Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Night Internat
So Aug 07, 2016 1:53 pm von UltimateAvenger

» Anfrage vom "Vampire in temptation of love "
Do Jul 28, 2016 8:05 pm von UltimateAvenger

» A new Christmas Time...
Sa Jul 16, 2016 9:26 pm von Eve Angel

» Postpartnersuche
Sa Jul 02, 2016 11:10 am von Gast

» Engelskuss - Neuer Style
Do Jun 30, 2016 3:38 pm von UltimateAvenger

» Inplayeröffnung
Sa Jun 25, 2016 9:57 pm von Steven Rogers

» Die Person über mir...
So Mai 29, 2016 2:02 pm von Gast

» Fenris Greywind
So Mai 22, 2016 2:00 pm von Bruce Banner

» Engelskuss
Di Mai 17, 2016 9:42 pm von UltimateAvenger

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 13 Benutzern am Di Jan 19, 2016 8:54 pm

Hello. It's me.

 :: Outplay

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Hello. It's me.

Beitrag von Chiaran Fergusson am Mi Nov 25, 2015 7:56 pm

Hello. It's me.

Wo: New York, Manhatten Midtown, New York Times Tower (Hauptredaktionsgebäude der New York Times)
Wer: Chiaran Fergusson & Kelvin MacAllister
Wann: 13.05.2039, 22 Uhr

Chiaran hatte sich vom New York Times Tower wirklich mehr erwartet. Nun ja, zumindest mehr als 15 Wachmänner und nur drei Sicherheitssysteme! Bitte, manche Discounter waren besser gesichert als diese Zeitung! Furchtbar. Ja, er war alleine hier. Nein, er hatte nicht einmal Leute vor der Tür. Er war ein Einzelgänger. Teamarbeiten wurden von ihm nur geplant, wenn es unbedingt sein musste oder er menschliche Schutzschilder brauchte, was er offensichtlich momentan nicht tat, stimmt's? Denn immer hin waren Zeitungsleute nur selten bewaffnet. Er war ja nicht einmal eingebrochen. Er hatte die Stromzufuhr Manhattens nur kurz unterbrochen und war dann hier rein gelaufen, hatte eine kleine, spezielle Granate geworfen die alle auf der jeweiligen Etage für mindestens zwei Stunden schlafen lassen sollte und war dann in den Aufzug gestiegen. Die Melodie war angenehm. Wie Melodie... aber daran durfte er jetzt grade nicht denken. Immer hin hatte sie... es ziemlich deutlich gemacht, dass sie ihn nicht sehen wollte. Es war ihm immer noch unverständlich warum. Er zog seine Handschuhe aus und steckte sie in seine Tasche. Sie wurden ausgetauscht durch die speziell angefertigten mit den falschen Fingerabdrücken. Es waren die seines Sohnes. Woher er einen Sohn hatte? Oh das ist ziemlich einfach: wenn ein Mann und eine Frau- Oh! Nicht der Aspekt? Was war dann unverständlich? Aha! Okay natürlich: er wusste das jener Kelvin MacAllister sein Sohn war, weil er ihn beobachtet hatte um an seinen Rechner zu kommen.

Kelvins Rechner war der definitiv praktischste. Der Raum war nicht überwacht und er musste nur ein paar Platinen austausche und schon hatte Chiaran Zugriff auf alle Computer des Gebäudes. Oh er liebte Technik... Er stieg aus dem Aufzug aus und schoss ein paar Mal auf die Überwachungskameras. Denn immer hin wurde so eine Maske nach einiger Zeit ziemlich nervig und auf seine hatte er wirklich keinen Bock mehr. Seine Sicht wurde dadurch eingeschränkt. Er nahm die Maske ab und ließ sie ebenfalls verschwinden. Er suchte kurz die Büros ab, fand jedoch auf den ersten Blick nichts und knackte dann das Schloss zu Kelvins Büro. Er würde nicht einmal fremde Fingerabdrücke hinterlassen, immer etwas praktisches. Er setzte sich an den Rechner und stellte zufrieden fest das jener noch an war. Er arbeitete etwa 10 Minuten an der Hardware und noch mal 10 an der Software, bevor er sich in die heute Nacht zu druckende Ausgabe hackte und schnell ein paar Dinge änderte. Es gab da ein Foto, in dem er viel zu nah an der Kamera stand, da musste er sich ausradieren. Zudem hatte Hydra noch nie eine Zeitung gehackt und Chiaran würde das hier jetzt definitiv ausnutzen und ein paar Texte in der Politik und Wirtschaftssektion umschreiben. Das Feuillton würde er gerne so schon lesen, aber die Arbeit ging vor.

Chiaran Fergusson

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 01.06.15
Alter : 17
Ort : NYC

Benutzerprofil anzeigen http://www.herrderringe-rpg.forumfrei.com

Nach oben Nach unten

Re: Hello. It's me.

Beitrag von Gast am Mi Nov 25, 2015 8:58 pm

Es war spät. 22 Uhr genau. Dies wusste Kelvin weil er auf die Kirchenuhr sah. Normalerweise würde er jetzt zu Hause liegen und schlafen, aber er konnte es nicht. Dafür schossen ihm seine Gedanken um einen Artikel durch den Kopf. Da er aber nicht der Typ welcher versuchte wieder Schlaf zu finden, stand er auf und zog sich seine gute Arbeitskleidung an. Wenn er einmal wach war, dann konnte er auch arbeiten oder? Auf die Hilfe von irgendjemanden konnte er nicht zählen. Auf seine Mutter schon gar nicht. Nicht dass er sie nicht liebte, aber naja........sie war komisch. Schon all die Jahre gewesen. In einer Woche stand der Geburtstag von Lewis und Noah an. Ob er dafür nach Schottland reisen sollte? Er hatte zu tun und musste arbeiten. Konnten sie überhaupt auf ihn verzichten? Wahrscheinlich nicht, aber was sollte er machen? Seine beiden Brüder lagen ihm wirklich sehr am Herzen. Das er natürlich mehr Geschwister hat, war ihm nicht klar, weil er ja nichts mit seinem Vater zu tun hat. Auch wenn ihm die von seiner Mutter vollkommen ausreichten. Konnte man ihm wirklich glauben.

Während er so lief, dachte er viel nach. Eigentlich hatte er gar keine Lust groß zu reisen. Lewis und Noah waren aber das wichtigste für ihn. Er hatte noch eine kleine Tochter. Charlotte. So ein nerviges Kind, aber er hat eine Bindung zu ihr. Er mag sie auch noch relativ. Solange er sie nicht bei sich haben und sich um sie kümmern muss, ist alles okay. Kurz wandte er seinen Blick zum Himmel, da fiel ihm ein, dass er in seinem Büro noch etwas vergessen hatte. Schnell begab er sich auf den Weg zum Tower. Schon als er diesen betrat, überkam ihm ein ungutes Gefühl. Er fuhr mit dem Fahrstuhl nach oben und fragte sich wie der Artikel wo ankommen würde. Darauf würden alle warten. Erst als er sein Büro aufschließen wollte, bemerkte er dass es nicht abgeschlossen war. Hatte er es vergessen? nein. Eigentlich nicht. Es war immer das erste was er tat und noch 4 mal nachkontrollierte. Irgendetwas war faul. Vorsichtig öffnete er die Tür und sah eine Person. "Entschuldigung. Was tun sie hier?" fragte er dann und blieb in der Tür stehen.

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hello. It's me.

Beitrag von Chiaran Fergusson am Mi Nov 25, 2015 9:21 pm

Wow das ging wirklich erstaunlich schnell. Chiaran hatte grade das Bild von sich im Theater zusammen mit ein paar Prominenten ausradiert und gegen ein süßes Hundefoto ausgetauscht. Mochten Menschen sowas nicht? Ja, oder? Er hatte auch schon ein paar der Berichte umgeschrieben und sogar dem momentanen Präsidenten einen Fake-Schnurrbart angemalt und wollte jetzt grade den Feuillton lesen als die Tür aufging. Genervt seufzte er. Erg es war Kelvin... den konnte er nicht so einfach erschießen. Verdammt aber auch. Er setzte also ein freundliches Lächeln auf. "Hey! Kelvin... das ist alles etwas schwer zu erklären, aber es gibt wirklich keinen Grund irgend wen anzurufen, okay? Lass uns das hier einfach in der Familie halten und deinen netten, kleinen Halbbrüdern wird nichts passieren, okay?", fragte er dann immer noch mit dem charmanten Lächeln. Wie er das hinbekam? Für ihn hatte das Lächeln nichts mit dem Inhalt seiner Worte zusammen. Ebenso wenig wie der Blick der in seinen Augen lag. Intelligent und freundlich aber gleichzeitig auch unheimlich gefährlich, aber nur für die jenigen die in der Lage waren mehr zu sehen als nur das blanke Auge, sondern auch Charakter, Persönlichkeit und Emotionen.

Chiaran selbst würde sich nicht vertrauen. Tat er auch nicht wenn er in den Spiegel sah, aber normalerweise legte er so gut wie jeden rein, nach nur einem Lächeln und falsch gestreuten Worten hier oder dort. Er bestätigte noch schnell seine Änderrungen am Computer und drückte anschließend auf einen kleinen Knopf an seinem Armband. Es würde alle Spuren zerstören. Wie gesagt: Er liebte Technik. Vor allem wenn sie Dinge zerstörte. Aber leider war das hier keine riesige Explosion, sondern nur ein kleines Verschmoren von Kabeln. Man konnte es nicht einmal riechen oder sehen, so klein war es. Schon etwas schade. Da hatten seine Leute so lange daran gearbeitet alles herzustellen und jetzt war es schon wieder kaputt. Moment? Schade? Nein. Amüsant! Das traf es doch schon eher. Ein wesentlich besseres Wort, ja. Chiaran musterte Kelvin kurz. Er war hübsch - nicht Chiarans Typ, aber dennoch gut gelungen - und hatte dunkles Haar und dunkle Augen, soweit Chiaran das hier in der Dunkelheit ausmachen konnte. Ja, Chiaran hatte ihn beobachtet, aber das bedeutete meistens nur, dass er ihn beobachten hatte lassen, nicht das er wirklich hergekommen war um sich seinen Sohn anzusehen. Von den Söhnen die er kannte war Kelvin definitiv einer der spannensten. Naja, bei der Auswahl zwischen ihm, Castiel Green und einem Obdachlosen in der Bronx war Kelvin einfach auch der mit dem spannensten Namen und Lebensgeschichte.

Chiaran Fergusson

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 01.06.15
Alter : 17
Ort : NYC

Benutzerprofil anzeigen http://www.herrderringe-rpg.forumfrei.com

Nach oben Nach unten

Re: Hello. It's me.

Beitrag von Gast am Mi Nov 25, 2015 9:47 pm

Kelvin war verwirrt. Woher kannte dieser Mann seinen Namen und woher wusste er von Lewis und Noah? Na gut. Wahrscheinlich stand das in jedem Stammbaum drin, aber trotzdem. Er kannte hier niemanden der es weiter getragen haben könnte. " Keinen Grund? Sie kommen hier her, änder Dokumente und meinen dann ich soll niemanden anrufen?" fragte er dann nach. Hielt der Mann ihn für blöd? Schon lief er zu seinem Schreibtisch und schubste Chiaran zur Seite. Er sah sich alles an. Es war das eingetreten was er erwartet hatte. Er seufzte. "Oh na dass ist ja ganz toll. Halten sie sich jetzt für eine große Nummer?" Er zeigte auf ein kleines Symbol auf seinem Rechner. "Sehen sie dass hier? Dieses kleine süße Ding weißt mich darauf hin, wenn jemand an meinem Rechner ist und irgendetwas tut. Dann bekomme ich eine Nachricht. Ich wusste also die ganze Zeit was sie tun oder meinen sie ich bin vollkommen bescheuert, wenn ich schon vergesse meinen Rechner auszuschalten?" Dumm war er ja nun nicht. "Lassen sie meine Brüder daraus. Alle anderen sind mir so ziemlich gleichgültig und wenn sie meinen mir mit dem Leben meiner Tochter zu  drohen nur zu. Die ist mir eh egal!" Na. Woher kannte man das?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hello. It's me.

Beitrag von Chiaran Fergusson am Do Nov 26, 2015 9:20 pm

Die Frage seines Sohnes machte absolut keinen Sinn für Chiaran. Das er ihn dann auch noch zur Seite schubste ging doch wirklich gar nicht. Manieren sollte man schon haben! Wenn sie auch nicht sonderlich ausgeprägt waren, sollten sie Ansatzweise vorhanden seien. Auf die Frage von Kelvin schwieg Chiaran erst einmal. Hielt dieser Journalist ihn wirklich für... dumm? Ihn? Chiaran Fergusson?! Wie konnte er es wagen. Aber die Sache, dass ihm das Leben seiner Tochter egal war... das faszinierte Chiaran auf eine seltsame Art und Weise. Es war gut und es freute ihn. Das war... falsch? Naja, Chiaran scherte sich nicht wirklich drum. "Nein, ich halte dich nicht für bescheuert, im Gegenteil. Ich wäre nicht hier hin gekommen, wenn ich dich für bescheuert halten würde. Ich finde dein Timing nur äußerst unpassend." Ich war nämlich noch nicht fertig mit dem lesen... "Komm schon, ich hab kaum was geändert. Ich will nur meine Privatsphäre schützen, ist doch wohl nachvollziehbar. Die Wachmänner sind nur betäubt, kein einziger tot.", sagte Chiaran und es war sogar ausnahmsweise so. Er hatte niemanden getötet. Er war ganz, ganz lieb gewesen heute ausnahmsweise mal. "Womit kann ich dein Schweigen kaufen? Geld... Drogen...", zählte er auf und zog dann in einer blitzschnellen, berechneten Bewegung seinen Revolver aus dem Holster und hielt sie auf Kelvins Kopf gerichtet. "... die Aussicht darauf nicht erschossen zu werden?", fragte er und sein Tonfall änderte sich kein Stückchen.

Chiaran Fergusson

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 01.06.15
Alter : 17
Ort : NYC

Benutzerprofil anzeigen http://www.herrderringe-rpg.forumfrei.com

Nach oben Nach unten

Re: Hello. It's me.

Beitrag von Gast am So Dez 20, 2015 7:31 pm

"Tja. Daran werden sie sich gewöhnen müssen. Ich empfand es als ein sehr gutes Timing und was macht sie so sicher, dass ich meinen Computer nicht absichtlich an gelassen habe? Vielleicht ist das alles hier nur Show und sie sind schon umstellt?" meinte Kelvin dann. Wäre doch auch eine Option oder? Was machte Chiaran so sicher, dass er in Sicherheit war? Vielleicht blüffte Kelvin auch nur? Er war recht undurchsichtig könnte man meinen. Dann sah er ihn an und irgendwie kam ihm das Aussehen etwas bekannt vor. Also naja. Nicht alles aber doch schon ein paar Dinge. " Ach und darüber soll ich mich jetzt freuen? Vielen Dank, dass sie die Wachen nicht getötet haben. Wenn sie jemanden umbringen wollen, dann machen sie das mit meinem Boss. Der geht mir gehörig auf die Nerven!" Er wollte diesen ja los werden, nur wusste er nicht wie. Waren alle Bosse so nervig? Wen ja, dann war er ja wenigstens nicht allein mit seinem Leid. Dann hielt Chiaran ihm einen Revolver entgegen und er sah den Mann nur an. " Nur zu schießen sie. Dann schweige ich und sie haben ein Problem weniger!" Er veränderte etwas an seinem Computer und schrieb etwas auf. Der Bericht hatte ihn schon ein paar Stunden gekostet. " Was für ein Recht haben sie eigentlich mich zu duzen?" Er verstand das irgendwie nicht. War doch unhöflich oder?

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hello. It's me.

Beitrag von Chiaran Fergusson am So Dez 20, 2015 10:48 pm

Auf das Kommentar von wegen Timing kam die Frage, ob er denn nicht daran gedacht hätte, dass Kelvin den Computer absichtlich angelassen hatte und das hier nur Show wäre und er schon umstellt wäre zog Chiaran nur müde eine Augenbraue hinauf. "Oh, komm schon, Junge, das hab ich schon tausendmal gehört.", sagte Chiaran locker und beobachtete ihn dann noch einen Moment. Kelvin hatte schon etwas, definitiv. Seine ganze Art war ziemlich interessant. Er wirkte viel versprechend, aber darüber dachte Chiaran jetzt gar nicht nach, denn er war hier grade in einer nicht sonderlich schönen Situation. Das Kommentar zu den Wachen brachte ihn zum Schmunzeln. "Gib mir die Adresse und ich tu's.", sagte Chiaran locker. Es war nicht so als würde er da wirklich die Hilfe seines Sohnes für brauchen, aber er wollte Kelvin wissen lassen, dass er diesen Boss wirklich töten würde. War er nicht wieder nett heute? Ja, für Chiaran war sein Verhalten vorbildshaft. Vielleicht würde er den Boss von Kelvin wirklich töten... dann würde diese Zeitung vielleicht aufhören ihm auf die Nerven zu gehen.

Die Reaktion auf den Revolver war... anders als erwartet. Scheinbar war er abgehärtet. Warum auch immer. Chiaran senkte die Waffe, hielt sie jedoch weiter hin in der Hand, immer hin konnte man nie wissen. "Um ehrlich zu sein hätte ich dann nur mehr Probleme. Niemand würde glauben das du hier rein gehst, Veränderungen machst und anschließend dich selbst umbringst. Nein, das ist zu kompliziert." Der Junge ging an den Computer und schrieb irgendetwas auf. Jetzt fragte er ihn, welches Recht Chiaran eigentlich haben würde ihn zu duzen und Chiaran wägte ab, ob es es wert wäre Kelvin zu sagen wer er war, oder ob er dann nur noch Probleme haben würde und zwar Probleme die ihn zwingen würden seinen Namen zu ändern. Er mochte seinen Namen schon recht gerne, aber er war grade zu neugierig um es nicht zu tun. "Natürlich... woher kannst du es wissen... mein Name ist Chiaran Fergusson. Sagt dir das was?", fragte er interessiert.

Chiaran Fergusson

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 01.06.15
Alter : 17
Ort : NYC

Benutzerprofil anzeigen http://www.herrderringe-rpg.forumfrei.com

Nach oben Nach unten

Re: Hello. It's me.

Beitrag von Gast am So Dez 27, 2015 10:18 pm

Kelvin musterte ihn nur. "Ja. Vielen sagen so etwas, aber die wenigstens liegen richtig damit. Vielleicht bluffe ich, vielleicht aber auch nicht. Wollen wir es herausfinden?" Pff bitte. Als ob er Angst vor seinem Gegenüber hätte. Hier waren zwar Kameras, aber die funktionierten nicht und sein Boss wollte sie nicht ersetzen weil das zu viel Geld kosten würde. Als es dieser verkündet hatte, verdrehten alle Mitarbeiter nur die Augen. Sicherheit war auch wichtig oder etwa nicht? Er tippte weiter etwas auf seinem Rechner herum und seine Augen folgten seinen Bewegungen. "Wallstreet 13, Ecke Plantanafield! Das dritte Haus von rechts. Die Nummer ist nämlich weg geschossen wurden. An Silvester vorigen Jahres!" erklärte er dann kurz angebunden und hoffte dass sein Boss keine Stille Alarmanlage installiert hatte, denn ansonsten hatten sie jetzt beide ein Problem. Gelangweilt sah er zu Chiaran und auf dessen Waffe. " Es gibt Leute die mögen es kompliziert. Außerdem würde ich nicht einbrechen, denn ich habe einen Schlüssel. Deshalb ist es eh unglaubwürdig!" Gerade als er sich wieder umdrehen wollte, hielt er in der Bewegung inne, als er den Name seines Gegenübers hörte. Hatte er sich da gerade verhört? Warum aber sollte er Mann ihn anlügen oder überhaupt diesen Namen kennen. Dann jedoch wandte er sich vollends seinem Rechner zu und schaltete ihn ab. "Ja in der Tat. Der Mann dem ich mein Leben verdanke heißt so, aber bilden sie sich darauf ja Nichts ein!"

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Hello. It's me.

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 :: Outplay

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten