Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Night Internat
So Aug 07, 2016 1:53 pm von UltimateAvenger

» Anfrage vom "Vampire in temptation of love "
Do Jul 28, 2016 8:05 pm von UltimateAvenger

» A new Christmas Time...
Sa Jul 16, 2016 9:26 pm von Eve Angel

» Postpartnersuche
Sa Jul 02, 2016 11:10 am von Gast

» Engelskuss - Neuer Style
Do Jun 30, 2016 3:38 pm von UltimateAvenger

» Inplayeröffnung
Sa Jun 25, 2016 9:57 pm von Steven Rogers

» Die Person über mir...
So Mai 29, 2016 2:02 pm von Gast

» Fenris Greywind
So Mai 22, 2016 2:00 pm von Bruce Banner

» Engelskuss
Di Mai 17, 2016 9:42 pm von UltimateAvenger

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 13 Benutzern am Di Jan 19, 2016 8:54 pm

Wayward Strays

 :: Inplay

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wayward Strays

Beitrag von Bruce Banner am Sa Nov 21, 2015 4:17 pm

Wayward Strays - Eigensinnige Streuner

Wann: 17.05.2039
Wo: Haus der Banners und das Tierheim von Queens
Wer: Jason Pryde & Bruce Banner

Bruce hatte einen ruhigen Tag gehabt. Er hatte sich einfach mal frei genommen. Immer hin hatte er seit einer Woche durchgehend gearbeitet und sich nicht wirklich um sich selbst gekümmert. Das wollte er heute aber nachholen. Und zwar in dem er sich selbst ein Geschenk machte. Ein Geschenk, dass er sich schon länger hatte kaufen wollen. Nämlich einen Hund. Ja, er hatte generell schon wenig Zeit, seitdem er wieder für SHIELD arbeitete, aber gleichzeitig wusste er, dass das wahrscheinlich nicht für immer so weiter gehen würde und das er irgendwann wieder alleine hier seien würde und dann eventuell sogar wirklich alleine, denn obwohl er sich gegen die Vorstellung sträubte, wusste er, dass Rose irgendwann ausziehen würde und ihn alleine lassen würde. Und dann wäre Bruce komplett alleine. Und ohne irgendetwas, um das er sich kümmern konnte würde er definitiv durchdrehen und das sollte er eventuell verhindern. Außerdem liebte er es spazieren zu gehen und Hunde waren einfach seine Lieblingstiere. Sie waren auch nicht so stressig wie andere Tiere und sie waren empatische Tiere und konnten deine Gefühle verstehen. Zumindest war das in vielen Studien bewiesen worden und das war für Bruce momentan Beweis genug. Er packte grade seine Sachen zusammen die er brauchen würde. Er war schon einmal beim Tierheim gewesen, aber er hatte sich noch nicht entschieden!

Es gab so viele Tiere, die er toll fand. Aber er konnte sich einfach nicht entscheiden! Wie sollte man auch, wenn es Hunde wie Corey den British Pointer, Snowy den ungarischen Hirtenhund oder Tila den Mischlingshund gab. Und bei Lay wusste er wirklich nicht warum jemand diesen schönen Hund überhaupt ins Tierheim gab. Das war seine momentane Auswahl, aber als er vor zwei Tagen angerufen hatte, hatte man ihm schon gesagt dass Corey und Tila ein neues Heim bekommen haben und Snowy grade auch von einem anderen Interessenten betrachtet wurde. Das fand Bruce sehr schön. Er würde am liebsten alle der Hunde nehmen, aber wahrscheinlich war ein Hund schon wirklich viel Arbeit. Es sah also so aus als würde er Lay nehmen. Die Hündin war sehr ruhig und ausdauernd und liebte es weite Wege zu laufen. Bruce war schon zweimal mit ihr spazieren gewesen. Sie mochte die Stadt genauso wenig wie Bruce und hatte Angst vor Straßen. Das war für Bruce kein Problem, denn er nahm sich vor mit Lay Ausflüge zu machen und zwar in echte, große Wälder und an Seen und Flüsse und auf Berge hinauf und hinunter... Bruce freute sich darauf. Sehr. Er nahm grade noch seine Schlüssel und wollte gleich zur Tür gehen, wartete aber noch einem Moment um sein Handy zu checken. Er schickte Rose eine Nachricht: "Ich habe heute Abend eine Überraschung für dich." Denn er würde Lay heute abholen, definitiv. Oder Snowy... oder beide? Nein. Nein, ein Hund. Jason hatte er schon seit gestern Mittag nicht gesehen und obwohl er sich leichte Sorgen machte, wusste er das Jason klar kam. Also keine Grund zur Sorge.

Bruce Banner

Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 28.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wayward Strays

Beitrag von Jason Pryde am Sa Nov 21, 2015 4:43 pm

Ganz genau! Da musste man sich keine Sorgen machen. Jason hatte Nachts halt noch immer Erledigungen die weder Steven noch Rose oder irgendwem was angingen. Es gab halt genauso viele Informanten auf den Straßen wie Dealer. Kontakte die man pflegen musste und das obwohl man alles andere als befreundet war. Er verschwand so schnell und ohne Tschüß zu sagen weil er sich einfach die Freiheit nahm. Für Jason war festbinden nichts und da konnte man ihm genauso viel Hausarest geben wie anderen. Es würde ihm nichts ausmachen. Sprich eigentlich egal sein. Von daher machte er was sowas anging, in den letzten Tagen wieder einen Entwicklungssprung nach hinten. Da waren die Erwachsenen aber selber Schuld dran! Heute Nacht z.b lief es wie folgt: Einer seiner Kontakte- ein Straßenjunge um genau zu sein, berichtete ihm über einen Zirkus der sich die Tage hier in der Gegend aufbaute. Gut das hätte Jason auch alleine durch Flyer oder dem stehenden Zelt gemerkt. Aber er hätte nicht gemerkt das dieser Zirkus im Aufbau bedroht wurde. Mit dem gleichen Thema wie damals bei ihm. ''Schutzgeld'' Vielleicht handelte es sich ja um die gleichen Täter? Nun diese Info bekam aber Jason auch nur weil er dem Straßenjungen im Vorfeld etwas zu Essen klaute, sowie neue Kleidung. So lief das Geschäft da draußen im dunklem nun mal! Nachdem er alle Infos hatte, machte sich Jason auf dem Weg zu dem Zirkus der sich wirklich noch im Aufbau befand. Im übrigen half er einfach mal dabei. Kisten tragen, Tiere ausführen, Schlangen beruhigen. Ach herrlich wie damals! Somit konnte er die betroffenen auch gleich befragen, wie die Typen aussahen die das Geld wollten. Leider stellte sich dabei heraus es handelte sich um wirklichen Schutz sowie ein paar Steuern der Stadtverwaltung. Sprich wirklich keine Gefahr sondern eine ganz normale Sache. Naja die Nacht war dennoch lang und schön!

Da er sich aber weder von Rose noch von Bruce verabschiedet hatte, machte Jason sich wieder auf den Rückweg. Mittlerweile war es schon hell und naja egal. Schlafen konnte man ja bekanntlich, genug wenn man Tod war. Sagt das mal den Toten! Mit einem Satz war der maskierte auch schon wieder durchs Fenster im Gästezimmer. Sich seine normale Kleidung anziehend, hörte er das jemand schon wach war. Nanu? Schliefen die Banners denn nie lange? Verdammt aber auch! Der blonde machte sich gleich mal auf dem Weg aus dem Zimmer und zum Flure, wo die Geräusche waren. Von hinten betrachtete er Bruce, wie dieser an seinem Handy irgendwas machte. Bruce hatte Schlüssel in der anderen Hand. Nun wollte er gehen? Locker stellte sich Jason hinter diesem hin. ,,Wo geht es denn so früh hin?'' Ach und übrigens ,,Guten Morgen.'' Von Müdigkeit keine Spur an Jason. Im Gegenteil er war noch immer voller Energie.

Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wayward Strays

Beitrag von Bruce Banner am Sa Nov 21, 2015 5:50 pm

Plötzlich hörte Bruce Jasons Stimme und hätte vor Schreck fast die Schlüssel fallen gelassen. Aber er hielt sie grade noch so davon ab hinunter zu fallen, obwohl er zusammen gezuckt war. "Mein Gott, Jason!", sagte Bruce und atmete tief durch, bevor er sein Handy wegsteckte. "Mich zu erschrecken ist wirklich nicht sonderlich klug, weißt du das eigentlich?", fragte er, obwohl es eher ein Scherz war, als eine ernst gemeinte Beschwerde. Es war ja auch nicht schlimm gewesen, sondern nur... erschreckend, aber die meisten Menschen machten sich immer ziemlich laut bemerkbar, wenn sie ihm näher kamen. Naja, die meisten Menschen waren auch sehr komisch wenn sie mit ihm zu tun hatten, wobei Jason anders war. Mehr er selbst, oder zumindest wirkte er so, als wäre er er selbst. Aber natürlich war Bruce froh, dass Jason da war. Jason wirkte fit und ausgelassen und das machte Bruce sogar noch etwas froher. "Aber ebenfalls: Guten Morgen. Und ich bin auf dem Weg zum Tierheim.", sagte Bruce und ein Lächeln bildete sich auf seinem Gesicht. Allein der Gedanke daran sich endlich einen Hund zu kaufen machte ihn glücklich. "Ich wollte mir einen Hund kaufen.", sagte er dann vorfreudig. Dann kam ihm eine Idee. Vielleicht könnte er so mehr Kontakt mit Jason aufbauen. "Willst du mitkommen? Rose ist schon in der Schule und ich könnte wirklich deine Hilfe beim Entscheiden brauchen.", schlug er vor.

Für Bruce war es eine interessante Idee. Er mochte es Zeit mit Jason zu verbringen, auch ohne Rose, obwohl er es mit Rose auch lustig fand, obwohl er sich dann manchmal wie das dritte Rad fühlte und gleichzeitig irgendwie sich Sorgen um Rose machte, obwohl er nicht einmal wusste warum, denn immer hin war Jason vom Charakter ein wirklich netter Kerl und obwohl seine Vorgeschichte nicht wirklich so ansehbar bar, war es für Bruce wichtiger was im jetzt geschah und das sich Jason jetzt gut benahm, und alles was er tat begründen konnte. Obwohl, jetzt im Moment war es Bruce erst einmal wichtiger sich seinen Hund zu kaufen und ihn abzuholen. Er freute sich und fühlte sich so, als wäre er ein Kind. Abgesehen davon, dass er sich in seiner Kindheit nie gefreut hatte, natürlich. Er hätte sich ja schon früher einen Hund gekauft, aber irgendwie war er nie dazu gekommen. Auf der Flucht konnte man keinen Hund haben und als er sich endlich zuhause gefühlt hatte war Caity gestorben und seitdem hatte er keinen Sinn mehr im Leben gesehen außer Rose und er hatte seine Aufmerksamkeit und seine Liebe einfach nicht mit einem Hund und seiner Tochter teilen können. Aber jetzt hielt er sich dafür wieder in der Lage. Zwar war er immer noch nicht okay, aber er kam damit klar. Damit, dass Caity nicht mehr hier war und damit, dass seine Tochter kein Kind mehr war, das den ganzen Tag seine Aufmerksamkeit brauchte.

Bruce Banner

Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 28.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wayward Strays

Beitrag von Jason Pryde am Sa Nov 21, 2015 6:54 pm

Huch? Also erschrecken wollte Jason nicht. Dennoch ist Bruce fast der Schlüssel runtergefallen. Jason war sich manchmal seiner leisten Art gar nicht bewusst. Es war mittlerweile einfach wie einprogrammiert und vollkommen normal. Das erschrockene Mein Gott von Bruce, befand Jason dennoch für lustig. Dadurch konnte er sich ein grinsen einfach nicht verkneifen. Bei der Beschwerde hingegen, musste er mit der Stirn runzeln. Anstatt ein Kommentar zu geben, zuckte er einfach nur locker mit den Schultern. War doch Jason egal was die meisten Menschen taten. Humor am frühen Morgen war doch was gutes. Bruce sah ja noch nicht so klapprig aus, dass sein Herz vor Schreck stehen blieb. Dennoch bekam er ebenfalls ein guten Morgen und die Antwort die er haben wollte. Jason's Lippen bekamen sofort ein Lächeln. Keine Kontrolle kein Nichts sondern einfach nur eine Antwort. Das fühlte sich endlich mal wie Leben an und nicht wie eine permanente Überwachung! Bruce schien ebenfalls sehr glücklich zu sein. Vielleicht schaffte es Jason ja doch die Dame des Hauses zum ruhen zu bringen, indem man der Familie einfach mehr Glück schaffte. Denn Glücklich gefiel ihm Banner auch bedeutend besser. Tierheim und Hund? Jason's Kopf legte sich in eine leichte schräge. Der Zirkusjunge liebte Tiere über alles was ja wohl klar und vollkommen logisch ist. Sein Kuscheltier war damals ja ein Affe und sein Spielgefährte ein großer Elefant. Daher konnte er Menschen einfach nicht verstehen, die Tiere abgaben. Man konnte sie doch alle irgendwelchen Zirkusen spenden. Die freuten sich sicher auch über untalentierte Tiere. Denn es gab ja schließlich auch Artisten die nichts drauf hatten und dennoch dazu gehörten. Außerdem ging es bei sowas nicht um Talent und Kunststücke, sondern um den Zusammenhalt. Den Tiere so dankbar wiederspiegelten wie es Menschen niemals taten! Aber so eine Idee finantierte ja nie eine Sau....

Wo wir beim Thema niemals taten, gerade waren. Jason tat jetzt mal wieder etwas was er sonst nie tat. Ohne erstmal zu antworten lief er auf Bruce im schnellen Schritt zu und legte seine Arme um dessen Schultern. Der Blonde Kopf legte sich auf dessen Schulter nieder. Eine einfache Umarmung entstand so um auch einfach mal danke zu sagen. Keine Leine an seinem Hals und kein Nachfragen. Sowie eine offene Tür zu geben. Da musste einfach eine Umarmung her. Jason wusste genau das Bruce dies mal brauchte, er hatte diesen genug beobachtet um zu merken wie Distanziert dieser gegenüber anderen war. Aus sämtlichen Gründen! Da tat sowas sicher auch mal gut.

Schnell jedoch erhob sich wieder das Köpfchen und er befreite sich aus der Umarmung. ,,Ein Hund? Na ich hoffe doch er versteht sich mit dem Häschen. Aber gute Idee denn so ein Hund kann der beste Freund sein.'' Stimmte ja auch. Für Jason wäre so ein Hund ehrlich gesagt nichts denn der arme hätte ja nie eine feste Bleibe. Ein Grund übrigens warum Jason kein Tier von der Straße als Begleitung sich nahm. Lächelnd jedoch kam endlich seine Antwort. ,,Gerne komme ich mit. Worauf warten wir noch?'' Jason war klar das er nicht bei der Entscheidung groß helfen würde. Denn so ein Tier und der der es haben wollte mussten zusagen. Es musste zwischen diesen einfach auf den ersten Blick Klick machen. Da war die Rasse sowie Vergangenheit doch egal.

Jason öffnete einfach mal die Tür. Er hatte ja noch die Schuhe an. Also konnte es losgehen? Abwartend hielt er dem Älteren die Tür auf, das dieser vorgehen konnte. ,,Vielleicht finde ich ja ein Vogel für mich.'' scherzte der Nachtvogel einfach mal.


Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wayward Strays

Beitrag von Bruce Banner am Sa Nov 21, 2015 7:45 pm

Jason schien amüsiert zu sein über seinen Schrecken, aber tat dann etwas, was Bruce sich nicht wirklich erklären konnte: er umarmte ihn. Aber nach einem Moment Verwirrung legte Bruce die Arme um Jason und erwiderte die Umarmung. Es war ein schönes Gefühl von jemandem umarmt zu werden, der nicht Rose war. Gleichzeitig zeigte es Bruce, dass Jason ihm vertraute. Bruce schloss seine Augen und genoss das Gefühl von menschlicher Nähe. Er wusste nicht wirklich was Jason ihm damit sagen sollte. Für eine einfache Begrüßung war es zuviel. Umarmungen passten nicht zu Jason. Um Danke zu sagen? Um Vertrauen zu zeigen? Jason hatte keine Ahnung. Als sich Jason aus der Umarmung löste sah Bruce ihn einen Moment sprachlos an. Gleichzeitig aber auch gerührt und dankbar. Es wusste nicht wirklich was er jetzt fühlen sollte. Er war sich einfach unsicher. Aber als Jason weiter sprach riss sich Bruce zusammen. Jason fragte ob sich das Tier denn mit dem Hasen vertragen würde und um ehrlich zu sein wusste Bruce das noch gar nicht, aber der Hund sollte ja auch nicht unbedingt in Rosalees Zimmer wo Harrlyn drin war. Dann meinte Jason noch das so ein Hund ein bester Freund sein könnte. Bruce nickte. Das genau das der erwünschte Effekt sein sollte sagte Bruce natürlich nicht. Er wollte später nicht alleine sein... er wollte nicht ohne Freunde sein. Denn Momentan hatte er niemandem den er so vertrauen konnte, wie er es sich bei Freunden wünschte. Natürlich waren Rose und Jason da, aber die beiden waren nicht seine Freunde. Rose war seine Tochter und sein ein und alles und Jason war ein wirklich guter Kerl und hatte einige Ähnlichkeiten zu Bruce, aber sie waren doch nicht wirklich Freunde.

Jason fragte worauf sie warteten und Bruce lachte. Jason ging zur Tür und öffnete jene. Bruce nahm noch seinen Mantel und ging dann hinaus. Es würde bestimmt interessant werden mit Jason zusammen wegzufahren. Jetzt fiel Bruce erst auf, dass Jason seine Schuhe ja anhatte, was Bruce wirklich, wirklich nicht mochte. Er sah ihn leicht mahnend an, aber nicht so stark. Immer hin wollte er ihn nicht irgendwie kontrollieren, nein. Aber in seinem Haus hatte man die Schuhe auszuziehen! Immer hin war der Teppich im Wohnzimmer weiß. Und das schon sehr lange. "Kannst du deine Schuhe in Zukunft bitte ausziehen, Jason, wenn du im Haus bist?", fragte er, während er die Treppen hinunter ging und sein Auto mit dem Schlüssel von fern öffnete. Jason meinte sie würden eventuell einen Vogel für ihn finden und Bruce grinste. "Einen Vogel?", fragte er grinsend nach. Das Jason einen Vogel haben wollte war interessant. Sein Cadillac war ein toller Wagen und er war geräumig genug für einen Hund! Bruce stieg ein und drehte dann den Schlüssel im Zündschloss. Er schaltete die Heizung an und wartete auf Jason.

Bruce Banner

Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 28.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wayward Strays

Beitrag von Jason Pryde am Sa Nov 21, 2015 9:52 pm

Bruce war sichtlich irritiert über die Umarmung und komplett sprachlos. Na tat doch nicht weh oder? Jason jedenfalls tat es gut. Das hatte Rose ihm ja auch beigebracht und diese brachte ihm bekanntlich nichts schlechtes bei oder doch? Bruce jedenfalls lachte jetzt wegen dem Kommentar. Nur dies blieb nicht lange denn sein Blick strahlte eine leichte Mahnung aus, ehe er die Treppe nahm. Lag es an den Schuhen? Ja eindeutig denn der Satz über den Teppich hatte gesessen. Um Himmels Willen der arme abgetretene Teppich. Wie konnte Jason nur. Sein Blick ging prompt hinab auf diesen. Ja das tote Schaf war noch weiß, na welch ein Glück aber auch! ,,Äääääähm.... ja natürlich!'' Er kam ja eigentlich von draußen nur diese Türen...benutze er eben sehr selten. Musste er wohl wirklich noch lernen!

Na jedenfalls ging diese jetzt zu und er folgte Bruce die Treppe hinab. Dieser fragte grinsend wegen dem Vogel nach und Jason's Antwort darauf war ganz einfach. ,,Ja sie sind clever, frei und haben keinen Bindungsort. Außerdem sind sie schlauer als jeder Wetterbericht.'' Am wichtigsten war aber das sie frei waren und seine Vorbilder beim Thema fliegen. Dennoch hatte ein Tierheim sicher keinen Falken oder dergleichen parat. Machte aber nichts denn in ein paar Nächten, stand ja in der Nachbarschaft ein Zirkus. Bruce öffnete von der Ferne sein Auto und stieg ein. Jap das war ein sehr großes Auto, fast schon zu groß für zwei. Gut das hatte vielleicht wieder was mit der Vergangenheit zu tun? Fragte Jason aber sicher nicht nach denn seine neue Mission war es ja die Banners Happy zu Stimmen.  Dies erklärte wohl auch seine gute Laune, die er in seiner Verfassung eigentlich nicht haben sollte.  Jason stieg also auf der Beifahrer Seite ein. Während der Blonde  sich anschnallte fragte er weiter nach. ,,Was für ein Hund soll es denn sein? So ein Kampfhund oder eine Schönheit für Wettbewerbe? Schwebt denn schon irgendwas vor?'' Im übrigen hatte das Nachtgespenst keinen Mantel an wie Bruce. Ein grauer Pulli musste reichen denn kalt war ihm wirklich nicht. Außerdem war ja die Heizung an. Ach bevor er es vergas! Jason griff in seine rechte Jeanstasche und hohlte zwei Zirkusgutscheine heraus. Ja Kontakte musste man halt haben! ,,Für dich und Rose. Ich denke so ein gemeinsamer Abend mit ein paar Clowns tut euch gut.'' zeigte er die zwei bunten Zettel in Bruce Richtung. Da hatte ihm wohl ein weiblicher Geist die letzten Tage gut in die Sinne geredet um zu zeigen was den beiden Banners gut tat. ,,Die sollen echt gut sein. Die haben sogar echte Giftschlangen.'' Stimmt er selbst hatte heute Nacht eine um seinen Hals und sie zum schlafen gekrault. Er wusste halt mit sowas umzugehen. Aber er selbst würde nicht zu einer Vorstellung erscheinen. Man konnte sich sicher denken wieso! Dennoch nutzte er die Gelegenheit für die beiden Banners und einer anzukitzelnden Unternehmenslust.

Doch jetzt war erstmal Hundezeit. Also was für einer sollte es werden? ,,Hast du denn schon eine Leine? Oder eine Decke?'' Moahr Themensprünge am frühen Morgen! Aber Hey wenigstens redete er. Labertasche!

Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wayward Strays

Beitrag von Bruce Banner am Mi Nov 25, 2015 10:04 pm

Bruce ging also zum Auto und hörte sich Jasons Erklärung zum Thema Vogel an. Bruce sah Jason für einen Moment an. Diese Gedanken von dem Jungen waren irgendwie ungewohnt für Bruce, aber gleichzeitig beeindruckten sie ihn irgendwie. Er wusste doch auch nicht warum, aber Jasons Gedanken über den Vogel waren wirklich beeindruckend. Das würde Bruce natürlich nicht sagen, aber denken konnte er es ruhig. Außerdem sagte es viel über Jason aus. Clever, frei und ohne Bindungsort. Das waren Eigenschaften die er schätze und Eigenschaften die an ihm sichtbar waren, zumindest wenn man ihn kannte. Und Bruce würde einfach mal behaupten das er Jason etwas kannte. Nicht perfekt, aber ansatzweise und das machte ihn etwas stolz. Als sie eingestiegen waren und angeschnallt fragte Jason nach was für einen Hund Bruce denn haben wollte und seine Wortwahl brachte Bruce zum Lachen. "Weder noch. Ich will einen Hund mit dem ich laufen kann. Es ist furchtbar, wie wenig man sich im Labor bewegt und außerdem habe ich meine Kondition verloren seitdem ich nicht mehr vor SHIELD fliehe.", sagte er ruhig. Aber es war wirklich so, im Labor bewegte man sich zwar mehr als in irgendeinem Büro oder so, aber man konnte definitiv nicht nur den ganzen Tag im Labor verbringen und war dennoch fit. Das lief nicht.

Bruce merkte jetzt erst das Jason ja nicht einmal eine Jacke anhatte. Naja, Bruce hatte noch Jacken im Kofferraum, falls Jason kalt werden sollte, also würde er ihn einfach mal nicht drauf ansprechen. Plötzlich schien Jason was einzufallen und Bruce zögerte noch kurz mit dem losfahren. Jason zog etwas aus seiner Tasche und bei Betrachtung der Farbe und Form würde Bruce vermuten es waren irgendwelche Gutscheine für irgendetwas buntes. Jason meinte die würde er ihm und Rose schenken und das ein paar Clowns ihnen gut tun würden. Bruce lächelte. Zirkus? Bruce zog seine Brille aus seiner Hemdtasche und zog sie auf um sich die Tickets anzusehen. Währenddessen meinte Jason, das die sogar echte Giftschlangen haben sollen. Das war eventuell nicht wirklich das passenste für Rose und Bruce. Nur bei der Erwähnung von Schlangen änderte sich Bruce's Stimmung. "Wenn das so ist wird es leider nichts für mich und Rose sein. Schlangen sind... ein Tabu.", sagte Bruce und gab Jason die Karten zurück, bevor er seufzte. "Meine Frau starb durch einen Schlangenbiss.", merkte er an. Wusste Jason das überhaupt? Bruce wusste es gar nicht. Er hatte nicht oft mit Leuten zu tun und deswegen nahm er wohl einfach an, dass alle Leute alles wussten was recht gut über ihn bekannt war und die Art wie Caitlyn gestorben war gehörte für ihn irgendwie dazu.

Sie waren schon losgefahren als Jason fragte ob Bruce denn schon eine Leine hatte oder eine Decke und Bruce nickte. "Habe ich tatsächlich. Ich habe sogar eine Schleppleine gekauft für den Fall das wir irgendwann mal ganz weit raus kommen.", sagte er und da war definitiv Vorfreude in seiner Stimme. Immer hin bekam er jetzt einen Hund! Nein, er hatte noch nie einen Hund gehabt, aber er hatte sich schon öfter um welche gekümmert und hatte viel über sie gelesen. Also nahm er einfach an, dass er das hinbekommen würde. Notfalls hatte er ja noch Shila und Ann aus dem Haus rechts neben ihnen. Die beiden hatten nämlich drei Hunde. Sie hatten sich gegen Kinder und für Hunde entschieden, was auch vollkommen okay war für Bruce. Und er wusste, dass Shila ihm auf jedenfall helfen würde falls er Probleme mit seinem Hund haben sollte, obwohl er nicht glaubte das dass passieren würde.

Bruce Banner

Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 28.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wayward Strays

Beitrag von Jason Pryde am Sa Dez 05, 2015 11:46 pm

Jason konnte zwar keine Gedanken lesen aber ja da schätze Bruce ihn innerlich vollkommen richtig ein. Selbst wenn seine Vergangenheit anders gelaufen wäre, würde er sich vor ein Flugtier entscheiden. Denn so ein Zirkus hatte nie eine feste bleibe und war ebenfalls frei von allem was die Stadt und Mieten betraf. Somit wurde er mit so einer Einstellung schon geboren.

Auf Bruce Lachen folgten Worte, die Jason Demonstrativ zu diesem verspielt mustern ließen. ,,Wie Kondition im Arsch...Keller bei diesem Gesunden Kühlschrank?'' Das ging? Jetzt mal im Ernst wo brauchte Bruce bitte Bewegung? Der Herr zog seine Brille auf um sich die Karten anzusehen aber der Junge versaute wohl mit seinen Worten die ganze Vorstellung. Nach der Erklärung wurden sie ihm auch schon wieder gegeben. Mist er vergas denn das hatte ihm ja die Tote selbst erzählt. Nur mit einem ''Ich weiß'' jetzt zu antworten wäre Merkwürdig oder denn er wusste es von Rose nicht also nicht den Grund? ''Dann eben kein Zirkus'' sagte er lieber drastisch locker und das mit purer Absicht. Seine neue Aufgabe war ja jetzt die Banners Abzulenken und nicht mehr an die verstorbene einen Gedanken verschwenden zu lassen. Das wollte sie ja selber nicht!

,,Schleppleine?'' ging Jason daher prompt zum eigentlichen Thema über und zerknüllte dabei die Karten, wie Abfall in seinen Händen. War irgendwas eben wegen Zirkus? Nein also Pssst und raus damit aus dem Fenster! ,,Ich hoffe er wird keine Leine im Laufe der Zeit brauchen oder hab ich eine um den Hals?'' berechtigter Vergleich immerhin war der Herr ja noch dabei erzogen zu werden und für die Welt passabel gemacht zu werden. Ohne stätig hinter Gittern gezogen zu werden, wie so ein Hund eben! Leinenzwang bei Hunden...am schlimmsten waren Maulkörbe, die sollte man mal den Politikern ummachen!

Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wayward Strays

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 :: Inplay

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten