt als jeder ihrer Bekanntschaften? Wie merkwürdig... Als sie mit ihm anstoß, lächelte er bei seiner Nachfrage auf die Anstoßfrage. "Si, Segnore. Richtig getroffen.", meinte sie belustigt und sie fand es interessant, dass er etwas auf italienisches wusste. Vielleicht sollte sie sich ein Spaß erlauben und ihn auf italienisch anplappern um seine sprachfähigkeiten zu erproben. Doch erstmal muss die Flasche leer getrunken werden, bekanntlich lockern sich danach sehr gut die Zungen und die Kommunikativität steigt an. Das muss sofort ausprobiert werden - für die Wissenschaft!
"Kein Problem, jeder ist mal in Gedanken versunken", meinte sie lächelnd und gab ihn sanft einen Kuss auf die Wange - wieder sehr untypisch für sie. Sie verhielt sich wirklich wie ein altes Ehepaar, hatte sie gerade das Gefühl. "Und ich weiß, wie du sich fühlst. Ich vermisse meine Heimat auch und nur durch die Kultur kann ich mich wieder dorthin zurückversetzt finden und sich erinnern, wie es noch war...", sie entschied das Kuscheln ein bisschen enger zu veranstalten, indem sie sich auf sein Schoß setzte und dabei sich an seinen Oberkörper anlehnte. Viel besser, er war ein perfekter übergroßer Teddy. "Mhmhm, groß und kuschelig - so könnte ich ewig bleiben...", meinte sie grinsend zu ihrem Gastgeber.
avatar
Selina Amaranta Sozzini

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 29.05.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Call Me Maybe, Prince!

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 2 Zurück  1, 2

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 :: Inplay

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten