Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Night Internat
So Aug 07, 2016 1:53 pm von UltimateAvenger

» Anfrage vom "Vampire in temptation of love "
Do Jul 28, 2016 8:05 pm von UltimateAvenger

» A new Christmas Time...
Sa Jul 16, 2016 9:26 pm von Eve Angel

» Postpartnersuche
Sa Jul 02, 2016 11:10 am von Gast

» Engelskuss - Neuer Style
Do Jun 30, 2016 3:38 pm von UltimateAvenger

» Inplayeröffnung
Sa Jun 25, 2016 9:57 pm von Steven Rogers

» Die Person über mir...
So Mai 29, 2016 2:02 pm von Gast

» Fenris Greywind
So Mai 22, 2016 2:00 pm von Bruce Banner

» Engelskuss
Di Mai 17, 2016 9:42 pm von UltimateAvenger

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 14 Benutzern am Do März 23, 2017 8:47 am

Steven Grant Rogers aka Captain America

 :: Männer

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Steven Grant Rogers aka Captain America

Beitrag von Steven Rogers am Fr März 27, 2015 10:33 pm



   
i'll stop the whole world
I'm only human-I've got a skeleton in me

   Vor- und NachnameJa, was gibt es zu meinem Namen noch groß zu sagen? Steven fand meine Mutter toll und Grant wollte mein Vater unbedingt haben. Deswegen gaben sie mir den Doppelnamen. Steven bedeutet ' der Gekrönte! und Grant bedeutet so viel wie ' Der Grosse'. Wer weiß was sich meine Eltern dabei gedacht hatten.Dann fangen wir mal an. Cap wurde ich früher im zweiten Weltkrieg genannt oder Captain. Einige nennen mich in der Neuzeit auch noch so. Mr. Rogers ist die Anrede von vielen für mich. Natürlich ist mir das auch Recht. Was ich gar nicht mag ist, wenn Tony Stark mich Captain Iglo nennt. Doch ich sage dazu mal gar Nichts. Ist vielleicht auch besser so. Welche Spitznamen ich auch okay finde, sind Steven und Steve. Immer noch besser als Capatin Iglo. Wer ist das eigentlich?

   Geburts- und Wohnort Seit einer ganzen Weile lebe ich in New York City. Doch schon mein ganzes Leben lang in Amerika. Geboren wurde ich allerdings in Brooklyn.

   Geburtstag und AlterIch wurde am 04. Juni des Jahres 1918 geboren und wäre somit 122 Jahre alt, aber hey. Ich war in einem Eisblock eingefroren. 70 Jahre lang und es sind schon wieder 25 Jahre vergangen. Damit bin ich 50.

   Herkunft & BerufIch wurde in Brooklyn, einem Stadtbezirk von New York City in den USA geboren. Schon damals war Brooklyn ein eher strukturell schwaches Gebiet und wurde zu einem Zuhause für ärmere Familien. Ihr müsst wissen, dass ich dieses Land liebe und meine Eltern haben sich damit auch irgendwann angefreundet gehabt. Sie sind von Irland eingewandert. Beruflich bin ich Superheld und meinen beruf müsstet ihr selber herausfinden.

   FamilieMutter: Sarah Rogers war der Name meiner Mutter. Sie war 46 Jahre alt, bevor sie an einer Lungenentzündung starb. Ich habe sie wirklich sehr geliebt. Noch immer tut es mir weh, wenn ich an sie denke und weiß, dass sie nicht mehr am Leben sein wird. Früher hatte sie sich immer um den Haushalt gekümmert. Sie war eine liebevoll Mutter.

   Vater: Der Name meines Vaters lautete Joseph Rogers. Er war 48 Jahre alt, als er im Krieg fiel. Er war ein wirklich toller und ehrenhafter Mann. Damals im zweiten Weltkrieg kämpfte er gegen unsere Feinde. Allerdings war er auch selten zu Hause. Wenn er es denn mal war, dann hatte ich eine stenge, aber liebevolle Erziehung genossen. Ich denke jeden Tag an ihn und habe auch ihn sehr geliebt.

   Geschwister: Mein kleiner Bruder Peter Joseph Rogers. Was mache ich nur ohne ihn? Lange ist es her, dass ich ihn oder meine Eltern gesehen habe und ich vermisse sie alle drei. Mit Peter habe ich eine sehr schöne Kindheit verbracht. Oft haben wir meine Mutter in den Wahnsinn getrieben. Sie hatte es wahrlich nicht immer einfach mit uns. Damals ging er bei dem Tischler in die Lehrer, kaum dass er das 9. Lebensjahr erreicht hatte. Doch er geriet in die Sägemaschine und wurde von dieser zerfetzt. Dies war noch vor dem Tod meiner Mutter.

   Sonstige: Ein tapferer Soldat war mein bester Freund James Buchanan Barnes. Mit 27 Jahren war er schon Sergant. Er hat mir immer die Meinung gesagt. Oft habe ich das gehasst, aber es hat mir doch immer ein Stück weiter geholfen. Dafür bin ich ihn sehr dankbar. Als ich ihn wiedergesehen habe, konnte ich es immer noch nicht glauben. Was hat man meinem besten Freund nur angetan? Wie es ihm jetzt geht weiß ich nicht. Nur ich hoffe das Hydra ihn nicht wieder erwischt hat, aber das ist unmöglich. Hydra ist vernichtet wurden.


Eine weitere wichtige Person ist für mich mein Sohn James. Er ist momentan 18 Jahre alt und besucht die Universität. Ich bin sehr stolz auf ihn und freue mich immer, wenn er sich für Geschichte interessiert oder wenn er mich fragt, ob ich ihm ein paar Handgriff zur Verteidigung zeigen kann. Irgendwann schenke ich ihm ein Schild so wie meines und einen eigenen Anzug.


   
from turning into a monster
But I'm not the villain

   Name der GeheimindenditätMein Name ist Captain America. Nach meine Mutation wurde ich zu einem Symbol der Hoffnung, vorerst jedoch für die kleinen. Ich trat in einem Kostüm als Captain America in Bühnenshows und Filmen auf und wurde bald zu einem Werbemaskottchen  für Kriegsanleihen, welches überwiegend von Kindern bewundert wurde. Nach einem riskanten Versuch in die Fabrik der Hydra einzudringen und die Gefangenen zu befreien, welcher glückte, wurde ich endlich als Soldat anerkannt. Weiterhin benutze ich mein Pseudonym und werde von ganz Amerika als Held gefeiert. Meine Berühmtheit erlangte ich wieder, als ich zusammen mit den Avengers New York rettete.

   AussehenUm meinen Aliasnamen noch mehr Ausdruck zu verleihen, trage ich einen blauen Ganzkörperanzug mit einem silbernen fünfzackigen Stern auf de Brust. Um meinen Bauch befindet sich eine rot-weiß gestreifte Stickerei, ähnlich wie auf der US-amerikanischen Flagge. Mein Anzug besitzt außerdem eine Kapuze, die wie eine Art Helm funktioniert. Sie bedeckt den gesamten Kopf und die Stirn, auf der ein großes A für Amerika steht. Dazu trage ich rote Stiefel und Handschuhe, die mir bis zu den Ellenbogen reichen. Außerdem ist um meine Hüfte ein Gürtel gebunden, an dem alle nützlichen Dinge befestigt sind. Ein Schild mit kreisförmigen Streifen in den Farben rot und weiß und einem großen fünfzackigen Stern auf blauem Grund, dient mir als Schutz, gleichzeitig aber auch als Waffe. Er ist aus Vibranium, einem leichten aber widerstandsfähigen Metall. Es baut eine Art kinetische Energie auf, sodass es so gut wie unzerstörbar ist. So ist der Schild stark genug um jegliche Art von Angriffen, so auch Magie und mystische Waffen abzuwehren. Dank der komfortablen Form, eignet er sich auch hervorragend als Wurfwaffe.

   Schwächen der FähigkeitenAllerdings nutze ich nur meinen Schild als Waffe, was wirklich nicht sonderlich fiel ist und ich bin nicht erprobt im Fernkampf. Ich besitze trotz des Serums keine übermenschlichen Fähigkeiten. So habe ich lediglich das maximale Maß erreicht, was ein Mensch erreichen kann. Meine Muskeln und Knochen sind verstärkt, aber nicht unverletzbar. Da mein Stoffwechsel erhöht wurde, kann ich nicht betrunken werden.

   FähigkeitenIm Kampf bin ich ein geschickte Kampfkünstler. Mir ist es möglich mich alleine mit meinen Händen zu verteidigen und Gegner auszuschalten. Mit meinem Schild bin ich sehr geübt und kann Angriffe damit abblocken und kontern. Dadurch dass ich es werfe kann ich Feinde ebenfalls außer Gefecht setzen, wenn sie es abbekommen. Ich weiß wie ich meine Stärken und vor allem meine Männer einzusetzen habe und versuche immer einen Plan zu machen. Dabei gehe ich ihn bis ins kleine Detail durch, bevor ich mich auf mache. Da ich eine militärische Ausbildung genossen habe, weiß ich wie ich mit Waffen umzugehen habe, unauffällig Informationen beschaffe, flüchte, schwimme, kletter, Karten lese, Gegenstände manipuliere und überlebe.



   
eating us alive
Despite what you're always preaching

   AussehenIch bin ein 1.84 Meter großer Mann, der für sein fortgeschrittenes Alter einen noch jungen Eindruck macht. Auf den ersten Blick sieht man, dass ich eine sehr männliche Statur besitze, die allerdings noch relativ schlank ist. Auch bin ich muskulös, was man wir vielleicht nicht ansieht unter meiner Kleidung. Mein Gesicht ist oval geformt und läuft zum Kinn hin spitz zusammen. Meine blauen Augen habe ich von meiner Mutter. Ihre waren so blau wie das Meer. Meine blonden Haare hingeben erbte ich von meinem Vater und noch immer trage ich eine, für die heutige Generation, altmodische Frisur. Diese hat den Vorteil dass ich mit Haarspray oder wie auch immer das heißt, nicht umgeben muss.  

   Stärken
   

       
  • Zeichnen
       
  • bescheiden
       
  • mutig
       
  • ehrlich
       
  • kommandieren
       

   



   Schwächen
   

       
  • Tanzen
       
  • schlechter Lügner
       
  • Zurückhaltung was das offen und direkt sein angeht
       
  • hat oft Schuldgefühle
       
  • noch immer der technische Fortschritt
       

   


   Vorlieben
   

       
  • Sport
       
  • Motorräder
       
  • Musik
       
  • SHIELD
       
  • meine Ruhe
       

   


   Abneigungen
   

       
  • Hektik
       
  • Planlosigkeit
       
  • Verräter
       
  • Winter oder prinzipiell die Kälte
       
  • Sticheleien, besonders von Seiten Tony Starks
       

   


   CharakterMein Charakter hat sich seit der Umwandlung nicht sonderlich groß verändert. Noch immer bin ich ein höflicher und bodenständiger Mann, auch wenn ich immer noch so meine Probleme in der heutigen Zeit habe.
Ich möchte immer nur das beste für die Menschen. Deshalb ist es mir egal, ob ich verletzt werde oder sterbe, da ich eh an letzter Stelle stehe. Jedoch kann auch ich nicht immer alle Menschen retten und dies hat mir schon oft Vorwürfe und Schuldgefühle eingebracht. Für mich hat Rache ein ganz andere Bedeutung als ihr wohl annehmen werdet. Hier mischt sich mein Gerechtigkeitssinn ein und nicht der Gedanke des Tötens. Außerdem liegen mir Höflichkeit, gutes Benehmen und ein guter Umgangston sehr am Herzen. Auch wenn ihr es nicht glaubt, aber ich kann auch ein Gentleman sein, wenn ich es will. Was wohl eine Schwäche von mir ist, dass ist die Tatsache, dass ich nicht lügen kann. Auch wenn ich versuche den Leuten schlechte Nachrichten schonend beizubringen. Ich stehe ungern im Mittelpunkt, auch wenn ich früher den Captain America gemimt habe und jetzt als Avenger auftrete. Ich versuche immer bestimmt und ruhig zu bleiben, was nicht immer einfach ist kann ich euch sagen. Durch das Talent nicht lügen zu können, bin ich sehr offen und direkt. In Sachen Frauen habe ich leider keine Ahnung und ich habe große Probleme damit sie anzusprechen, da ich mi bewusst bin, dass sie eh ablehnen werden. Der technische Fortschritt fasziniert und verwirrt mich zugleich. Auch die Umgangssprache leuchtet mir nicht immer ein und wenn es um geschichtliche Dinge geht, dann seid ihr bei mir an der falschen Adresse.  Früher war ich nicht sonderlich beliebt und wurde auch hin und wieder mit Essen beworfen, aber jetzt bin ich ein Held und werde gefeiert. Es ist sehr ungewohnt für mich.


   
ever wonder how we survive
I'm just collecting your victims  

   Lebenslauf
Steve Rogers alias Captain America bekam seinen Spitznamen und die zugehörigen Superkräfte im Zweiten Weltkrieg. Als kleiner und schwächlicher Soldat testete man an ihm das Super Soldaten Serum, dass Steves Ausdauer, Schnelligkeit und Stärke enorm steigerte. Zunächst verweigert man Steve tatsächlich in den Krieg zu ziehen und will ihn stattdessen als Propaganda- und Motivationswerkzeug für die anderen Soldaten benutzen. Nachdem der aber einige Soldaten aus der Gewalt von HYDRA und dem Kommando von Red Skull befreien kann, versammelt er die Howling Commandos, eine Spezialeinheit, mit der Captain America HYDRA den Kampf ansagt.
Im finalen Gefecht mit Red Skull lenkt Captain America dessen Jet in die Antarktis und wird dort für ungefähr 70 Jahre im Eis konserviert.
Eine Woche, nachdem er aufgetaut ist, noch völlig desorientiert in der neuen Zeit, wird Captain Americas Hilfe auch schon wieder benötigt. Nick Fury tritt an ihn heran und überzeugt ihn, dass Amerika ihn immer noch braucht, was ihm in seinem deprimierten Zustand ein bisschen Trost spendet.
Steve braucht eine Weile um sich in der Gruppe und der ihm fremden Welt zurecht zu finden. Die anderen Avengers unterschätzen ihn deshalb, doch seine naiv-wirkende Art ist irreführend. Als Tony Stark und Bruce Banner Zweifel an S.H.I.E.L.Ds wahren Interessen am Tesserakt anmelden, nimmt er die Sache selbst in die Hand und macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Später fand er Pläne aus dem Tesserakt Waffen herzustellen.
Einige Zeit nach dem Angriff auf New York arbeitet der Cap für SHIELD, zusammen mit Natasha Romanov, alias Black Widow. Sie stoßen auf ein Überbleibsel von HYDRA, welches S.H.I.E.L.D infiltriert hat und versuchen, dieses auszuschalten. Dabei stellt sich ihnen ein Attentäter, genannt der Winter Soldier in den Weg. Dieser stellt sich schließlich als Steves tot geglaubter bester Freund James Buchanan Barnes, kurz Bucky oder Buck, heraus. Dr. Zola hat im zweiten Weltkrieg an ihm herrumexperimentiert und ihn schließlich in Kryogynese versetzt. Außerdem wurden seine Erinnerungen an Steven gelöscht. Späte schloss er sich den Avengers an und gemeinsam gelang es ihnen erst Loki und später dann auch Ultron zu besiegen. Die Gruppe hatte sich aufgelöst und ein paar Jahre später wurde Steven Vater eines Kindes.


   
the world is ours
And they're getting stronger

   AvatarpersonDer wundervolle Chris Evans.

   Stecki-/SetweitergabeNein. Ich habe schließlich eine menge Arbeit hineingesteckt, aber der Chara darf  weitergegeben werden, sollte ich mich mal irgendwann zurückziehen.

   ZweitcharaktereOh ja, die da wären: Christian Rogers, Melodie Young und Eric Layton

   Regelsatz@edit by Padfoot


   
thanks to Madam Mim | at TCP*


Zuletzt von Steven Rogers am Sa Jun 20, 2015 11:50 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Steven Rogers

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 25.03.15
Ort : New York

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Steven Grant Rogers aka Captain America

Beitrag von Steven Rogers am Mi Apr 29, 2015 8:47 pm

So ich bin fertig^^

Könnt ihr euch ja mal anschauen bitte ,)
avatar
Steven Rogers

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 25.03.15
Ort : New York

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Steven Grant Rogers aka Captain America

Beitrag von Gast am Di Mai 19, 2015 7:23 pm

Ein sehr schöner Lebenslauf, sehr ausführlich und ein schöner Schreibstil.
Ich würde dir ein angenommen geben.^^

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Steven Grant Rogers aka Captain America

Beitrag von Steven Rogers am Di Mai 19, 2015 7:28 pm

Dankeschön^^ *drück*
avatar
Steven Rogers

Anzahl der Beiträge : 87
Anmeldedatum : 25.03.15
Ort : New York

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Steven Grant Rogers aka Captain America

Beitrag von Lady Freya am So Mai 31, 2015 11:50 am

Hihi, hab einige Tippfehler gefunden aber an sich gefällt mir der steckbrief von dem Captain ^^
Angenommen, Captain ^^
Du kannst sich freuen, dass meine Freya dich ärgern wird êwê
avatar
Lady Freya

Anzahl der Beiträge : 51
Anmeldedatum : 11.04.15
Alter : 19
Ort : Midgard

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Steven Grant Rogers aka Captain America

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 :: Männer

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten