Login

Ich habe mein Passwort vergessen!

Die neuesten Themen
» Night Internat
So Aug 07, 2016 1:53 pm von UltimateAvenger

» Anfrage vom "Vampire in temptation of love "
Do Jul 28, 2016 8:05 pm von UltimateAvenger

» A new Christmas Time...
Sa Jul 16, 2016 9:26 pm von Eve Angel

» Postpartnersuche
Sa Jul 02, 2016 11:10 am von Gast

» Engelskuss - Neuer Style
Do Jun 30, 2016 3:38 pm von UltimateAvenger

» Inplayeröffnung
Sa Jun 25, 2016 9:57 pm von Steven Rogers

» Die Person über mir...
So Mai 29, 2016 2:02 pm von Gast

» Fenris Greywind
So Mai 22, 2016 2:00 pm von Bruce Banner

» Engelskuss
Di Mai 17, 2016 9:42 pm von UltimateAvenger

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

[ Die ganze Liste sehen ]


Der Rekord liegt bei 14 Benutzern am Do März 23, 2017 8:47 am

Change the Cut

 :: Inplay

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Change the Cut

Beitrag von Jason Pryde am Di Nov 10, 2015 9:36 pm

Zeitraum: 15.05 21:00
Wer: Bruce Banner and Jason Pryde

Es war nicht wirklich spät aber reif genug um mal zur Ruhe zu kommen. Seid Tagen hatte er kein Dach mehr über den Kopf denn er wollte nicht mehr zurück. Jason vermasselte sich damit jegliche Chancen aber seine letzte Chance war jedoch sein Vertauen. Das Vertrauen was gebrochen wurde und damit war jeglicher Halt einfach mal wieder weg. Eigentlich nichts neues aber was hielt ihn mal wieder an Regeln und Gesetze? Im Moment mal wieder nichts. Die letzten 4 Tage verbrachte er wieder damit auf der Straße in nicht positivem Umfeld zu überleben. Ebenfalls nichts neues für den Vogel obwohl er es eigentlich ablegen wollte.

Jason wollte eigentlich nur nach Rose sehen. Da er sich aber nicht mal zu ihr traute, schlich er sich mal wieder in die Wohnung der Banner's. Die lernten es auch nie mit dem Fenster schließen! Im Treppenhaus und Dunklem angekommen, schaute er durch den Türspalt in ihr Zimmer. Wie gesagt es war ja noch nicht spät aber sie schien im Bett zu liegen und zu träumen. Wenigstens eine die Sorgenfrei schlafen konnte und damit war die wichtigste Person auch gedeckt. Mit leisen Schritten streifte Jason auch ins Zimmer und legte behutsam ihre Decke nochmal richtig über sie. Jedoch ohne sie zu wecken oder weiteres zu tun. Er wollte grad einfach keinen Kontakt zu niemanden. Das Schweigende Lämmchen wie damals, was aber heftig zuschlagen konnte. Mit einer leisen Drehung war er auch schon wieder aus dem Raum verschwunden. Diesmal schloss er aber die Tür, das keiner den Schlaf seiner Schönheit stören konnte. Wieder das dunkle Treppenhaus runtergeschlichen, beschloss Jason mal kurz durchzuatmen. Der total falsche Ort dafür aber auch seine Kraft fand mal nach Tagen ein Ende. Der Nullpunkt war schon dreimal mindestens überschritten und somit auch jegliche Konzentration im Keller. Ob er überhaupt schon gesucht wurde? Bestimmt nicht juckte ja alles in seinen Augen eh niemanden.

Kurz streifte er sich die schwarze Maske von seinem Kopf und legte sie auf dem Fensterbrett nieder, auf das er sich schweigend setzte. Nachdenklich schaute er aus dem Fenster. Wo sollte er als nächstes hin? Da wo die Verbrechen waren ganz klar! Bei SHIELD war er die letzten Tage auch nicht aufgetaucht aber das war nicht mal auffällig denn sein Fall war abgeschloßen und bis der nächste rief, brauchte er nur zum Training hin. Was er aber auch nicht tat! Mit dem Unterarm über die Augen reibend entschloss er sich wirklich für eine kurze Pause. Der blonde rutschte wieder vom Fensterbrett. Das hier musste das Wohnzimmer sein oder so? Egal er wusste doch grad selbst nicht mehr was er tat. Aber die Couch sah so verdammt gemütlich aus. Es war schon sicher kein Fehler sich mal kurz darauf zu setzen und Kraft zu sammeln. Somit tat Jason dies auch. In Gedanken noch bei den letzten Nächten wo er mal wieder einfache Verbrecher vermöbelte genauso wie Drogendealer. Einfach alle bewusstlos in der Ecke liegen lassen. War ja nicht sein Problem wenn die Bullen zu dumm zum aufräumen waren.

In Gedanken schweifend, bekam Jason selbst nicht mit, wie seine Augen sich schlossen und er zur Seite auf die Couch kippte. Wohl doch ein Fehler denn das Energiebündel hatte dann doch auch mal Ende. Somit schlief Jason wie in Trance ein. Er merkte es selber wohl nicht mal mehr und war viel zu Schwach um jetzt auch noch gegen seinen eigenen Körper zu Kämpfen. Großer Fehler! Was sollte er auch machen. Besser hier als draußen auf einem Hausdach oder? Somit drehte sich die Uhr ohne Schmerzen zu haben permanent weiter. Im tiefen Traumland angekommen war ihm doch die Uhr vollkommen Schnuppe.


avatar
Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Bruce Banner am Di Nov 10, 2015 10:30 pm

Bruce wachte plötzlich auf. Verdammt, er war eingeschlafen? Wie lange schon-? Oh. Dreißig Minuten, okay. Das war nicht so schlimm, aber es war immer hin schon... vier Uhr. Nachts. Bruce seufzte und sah dann über seine Arbeit. Es war nicht einmal schlecht für heute. Er musste theoretisch nur noch... alles so aufschreiben dass es für normale Menschen auch Sinn ergab. Bruce stand auf und packte sein Zeug zusammen. Er legte alles in die abschließbare Schublade seines Schreibtisches und schloss ordentlich ab. Er räumte auch den Rest seines Labors noch etwas auf, bevor er entschloss das er zu müde für das hier war und am besten nachhause fahren sollte. Sein Auto stand ziemlich alleine auf dem Parkplatz und er streckte sich einmal bevor er einstieg. Die Fahrt nachhause war angenehm. Nachts war es zwar immer noch belebt in der Stadt, aber in den Außenbezirken war es wesentlich leerer. Er fuhr vorsichtig und brauchte dennoch nur eine halbe Stunde.

Als er endlich zuhause ankam war er etwas wacher, dennoch hatte er vor nach einem Tee sofort schlafen zu gehen. Vielleicht würde er noch nach Rose sehen, aber eigentlich sollte er das Risiko nicht eingehen sie zu wecken, dass wäre vielleicht nicht gut. Immerhin war heute... Sonntag? War es Sonntag? Es müsste Sonntag sein und sie hatte morgen Schule. Bruce haderte ein bisschen an der Tür. Er hatte zwar eine Brille und die war auch irgendwo in seiner Tasche aber er hatte sie nicht wirklich gefunden ohne seine Brille... haha. Aufjedenfall war es etwas schwer die Tür zu öffnen, aber als er dann endlich drin war ließ er seine Tasche hinter der Tür auf den Boden gleiten und zog dann seine Schuhe aus um die ordentlich weg zu stellen. Auch seine Jacke hängte er auf, bevor er ins Wohnzimmer ging und- Moment. Was?

Er blieb in der Tür stehen. Auf dem Sofa lag Jason. Steven hatte gesagt, dass Jason verschwunden wäre! Aber hier war er! Und auf dem ersten Blick schien er ganz okay. Auch wenn er scheinbar auf dem Sofa eingeschlafen war. Bruce wollte gar nicht wissen wo der Junge in den letzten Tagen geschlafen hatte. Draußen... alleine. Jason tat ihm leid und genau das war der Grund warum er jetzt nicht sofort zum Telefon griff und Steven anrief. Stattdessen beobachtete er Jason kurz. Es würde einen Grund haben warum er weggelaufen war. Bruce wollte Jason erst die Chance geben ihm das zu erklären, bevor Bruce ihn einfach an Steve ausliefern würde. Zumindest war er sich sicher, dass es so anfühlen würde, würde Bruce es tun. Es wirkte nicht so als wüsste Rose, dass Jason hier wäre... was aber vielleicht ganz gut war, zumindest für jetzt. Wüsste Rose es, dann läge er wahrscheinlich eingekuschelt in Decken im Gästezimmer und Bruce hätte mindestens 12 verpasste Anrufe.

Bruce griff nach der flauschigen, braunen Decke, die auf dem Sessel lag und legte sie über Jason. Dann setzte er sich selbst in den Sessel und checkte kurz sein Handy. Nichts. Er hatte aber auch nichts erwartet. Er entschloss sich dazu Carol vom Buchclub abzusagen. Er war jetzt erst nachhause gekommen er hatte wirklich keine Lust morgen noch zu einem Buchclub zu gehen, wo man ihn die meiste Zeit eh nur seltsam ansah. Nein, darauf hatte er wirklich keine Lust. Er sah wieder auf zu Jason und packte das Handy dann wieder weg. Er stützte seinen Kopf auf seinen Arm und zwang sich dazu wach zu bleiben. Er wollte nicht aufwachen und dann die Couch verlassen vorfinden. Denn genau das wäre es, was er in Jasons Situation gemacht hätte.
avatar
Bruce Banner

Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 28.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Jason Pryde am Do Nov 12, 2015 9:29 pm

Man sollte meinen in so einem Sekundenschlaf gab es Träume. Aber es handelte sich hierbei nicht um einen Sekundenschlaf sondern Tiefschlaf ohne Wissen. Daher wachte Jason auch nicht zwischen einem Regenbogen und Einhörnern auf. Sondern er riss rapide und erschrocken über sich selbst, auf der Couch liegend die Augen auf. Auf der Straße leben war im übrigen nicht so schlimm für ihn wie es klang. Jedenfalls dachte er so denn er war es ja noch gewohnt. Es gab selbst auf der Straße Gruppen und unter diesen Tauschgeschäfte. So überlebte er ja Jahre lang. Man hatte die ehrlichen Armen, die verwirrten Straßenpenner denen jeder aus dem Weg ging. Gruppen von Straßenkids die sich Gegenseitig stützten und klauten. Diebe, Schmarozer, Bettler u.s.w das alles hatte seine Unterschiede und man musste diese wirklich lernen um zu überleben. Jason z.b lebte vom Tausch damals und der Stütze von Gangs die irgendwo zusammen einbrachen um sich den Gewinn über eine Jacke oder Co teilten. Am besten war immer das sogenannte ''Sammellager.'' Es gab dieses Sammellager in jeder Stadt und in jeder Stadt war es natürlich für Polizisten unsichtbar. Dort trafen sich Nachts die sogenannten ''Straßenkids'' und tauschten ihre Beute. Armbänder gegen ein frisches Brot. Die geklaute goldene Uhr gegen einen warmen Schal. Ja so lief das auf der Straße ab, man musste es mitmachen um zu verstehen. Jetzt aber die letzten Tage blieb Jason fast artig. Nichts geklaut und auch nichts gewollt. Eher nur geschlichen und überlebt.

Jedenfalls mit Ruck wieder erwacht, wollte er sich schon aufsetzen und losrennen, dich er schaute in die müden Augen seines Gegenübers. ''Mister Banner Verdammt'' fluchte er schon innerlich und erhaschte dabei die Uhr rechts neben diesem. Es war schon kurz vor 5 Uhr? Holly! Und er dachte bis gerade er hatte sich nur kurz hingesetzt! Flucht konnte der blonde vergessen denn dafür wusste Bruce sicher zu reagieren. Aber vielleicht klappte es ja mit der Zeit? Doch ziemlich geplättet richtete sich Jason seitlich auf. Jetzt sah er doch ziemlich verpennt aus, so in einer braunen Decke sitzend. Moment woher kam denn die schöne warme Decke? Irritiert schaute er auf diese und ja es war eine Liebevolle Geste des Gastgebers. ,,Mein Gott ich muss im Koma gewesen sein!'' wieder ein Gedanken aber der Mund blieb dabei geschlossen. Jason dachte jetzt auch nicht daran nur irgendein Ton zu sagen. Dafür war er einfach Jason der wenn es ihm mies ging, sich immer in Schweigen hüllte. Und jetzt irgendwas zu sagen, war eh zu spät. Denn Banner hatte sicher schon Steven gerufen.

Der Junge lies sich einfach wieder nach links zur Seite fallen. Jegliche Motivation der Flucht fehlte gerade irgendwie. Denn es war einfach doch zu gemütlich. Schrecklich gemeine Falle diese Decke! Ruhig und Abwartend blieben seine Augen jedoch auf Bruce gerichtet. Vielleicht hatte er ja Glück und dieser schlief gleich ein? Man könnte ja auch einmal Glück im Leben haben oder?! Um jetzt frech zu sein hatte Jason auch keine Ambitionen....Decke gleich gemütliche Falle, das nahm ihn alle Anspannung in den Knochen und haute die Front eher ins Freundliche um.
avatar
Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Bruce Banner am Do Nov 12, 2015 10:38 pm

Bruce versuchte wirklich nicht einzuschlafen, aber es war wirklich schwer. Aber ein paar Minuten später sah er wie Jason aufwachte. Bruce blinzelte ein paar mal schnell um sich wieder zu fokussieren. Er sah wie Jason die Decke irritiert ansah und sich anschließend aufrichtete. Aber er sagte kein Wort. Wenig später ließ er sich wieder fallen und Bruce schmunzelte amüsiert. Jason sah zu ihm und der Blick in seinen Augen war anders als erwartet. Abwartend und müde. Bruce wusste nicht ganz wie er es zu deuten hatte, aber die Tatsache, dass Jason noch nichts gesagt hatte sorgte nicht dafür, dass er sich weniger Sorgen um den Jungen machte. Er hatte ihn nur dreimal gesehen und dennoch mochte er ihn, wie zur Hölle war das passiert? Wahrscheinlich lag es wirklich an Rose. An seiner kleinen Rose, die ziemlich bald aufstehen würde. Er schenkte Jason ein ruhiges lächeln, obwohl er gar nicht wusste ob Jason das in der Dunkelheit sehen konnte. "Ich hab Steve noch nicht angerufen.", sagte er leise und strich sich kurz durch die Haare. Wie sollte er fortfahren? Er dachte kurz nach. "Ich will nicht wissen wie du hier rein gekommen bist und wahrscheinlich wirst du mir auch nicht erzählen was vor gefallen ist und warum du weggelaufen bist, aber...", fuhr er dann fort und was er sagte war vollkommen ehrlich.

"... ich will, dass du weißt, dass du hier willkommen bist.", beendete er und wartete jetzt auf Jasons Reaktion. Ja, es war wahrscheinlich nicht das, was Jason erwartet hätte, aber es war die Wahrheit. Bruce würde nicht jeden bei sich zuhause aufnehmen und vor allem niemanden der eine Art von Beziehung zu Rose hatte, die zu Problemen führen könnte, aber Bruce würde Jason lieber hier wissen als auf der Straße, denn genau so sah diese Situation für Bruce aus. Als wäre Jason her gekommen und war auf der Couch eingeschlafen, weil er keinen Schlaf da draußen bekam. Machte für Bruce Sinn. Der ganze Rest war für ihn momentan eher zweitrangig. Er wollte das Jason in Sicherheit war und falls er sich nicht dazu entscheiden sollte hier zu bleiben, würde Bruce ihm auf jedenfall Geld geben, auch wenn Jason es nicht wollen würde. Er würde ihn definitiv nicht einfach so wieder gehen lassen. So tickte Bruce nicht. Immer hin war Jason so etwas wie ein Freund. Naja, nicht wirklich ein Freund, aber eine Person mit der Bruce relativ viel zu tun gehabt hatte und die er etwas kennen gelernt hatte, wenn auch nicht richtig. Das war für normale Menschen wohl nicht viel, aber für Bruce war das genau das Gegenteil. Er wusste nicht wirklich wie er damit umgehen sollte, aber er wusste, dass er Jason jetzt nicht einfach fallen lassen würde.
avatar
Bruce Banner

Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 28.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Jason Pryde am Do Nov 12, 2015 11:16 pm

Nein ein Lächeln war nicht im dunklem zu sehen denn diesmal lag seine Maske ja mal wieder auf dem Fensterbrett. Wo Jason jede Sicht gehabt hätte! Diesmal verließ er sich aber nur auf seine Ohren denn für die eigenen Augen war es zu dunkel und viel zu müde. Daher lauschte der Blonde liegend den Worten von Bruce. Er hatte Steven noch nicht angerufen? Na was ging denn nun falsch? Ein Glück für Jason wohl jetzt in dieser Lage. Er mochte Steven eigentlich sehr aber so ein Vertrauensbruch war schlimmer als jeder Herzschmerz den man hätte Jason nur antun können. Das wäre wie wenn Rose aufeinmal vor Jason stehen würde, und erzählen würde das die ganze Beziehung nur Schein wäre. Genauso Schrecklich Verzogen und im Vertrauen gebrochen. Aber Nein hoffentlich erlaubte sich Rose jetzt nicht auch noch so einen ''Spaß''!

Bruce wollte die Gründe nicht wissen. Dies zeigte im übrigen Vertrauen nur um das in solch einer Situation zu realisieren war schwer. Es zeigte aber eher für Jason das Bruce am Wohlergehen interessiert war und man Fragen auch mal runterschlucken konnte. Ganz anderes als in einem Polizeiverhör mit dem typischen Warum. Wieso und Weshalb. Gut Jason hätte grad eh nicht geantwortet, doch diese Ruhe und nette Art löste dieses Abwartenden Blick von Jason ab. So langsam setzte er sich auch wieder in die aufrechte Haltung. Also es zeigte schon sehr positive Wirkung. Auf Bruce nächsten Worte hin musste Jason schlucken. Das der Vater von Rose sowas sagte WOW! Das konnte man jetzt wirklich Vertrauen und Entgegen kommen nennen. Daher wägte Jason seinen Kopf leicht in die Schräge. So ein Angebot von einem Banner enorm und wundervoll.

Nur es gab bei dem allen jetzt ein Problem. Das Problem, das Jason innerlich auf die Fronten ging und am liebsten niemanden mehr was glauben würde. So stellte er sich aufrecht hin. Die Decke lies er dabei von seinem Körper sinken und legte sie auf die Couch, gefaltet nieder. Ordnung musste ja bekanntlich immer sein. Sein Blick richtete sich wieder zu Bruce aber leider nicht in einem sehr freundlichen Ton. Es war eine Mischung aus Verwirrtheit und Ernsthaftigkeit die jetzt aus seinem Munde kam. ,,Warum?'' es setzte dabei eine kurze Pause ein. ,,Warum spielen Sie alle mit mir? Ist das vielleicht irgend so ein dreckiger Plan von SHIELD oder was weiß ich? Vielleicht um mich zu brechen und alle Informationen von sämtlichen Dingen von mir zu bekommen?'' Dinge wie Gangsterbosse, Aufenthaltsorte gewisser Gangs oder geklaute Wertgegenstände wo Jason immer wieder als Falcon was mitbekam. Konnte ja alles sein! Bei seinen Worten lief er zum Fensterbrett hinter dem Sessel indem Bruce saß und schnappte sich mit einer Hand seine Maske. Sein Blick ging hinaus mit jedem Moment einfach raus und wegzuspringen. ,,Man kann mir doch nicht immer wieder eine Hand reichen und meine eigene dann Anzünden. Der Plan ist echt Scheiße!'' Wieder hielt er nach diesen Worten Inne denn ja Jason fühlte sich grad einfach nur verarscht. Doch nach einem kurzen Ausatmen drehte er sich wieder vom Fenster weg, keine Flucht kein Nichts was nur Andeutungsweiße dem Abhauen gleich kam. Weil genau jetzt schaltete er doch innerlich um. Ein Bruce Banner log nämlich nicht und machte doch nicht solche Angebote wenn das nur ein Plan war. Denn dann wären die anderen Treffen niemals so postiv ausgegangen oder? Und er würde niemals Jason so nahe an seine Tochter ranlassen wenn er ihn doch dann eh wieder in die Tiefe stürzte. Das verletzte ja seinen kleinen Engel und sowas würde Bruce niemals Rose antun. Jason machte das Licht an einer kleinen Stehlampe an die so mitten im Raum stand. Damit Bruce wohl den Entschuldigenden Blick besser sehen konnte. ,,Sorry ich weiß grad nicht wo oben und unten ist.'' Damit setzte sich der Blonde wieder auf die Couch mit dem Blick zum Boden gerichtet. Er konnte grad aber auch nicht still stehen oder? Daher probierte er es ja wieder mit dem sitzen. Das hieß wohl so eine halbe Art von Annahme bei Jason, von dem Angebot denn er floh ja grad nicht. Wenigstens wurde dem Jungen somit mal Vertraut denn alleine das fühlte sich schon gut an. Doch jetzt noch irgendjemanden Vertrauen schenken war so ein schweres Ding. ,,Ich ...Ich weiß Ihr Angebot zu schätzen aber ich will mir nichts mehr aufbauen oder die Hand reichen lassen. Es hat eh keinen Sinn,'' Ohjeh! Aber gut das stimmte ja schon von damals bis heute an.
avatar
Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Bruce Banner am Fr Nov 13, 2015 6:46 pm

Eine Weile lang war es still, bis sich Jason aufrecht hinsetzte. Das musste nicht unbedingt etwas gutes bedeuten, aber Bruce zwang sich mal ausnahmsweise dazu optimistisch zu denken. Doch der frische Optimismus wich schnell einer Skepsis, als Jason sich hinstellte. Die Decke wurde ordentlich gefaltet und Bruce wägte ab ob er ebenfalls aufstehen sollte oder nicht, aber er wollte jede Möglichkeit bedrohlich zu wirken vermeiden, also blieb er sitzen und sah abwartend auf. Jason sah wieder zu ihm und als Bruce die Stimme des Jungen hörte wusste er, dass das hier grade keine gute Richtung nahm. Jason fragte warum sie alle mit ihm spielen würde und Bruce ließ ihn ausreden. Er würde Jason nicht unterbrechen, dafür respektierte er ihn zu sehr. Jason dachte das hier wäre ein Plan von SHIELD um ihn zu brechen und Informationen zu bekommen. Allein das der Blonde an so etwas dachte musste bedeuten, dass Steve ihn arg betrogen hatte. Sein Vertrauen missbraucht und gebrochen. Sowas war schwer wenn nicht sogar gar nicht zu verzeihen, das wusste Bruce. Dennoch wollte er nicht, dass Jason dachte, das Bruce sich in einen Plan von SHIELD einmischen würde oder gar Rose in Gefahr bringen würde. Bruce verfolgte Jason mit den Augen. Jason ging zu der Fensterbank und wenn er jetzt fliehen würde wäre Bruce verpflichtet Steve anzurufen, ob Jason das wollen würde oder nicht. Bruce wollte nämlich nicht, dass Jason in Gefahr war und da draußen war er das definitiv.

Jason sprach weiter und er tat Bruce ehrlich leid. Bruce dachte nach was er Jason jetzt sagen sollte, aber es fiel ihm schwer, denn wenn Jason kein Vertrauen mehr zu jemandem aufbauen wollte, würde er es gewiss auch nicht bei ihm tun, egal was Bruce sagen würde. Erleichterung kam über Bruce, als sich Jason von dem Fenster wegdrehte. Er wusste nicht ob Jason seine Meinung geändert hatte oder was los war, aber er war froh, dass die Flucht aus dem Fenster keine Alternative mehr zu sein schien. Jason schaltete das Licht an einer der Stehlampen an und nachdem sich Bruce's Augen an das Licht gewöhnt hatten, sah er auch den Blick von Jason, der entschuldigend war. Erwidert wurde Jasons Blick mit einem verständnisvollem Blick aus dunkelbraunen Augen. Jason entschuldigte sich und meinte er wüsste grade gar nicht wo oben und unten ist und Bruce konnte das verstehen. Wenn Jason schon dachte, das Bruce in einem geheimen SHIELD Plan teilnahm um Geheimnisse aus ihm rauszuquetschen, dann war defintiv etwas größeres im Leben des Jungen passiert. Jason setzte sich wieder auf die Couch. Die Folgenden Worte von Jason taten Bruce sogar irgendwie schon weh. Bruce atmete tief durch und ging dann zu Jason um sich neben ihn zu setzen.

"Okay... du willst nichts mehr mit SHIELD zutun haben und zwischen dir und Steven ist irgendetwas passiert. Das ist offensichtlich, aber erstens: der einzigste Grund warum ich SHIELD vergeben habe und nicht heute noch auf der Flucht vor ihnen bin ist, dass ich Rose beschützen muss und dafür muss ich dafür sorgen, dass SHIELD die Hand nicht an sie legt, aber die einzigste Möglichkeit das hinzubekommen ist für SHIELD zu arbeiten. Das ist der Grund warum ich bei SHIELD bin. Zweitens: ich würde Rose niemals durch so einen Plan in Gefahr bringen, ich hoffe das ist dir bewusst.", sagte Bruce ruhig, nur um das aus dem Weg zu schaffen. Dann ging er auf die letzten Sätze des Blonden ein: "Wenn du so denkst, Jason, dann kannst du dich gleich von der nächsten Brücke stürzen. Das Leben ist unfair und scheiße und um ehrlich zu sein grauenvoll, aber es gibt immer irgend einen Sinn. Man trifft Leute die einen wie das Letzte behandeln. Man trifft Leute die einen belügen. Man trifft Leute die einen verraten. Man trifft sogar Leute die einen töten wollen, aber man trifft auch Leute die einen lieben. Leute die einem vertrauen und einem so akzeptieren wie man ist. Diese Leute findet man nur selten und wenn, dann klappt auch mit denen nicht immer alles so wie man es geplant hat. Aber das ist das spannende daran. Es ist hart.", sagte er und realisierte das er vielleicht ein bisschen zu viel sprach, aber er wollte weder, dass Jason dachte, dass er hier nur versuchte sein Vertrauen zu erhalten, noch wollte er, dass Jason das falsche Bild von ihm bekam.

"Ich weiß nicht was du bisher in deinem Leben durchmachen musstest, Jason. Vielleicht wirst du mir es nie sagen und damit komme ich klar, aber ich wurde über Jahrzehnte hinweg verfolgt und habe genug Lebenserfahrung gesammelt um zu wissen, wie oft man das Gefühl haben kann keinem mehr vertrauen zu können, aus Angst.", sagte Bruce und sah auf seine Hände, bevor er wieder zu Jason sah. "Ich meine nur... wenn du bleiben willst, was ich persönlich sehr begrüßen würde, dann haben wir ein Gästezimmer gleich im ersten Stock,... falls nicht... tut es mir wirklich leid, aber dann sähe ich mich gezwungen Steven bescheid zu geben das du hier warst und ihm zu sagen in was für einer Verfassung du warst. Das soll keine Drohung sein, aber ich mache mir Sorgen um dich, Jason.", endete er ehrlich. Er wusste nicht ob das was er gesagt hatte die Situation irgendwie verbessern würde, aber wesentlich schlechter konnte es eigentlich gar nicht mehr werden, also hieß es hoffen. Und zwar hoffen, dass er nicht gezwungen wäre Steven anzurufen.
avatar
Bruce Banner

Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 28.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Jason Pryde am So Nov 15, 2015 12:07 am

Jason schaute nicht schlecht als Bruce sich neben ihn auf die Couch setzte. Er rechnete jetzt eher mit dem gehen oder einer Ohrfeige k.A aber er hatte schließlich Mister Banner versehentlich der falschen Front betitelt. Doch dieser sprach dann plötzlich los und erklärte seinen ganz eigenen Plan. Bruce war also gegen SHIELD und nur dabei um seine Tochter da raus zu halten? Also eigentlich verkehrte Welt aber Jason verstand es genau. Denn immerhin ging SHIELD ja momentan besonders Zielbewusst auf die Jugend zu. ich hoffe das ist dir bewusst." Ja natürlich war es Jason schon bei seiner Entschuldigung eben bewusst, sonst wäre diese ja nicht gekommen. Bruce war ein Vater der alles für seine Tochter tun würde und das war auch verdammt gut so.

So wie Bruce weitersprach, hatte dieser auch schon wirklich viel durchgemacht. Seine Worte stimmten denn immer wieder redete sich Jason genau das ein aber immer wieder passierte das Gegenteil. Der Blonde war sicher kein Emo der sich das Leben neben wollte dafür war die innerliche Suche und Rache einfach zu groß gewesen. Ok um ehrlich zu sein er hatte mit 16 Jahren mehrmals versucht sich das Leben zu nehmen doch auch er scheiterte dabei. Das war halt der Nachteil wenn man im Kontakt mit dem Totenreich war. Sie ließen einen nicht von irgendwas springen, sondern schlugen ihn eher gegen die nächste Wand für einen nicht sanften aber überlebenden Aufprall. So in der Art lief das damals ab aber das Steh auf Syndrom war zu groß und immer wieder redete sich Jason ein, er hätte damals nicht umsonst als einziger überlebt. Also keine Angst jemand der so Aufgab war er nicht. Er gab nur auf in Freundschaften finden oder Bindungen. Doch an Rose war er noch gebunden, dies merkte er aber gerade unbewusst eher nicht in seiner Lage. Bruce tat dies damals also aus Angst? War es bei Jason ebenfalls Angst? Banner schaute kurz auf seine Hände und alles wurde ganz nachdenklich beobachtet. Ja innerlich schaltete er etwas, langsam aber er wurde auch von der Körpersprache ruhiger. Bruce zeigte mit seiner Offenkundlichkeit wirklich vertrauen und das behütete den Blonden etwas. Nur dessen letzten Satz mochte er wiederum gar nicht, War dies gerade eine leichte Drohung? Doch Moment er mochte Jason also. Das sagte noch nie jemand zu ihm also nicht so direckt. Bei Rose sah er es aber hier hörte er dies wohl zum ersten Mal nach langer Zeit hart ins Gesicht.

Eine kurze stille Pause löste sich im gesamten Wohnzimmer aus, ehe er doch wieder Worte fand und nicht wenige. ,,Wissen Sie Mister Banner um mich muss man sich keine Sorgen machen. begann er langsam und schaute dabei zu diesem mit einem leichten Lächeln herüber. ,,Meine Familie wurde als Geiseln genommen und lebendig verbrannt. Ich habe überlebt weil ich meinen Hund draußen gesucht habe. Die Polizei wollte mich als einzigst Überlebender von der Welt absprerren weil die Presse und so ein Scheiß denn es kam nicht gut zu sagen das ein Polizist einen Neunjährigen beim brannt ausversehen niederschlug. ich bin geflohen weil das Fenster offen war. Die Straßen waren kalt und nass aber ich habe überlebt da ich gelernt habe die Straßen zu verstehen. Ich bin von Hochhäusern bei dem fliehen von den Bullen gefallen. Auch hierbei habe ich überlebt weil ich gelernt habe wie man das übersteht. Das er mal darüber offen sprach, zeigte ebenfalls nur das er so langsam doch wieder vertrauen aufnahm und zurück schenkte. ,,Ich habe damals jemanden gefunden, der mich von der Straße hohlte ....sie starb und ich überlebte mal wieder. Ich suche bis heute noch diese Mörder die meine gesamte Familie abschlachteten....Nun arbeite ich bei SHIELD und lebe bei einem Avanger und habe noch immer keine Infos. Mein Leben ist ein geben und nehmen Mister Banner nur irgendwie wird mir immer mehr genommen. Ich habe Steven etwas anvertraut und er geht zu der nächsten und erzählt es prompt weiter. Ehrlich das ist alles ein Kreislauf der mich immer und immer wieder einholt. Jetzt habe ich vielleicht noch Rose aber meine Probleme sind zu groß um ihr gerade bei ihren Halt zu geben. Ich habe Angst ja wie sie sagen es ist die Angst! Angst noch mehr zu verlieren und immer mehr und mehr. Daher mögen Sie mich bitte nicht nachher passiert nur noch irgendwas, was nicht sein muss!'' Ernst in seiner Stimme aber er pausierte wieder und stand erneut auf um sich vor Bruce hinzustellen. ,,Ich werde bleiben aber ich werde auch gehen bitte legen Sie jetzt gerade nicht fest wo ich mich aufzuhalten habe denn dann Verletze ich nur wieder irgendjemanden. Mir wird nichts passieren ehrlich ich will jetzt nur einfach endlich mich von meiner Familie verabschieden. Sie können zu dem Grab ihrer Frau, ich kann mich nicht vor das Grab meiner Eltern setzten denn diese Liegen auf keinem Friedhof sondern seid Jahren in der Leichenhalle der Polizei und kein Schwein rührt diesen Fall an.'' War er denn ein bisschen zu verstehen? ,,Ich will auch kein Mitleid das habe ich nicht verdient...ich will einfach nur endlich sie in einem Grab sehen und Nachts schlafen können weil ich weiß das diese Täter niemanden mehr was tun. Das ich auf meinem Wege andere helfe und auch der Polzei sowie SHIELD war keine Absicht sondern ein Weg der mir hilft etwas Leben zu können. Den ich dank Steven bekam der mit meinem Vertrauen durch die Gegend wirft.''

Jason legte seine Hände über den Kopf, was erzählte er hier Banner eigentlich alles um Gottes Willen aber jetzt war es eh zu spät und er konnte weiter machen. ,,Mir ist Rose sehr wichtig auch wenn ich noch nie eine Freundin hatte. Es tut mir Leid das ich ihrer Tochter Kummer mache weil ich nicht da bin. Aber ich kann mich mometan niergendwo festhalten ohne das ....das irgendwas negatives wieder passiert....Ich habe einfach nur Angst OK?'' Wow endlich begriff er mal selber sein Problem und der Blonde lehnte ja auch nicht ab sondern verharrte hier ja weiter. Das beste an allem war jetzt sein Themensprung der kam weil ihm das so unangenehm war über alles zu reden. ,,Darf ich fragen wo die Küche ist? Die Sonne geht bald auf und ich würde Ihnen gerne mal ein gesundes Frühstück machen.'' Oh was für ein Angebot und ein verstecktes Ja mal wieder.
avatar
Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Bruce Banner am So Nov 15, 2015 3:56 am

Es blieb still. Verdammt. Er hatte bestimmt irgendetwas falsch gemacht, oder? Jason sprach jedoch weiter und das machte Bruce irgendwie glücklich. Jason meinte man müsse sich um ihm keine Sorgen machen, doch als Jason dann begann zu erzählen wurde er nur noch besorgter, versuchte jedoch sich das nicht anmerken zu lassen, immer hin sollte Jason sich nicht so fühlen, als würde Bruce ihn nur mögen, weil er Mitleid mit ihm hatte, denn das war nicht der Fall. Aber, ja. Der Junge tat ihm definitiv leid. Und seinen Wunsch nach Rach konnte er nachvollziehen. Er meinte das er bei SHIELD arbeiten würde und bei einem Avenger leben würde und dennoch keine Infos haben würde. Hatte er erwartet, dass er dadurch Informationen bekommen würde? Er meinte er hätte Steven etwas anvertraut was jener wieder weiter erzählt hätte. Und das es alles ein Kreislauf wäre, der ihn immer und immer wieder einholen würde. Und das seine Probleme zu groß wären um Rose bei ihren zu helfen. Anschließend gab er zu, dass er Angst hatte und er bat Bruce darum ihn nicht zu mögen, da nachher noch etwas passieren würde. Die Ernsthaftigkeit in Jasons Stimme bei diesen Worten tat Bruce wirklich im Herzen weh. Jason stand auf und Bruce unterdrückte den Drang nach Jasons Arm zu greifen um ihm zum bleiben zu überreden. Aber wie sich herrausstellte wollte er so oder so bleiben. Unter der Bedingung, dass er auch gehen durfte und Bruce nicht verlangen dürfte, dass Jason blieb. Jason meinte ihm würde nichts passieren, dass er sich nur endlich von seiner Familie verabschieden wollte, die auf keinem Friedhof lagen, sondern in der Leichenhalle.

Er meinte er würde auch kein Mitleid wollen, weil er es nicht verdient hätte und seine Familie nur endlich in einem Grab sehen wollen würde und den Täter aus dem Weg wissen wollen würde. Jetzt schien Jason zu merken was er Bruce überhaupt alles erzählte, aber Bruce wollte ihm auf keinem Fall den Eindruck geben, dass er ihm nicht vertrauen konnte. Aber er unterbrach ihn nicht. Jason meinte das ihm Rose sehr wichtig wäre und das obwohl er noch nie eine Freundin hatte. Und das er sich nirgendwo festhalten konnte, weil er einfach nur Angst hätte. Bruce wollte ihn am liebsten in den Arm nehmen und ihm sagen das alles gut werden würde, aber zugleich musste er sich daran erinnern, dass Jason nicht sein Sohn war und auch nicht ein Kind, das vor Angst schlotterte. Dennoch hatte er Mitleid mit ihm. Aber im nächsten Moment wurde er auch schon gefragt wo die Küche wäre, weil Jason ihm ein gesundes Frühstück machen würde. Bruce brauchte kurz eine Sekunde um das zu verabeiten und mit diesem raschen Themenwechsel klar zu kommen, aber natürlich würde er Jasons Angebot nicht ablehnen. Er stand auf und ging richtung Küche, deren Tür auf der anderen Seite des WOhnzimmers lag, wobei er sagte: "Nenn mich bitte Bruce."

Es war nur ein einfaches Angebot, aber ein Angebot, dass er wirklich nicht oft machte. Wem denn auch? Er öffnete die Küchentür und offenbarte eine mittelgroße, offene und gepflegte Küche. Er trat in die Küche und wartete da auf Jason. "Jason... das was dir passiert ist, tut mir sehr leid. Ich will, dass du das weißt, okay?", sagte er mit ruhiger Stimme, aber dennoch lag leichte Strenge in ihr. "Und du verdienst Mitleid, wie jeder andere und bei dem was du durchgemacht hast... in deinem Alter... sogar mehr als jeder andere. Wenn du es nicht willst, kann ich das verstehen, aber zu sagen das du es nicht verdienst ist falsch.", fügte er ernst hinzu. Er atmete noch einmal tief durch, denn er wollte das hier wirklich nicht unnötig ins Lange ziehen, wenn es unangenehm für Jason sein könnte. "Das du bleiben willst finde ich wirklich gut. Ich verlange nicht das du die ganze Zeit hier bist, aber deine Gesellschaft und die Gewissheit, dass es dir gut geht... das wäre etwas, dass ich sehr gerne begrüßen würde.", sagte Bruce dann noch und sah abwartend zu Jason.
avatar
Bruce Banner

Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 28.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Jason Pryde am Mo Nov 16, 2015 6:56 pm

Und nach dieser großen Rederei stand Bruce auf und lief schon Richtung Küche los. Ehrlich Jason hatte in den ganzen letzten Jahren selten so viel gesprochen und es fühlte sich für ihn eher sehr unheimlich an. Gut er sprach ja jetzt öfters schon mehr, dennoch war es für jemanden der Jahre lang schwieg, enorm ungewohnt. Kaum stand Mister Banner jedoch auf wurde dem jüngeren das ''Bruce'' also ''Du'' angeboten. Das wurde hier ja immer unheimlicher! Aber gerne jedoch nahm Jason das Angebot an. Das bedeutete zwar jetzt Umstellung aber das würde sicher noch lustig werden. Ein Nicken war eindeutig in dessen Gesicht zu vernehmen. Er war übrigens sehr froh das Bruce nicht weiter großartig auf alles einging, sondern einfach mal nur zuhörte. Das alleine half dem Jungen schon enorm mehr als sich jetzt große Reden anzuhören.

Langsam in die Küche folgend, erblickte Jason eine sehr schöne Küche. Es war keine typische Ami Küche die so rießig war das man sich drin verlaufen könnte und in der man eh nie kochte sondern kochen lies. Auch war sie nicht zu klein um Platzangst oder dergleichen zu bekommen. Dennoch enorm sauber und schön. Sein Blick ging dennoch zu Bruce der nun doch etwas auf die Reden eben sagte. ,,Ok'' antwortete der Blonde prompt. Es war wirklich gut zu wissen aber dennoch innerliche Einsicht auf Mitleid kam nicht. Diese Knochen wollten nur Antrieb und Rache sowie Gerechtigkeit da durfte kein Platz für Trösten oder so sein. Nahm ja den Treibstoff aus seinem Antrieb, oder so! Auf die nächsten Worte hin musste er jedoch schmunzeln. Klar war es sehr liebevoll und er Dankte natürlich aber das klang so niedlich aus dem Munde eines Bruce Banners, das ein Schmunzeln nicht ausbleiben konnte. ,,Ich begrüße es auch sehr.'' Immerhin sagte er nun eindeutig und nicht mehr versteckt zu.

Aber jetzt zeigte mal Jason eine Seite, die wohl begründete warum Rose ihn so mochte, Spontanität mit Humor und bloß keine Planung! Ne doch nicht beim Kochen. Bei Gangstern abstechen oder mal wieder den Grabschänder spielen, war es wohl was anderes denn da plante Jason alles, sogar die Farbe der Handschellen (xD).
Ein großer Blick durch die Küche folgte, ehe sein erstes Ziel der Kühlschrank war,den er einfach mal öffnete. Jason's Blick sprach 1000 Bände. Fleisch....noch mehr Fleisch, Speck und kein grün in Sicht. Nein sogar Red Bull und jede Menge Cola war vertreten. Langsam zog sich eine Augenbraue in die Höhe ehe sich dabei seine Stirn runzelte. ,,Ok wir fangen anders an.'' Ja eindeutig und auch eindeutig ging die Kühlschrank Tür wieder zu, ehe er sich nach unten zu den Küchenschränken hockte und diese öffnete. Gut das sah schon schöner aus. Dosen mit Bohnen, Mandarinen, Gurken und was war das dahinten? Sah aus wie Pilze nach einem Chemie Unfall. Gut alles besser zwar enorm verseucht aber es hatte Spuren von Umwelt und Vitaminen. Naja... ,,Willst du dich nicht setzen?'' schaute Jason kurz zu Bruce nach oben, ehe er das Dosenparadies ausräumte und auf den Küchentisch stellte. Jason sah dabei ein, er musste das Kühlschrank Zeug nehmen denn Vegan hatte hier wie bei Steven total verloren. Naja solange es etwas gesund war! Somit ging er wieder zum Kühlschrank und stahl aus diesem Eier, sowie wäääääh den Speck. Wussten Sie...Ähm du das täglich 20 000 Kücken und 15 000 Hühner abgeschlachtet werden um jeden Menschen in den USA mit zu versorgen? Wieder kam ein fragender Blick zu Bruce. Ehrlich ihr Fleischesser denkt mal über sowas nach und lernt von Jason.

Aber gut wo waren jetzt die Töpfe, das Brot? Messer und so wären auch ganz praktisch. Gut suchte er mal alles durch. Nein er fragte nicht immerhin lud er ja zum Frühstück ein und da wollte Jason bedienen und sich nicht bedienen lassen.
avatar
Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Rosalee Johnson am Mo Nov 16, 2015 9:18 pm

Rosalee hatten die letzten Nächte kaum geschlafen. Sie war endlich froh, dass Jason und ihr Dad miteinander auszukommen schienen und dann machte das Schicksal ihnen einen Strich durch die Rechnung. Jason war weg und niemand wusste wo er war. Was auch immer bei James zu Hause passiert ist, aber es musste etwas passiert sein. Es musste einen Grund geben und den wusste selbst der jüngste Rogers nicht. Rosalee hatte schon versucht bei James nachzuhaken und er hätte ihr auch so gerne geholfen. Jeden Tag ging sie eigentlich ehr zeitig ins Bett. Normalerweise tat sie dass nur wenn sie krank war. Vielleicht war sie dass ja auch? Seelisch krank? Wer wusste dass denn schon? Es traf sie hart dass sich Jason selbst bei ihr nicht gemeldet hatte und es verletzte sie, weil sie ihn so sehr vermisste und nicht wusste was denn genau los war und warum sie dafür bestraft würde, Mit ihrem Dad hat sie nicht darüber gesprochen und auch so war sie schweigsamer geworden und ihr ganzer Blick war trauriger. Ob es aufgefallen war? Bestimmt oder?

Mitten in der Nacht, naja es war fast früh am Morgen, wachte sie dann auch plötzlich auf. Zuerst rieb sie sich die Augen und sah sich dann im dunklen Zimmer um. Harrlyn schien auch noch zu schlafen, da sie ihn nicht hörte. Nun stand sie leise auf und öffnete das Rollo. Sie sah damit besser und dann legte sie ihrem Häschen Futter hinein. Häschen konnte man es schon nicht mehr nennen. Eher Hase. Bei genauerer Betrachtung fiel ihr auf, dass sie komisch lag. Na nu. War Harrlyn krank? Gut sie war schon alt, aber trotzdem. Sie war doch nie krank. Was war denn jetzt los? Es war ihr absolut nicht geheuer und sie hörte unten Geräusche und Stimmen. War ihr Dad schon wach? Konnte ja sein oder? Immerhin schien es schon früh zu sein und ein guter Zeitpunkt um aufstehen oder? Langsam zog sie sich ihre Schuhe an und öffnete die Tür ihres Zimmers. Dann lief sie auf leisen Sohlen die Treppe herunter und folgte dann einfach der Geräuschkulisse, welche sie in die Küche führte.

Sie spähte hinein und trat dann ein. "Dad ich hab ein Problem....." Weiter kam sie nicht, denn so wie sie Jason sah, warf sie sich ihm um den Hals und drückte sich an ihn. Sie hatte ihn vermisst und dass zeigte sie ihm jetzt auch. "Du bist ein Idiot weißt du das?" fragte sie ihn dann und löste sich aus der Umarmung. Dann sah sie zu ihrem Dad und drückte auch ihn an sich. "Guten Morgen Dad. Was macht ihr denn hier?" Sie hatte nur die Türen klappern gehört. Wollten sie sich etwas zu essen machen? Das konnte gut möglich sein. Sie war immer noch müde.

_________________


Rosalees Theme Song I
Rosalees Themen Song II
avatar
Rosalee Johnson

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 29.09.15
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Bruce Banner am Mo Nov 16, 2015 9:55 pm

Die Bestätigung, die ihm Jason gab, dass er es ebenfalls begrüßen würde erleichterte Bruce wirklich. Denn er würde es 1. nicht aushalten diesen guten Jungen auf der Straße zu wissen und 2. nicht ertragen Rose weiter so traurig zu wissen, wie sie es momentan war. Sie tat ihm so leid, aber was sollte er tun? Er hatte die Befürchtung, dass sie ihm nicht mehr vertraute, zumindest nicht so, wie sie es immer getan hatte. Bruce folgte Jasons Bewegungen durch die Küche mit den Augen. Er sah auch von der Tür aus zum Kühlschrank. Er sah eigentlich aus wie immer. Recht gut gefüllt mit Aufschnitt, Butter, Getränken (natürlich alkoholfrei) und übrig gebliebenem Essen in Dosen. So sah der Kühlschrank normalerweise aus. Natürlich würde Jason nichts von dem anderem Kühlschrank wissen, der als Schrank getarnt direkt neben dem hauptsächlichem Kühlschrank war. Bruce wollte ihm ja was sagen, aber da fragte Jason auch schon ob er sich nicht setzen wollte. Bruce nickte und zog sich dann einen der Hocker unter dem kleinen Esstisch in der Küche raus. Sein Rücken tat weh und er fragte sich wirklich wie er wach geblieben war die ganze Zeit. Normalerweise war er einer dieser Menschen die um 10 Uhr schlafen gingen. Zumindest seitdem er hier wohnte. Es war einfach. Er würde aber versuchen gleich nicht schlafen zu gehen, sondern eher heute Mittag ein paar Stunden zu schlafen, sonst würde er mit seinem Tagesrytmus nicht mehr klar kommen. Er war dafür halt zu alt.

Er gähnte lang und beobachtete dabei wie Jason die Dosen ausräumte. Als dann das Kommentar zur Tierhaltung kam schmunzelte Bruce und lehnte sich an die Wand an. "Ich dachte es wären mehr... der exessive Fleischkonsum war einer der Gründe warum ich konvertiert bin. Vom römisch-katholischen Christentum zum altem Buddismus. Da gibt es unter anderem das Gebot, dass Fleisch nur verzerrt werden soll, wenn es nicht speziell für einen geschlachtet wurde. Das ist der Grund warum ich kaum Fleisch kaufe. Es gibt so viele vegetarische Gerichte, die besser sind als jedes Fleisch auf der Welt.", sagte er leise und stand dann auf und öffnete für Jason Kühlschrank Numero 2. Er zeigte einmal hinein und sagte: "Frisches Gemüse." Dann zeigte er auf den Brotkasten auf der Mikrowelle - die Bruce erst zweimal überhaupt benutzt hatte - und meinte: "Brot und... Brötchen und anderes Backzeug. Da müssten auch noch Waffeln drin sein, mein ich...", sagte er und zog dann kurz die ganz äußere linke Schublade auf. "Besteck und Kochgeschirr.", erklärte er und zeigte dann auf die Schublade darunter und sagte: "Pfannen und Töpfe." Anschließend ging er noch zur anderen Seite der Küche und zog eine andere Schublade hinaus. "Gewürze." Er wollte nur alles erklären, damit Jason sich nicht dumm und duselig suchte. Denn immer hin hatte Jason angeboten Essen zu machen und dann würde er das auch tun. Bruce hatte da momentan echt nichts gegen.

"Lebst du vegetarisch?", fragte Bruce dann und stützte seinen Arm auf dem Tisch ab. "Wegen der Anmerkung, meine ich.", fügte er noch hinzu und als danach Rose in den Raum kam stand Bruce wieder auf. Rose meinte sie hätte ein Problem, doch als sie Jason sah schien das erst mal in den Hintergrund gerückt zu sein. Rose fiel Jason um den Hals und meinte er wäre ein Idiot, was Bruce zum schmunzeln brachte. Wie oft hatte er das von seiner Frau gehört... "Du hast nicht hingeschrieben ob das jetzt negativ oder positiv geladen ist, Banner... Wie kann man so ein Idiot sein?", hatte sie grinsend gefragt."Tut mir leid, Banner, aber wenn du cleverer bist kannst du es natürlich hinschreiben.", hatte er geantwortet. Natürlich hatte sie es hingeschrieben. Natürlich hatte sie die Rechnung schneller verstanden als er. Natürlich war sie die perfekte Frau für ihn. Natürlich hatte er sie verloren. Rose drückte ihn dann auch und Bruce lächelte leicht. "Ich hab den hier auf unserer Couch gefunden und hab ihn jetzt eingeladen bei uns zu bleiben. Für eine Zeit zumindest. Wenn das für dich okay geht, natürlich.", meinte er lächelnd. "Nachdem ich ihn dazu überredet habe zu bleiben hat unser lieber Jason angeboten Frühstück zu machen und genau das macht er jetzt und ich schaue zu.", fügte er ruhig hinzu und setzte sich wieder. Er war einfach verdammt müde grade. "Aber du meintest du hättest ein Problem? Wobei, kann ich dir helfen?"
avatar
Bruce Banner

Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 28.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Jason Pryde am Di Nov 17, 2015 10:00 pm

Von dem großen Herren kam ein Gähnen aber er setzte sich immerhin hin. Bruce schien sehr müde zu sein was wirklich kein Wunder war denn er schien ja die ganze Zeit bei Jason gesessen zu haben? Nun so dachte der Blonde jedenfalls denn immerhin konnte er ja nur auf die Uhr sehen und dies beurteilen. Jedoch schaute er von den Dosen auf als Bruce eine Erklärung übers Essen abgab. Ok er brauchte nicht die Kücken zum Denkanstoß denn dieser Mann verstand das Thema Ernährung sehr gut. Auch der jüngere fing an zu schmunzeln. ,,Mir ist nicht bekannt das Ernährung zu einer Religion gehört.'' Nein dies war es ihm wirklich nicht. Aber sich aus Zwang ernähren um Gottes Gebote zu erfülle, klang nicht sehr berauschend. Ernährung musste von einem selber kommen. Doch er fing jetzt nicht an über Gott zu diskutieren. Dennoch punkte Bruce grad enorm bei dem jungen Mann.

Dieser stand im übrigen auf und zeigte auf einen versteckten Kühlschrank. Ok nicht versteckt aber welcher Einbrecher sollte erkennen das dies ein Kühlschrank war?! Ohja jetzt hatte der ehemalige Einbrecher ja gleich was gelernt. Er schaute also immer in die falschen Kühlschränke. Das Naturwunder in diesem zeigte sich nun, die Dosen waren jetzt prompt einfach mal vergessen! Es ging weiter mit Brot und Brötchen. Ach waren das dahinten Waffeln? Ja wenn man genau da oben hinschaute steckte da ein Waffeltraum. So viele Hände hatte Jason grad gar nicht, wie er alles am liebsten greifen wollte. Besteck sowie Töpfe und Co versteckten sich dank Bruce nun auch nicht mehr. ,,Jeah Party'' kam es daher verspielt und dankend von dem blonden Bird. Auf der anderen Küchenseite ging es dann auch noch mit einer Schublade voller Gewürze weiter. Echt war hier in einer Schublade auch mal nichts? Aber geil wirklich das war wie Weihnachten für Jason. Vielleicht sollte er sich bei Steven in der Küche auch nochmal in Ruhe umsehen. Versteckte Kühlschränke und so! Bruce stellte jedoch nun eine sehr interessante Frage, dieser sollte sich aber doch hinsetzen. Als dieser gegen die Wand gelehnt war, drehte sich Jason lächelnd zu ihm. ,,Nein eine Stufe höher. Veganer auf Bedarf um genau zu sein.'' Ok das musste er aber nun wirklich genauer erklären. ,,Es ist halt nur nicht leicht Vegan zu Leben wenn man von der Straße kommt isst man was man hat. Daher leider kein eisener Veganer sondern mit Ausnahmen.'' relativ gut erklärt. Naja ging ja auch schlecht wenn man bis vor kurzem jemanden überfiel und auch noch fragte ''Sind ihre Einkaufsprodukte alle Biologisch? Bei Ja klaue ich sie und bei nein schlag ich sie zu Boden.'' Interessante Taktik Leute über ihre Ernährung nachdenken zu lassen oder? Aber Nein so Hardcore war Jason nun wirklich nicht! Nachdenklich drehte er sich wieder zu dem Küchentisch. Was zauberte er nun alles daraus schönes?

Sein Nachdenken wurde dann jedoch unterbrochen, als er eine Stimme vernahm. Am liebsten wollte er gerade bei der Erkennung schon wieder abhauen, dem schlechten Gewissen wegen. Aber nein er gab sich einen Ruck. Da wurde er auch schon in die Arme von Rose gezogen und begrüßt. Sehr nett wohl bekanntlich. Der Blonde zog eine Augenbraue in die Höhe und konnte sich ein Scherzen so sentimental die Situation auch war, dennoch nicht verkneifen. ,,Nein woher soll ich das wissen? Denn ich bin ein Idiot.'' Genau und Idioten merkten ja ihre Dummheit nicht. Wie gesagt seine Aussage war nur ein Scherz um die Spannung aus der Luft zu nehmen. Doch dies geschah ja schon denn Rose eilte zu Bruce. Der im übrigen gleich mal alles im lockeren erklärte. Mit dem Rücken zu beiden musste sich Jason nun ein Lachen verkneifen denn so wie sich Bruce ausdrückte musste er an einen Werbebanner denken ''Wer es findet dem gehörts.'' Ach niedlich!

Gut das die beiden nun miteinander redeten. So war Jason aus dem sogenannten Schneider und konnte einem Gespräch mit Rose aus dem Wege gehen. Nicht das er das nicht wollte aber ja Männer und Erklärungen....Frauen und in solchen Situationen zuhören und nicht die Schuld bei sich suchen.....MH NEIN! Er kochte jetzt mal wirklich lieber. Wie wäre es denn mit etwas Scramble zum Frühstück? Eigentlich ein guter Plan und wie er eben kurz sehen konnte, hatte Bruce ja dazu alles in der Küche. Noch dazu war es Vegan und wer mehr wollte, es gab ja noch Waffeln und co....NAW WAFFELN! Eine Pfanne vom richtigen Schrank gegriffen wanderte sofort auf die Herdplatte. Das Kokosöl darin folgte geschwind. Tja da passte wohl jemand auf wo alles stand. Jason brachte sich im übrigen sowas selbst bei, durch sehr viel lesen und andere belauschen. So griff er aus dem gemoppten Kühlschrank Lauch sowie Knoblauch. Beides warf er mal kurz in die Luft, so Just for Fun. Wenn man sich mal austoben dufte dann richtig. Aber jetzt ging er mal lieber die beiden Sachen zurecht schneiden. Natürlich hörte er dabei zu denn seine Rose schien ja ein Problem zu haben. Also er ignorierte nicht doch das erwähnte man ja bereits. Erwärmtes Kokosöl statt Butter oder dergleichen, roch übrigens göttlich! Und war enorm gesund. Egal der Geruch war grad das schönste! Nein...das war Rose in diesem Raum.
avatar
Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Rosalee Johnson am Di Nov 17, 2015 10:34 pm

Rosalee hörte ihrem Dad aufmerksam zu. Jason war also hier auf dem Bett eingeschlafen? Wie lange war er hier und warum war er jetzt zurückgekommen? Weshalb war er überhaupt gegangen? Sollten sie reden oder auch nicht? Würde es etwas bringen? Konnten sie das jetzt überhaupt schon? Ihr schossen derzeit so viele Gedanken durch den Kopf, dass sie Kopfschmerzen bekam und sich deshalb den Kopf hielt. Man. Sie sollte sich echt abgewöhnen sich so viele Sorgen zu machen. Das war mit Sicherheit nicht auf Dauer gut. "Er kocht für uns?" Sie sah zu Jason und lächelte in seine Richtung. Na dass war ja mal eine gute Eigenschaft. Viele Männer waren nicht gerade begabt im Umgang mit Lebensmitteln und Küchenutensilien. Wenn sie da an die Rogers dachte. Nicht ohne Grund kümmerte sich James Mutter um das Essen und all dass. War vielleicht auch besser so. Wobei James für sie schon einmal Rührei gemacht hatte. Hieß dass somit, dass er kochen konnte? Sicher war sie sich da nicht. " Ich weiß nicht warum ich wach bin, aber ich bin es. Wisst ihr zufällig wie spät es ist?" Sie sah sich nach einer Uhr um.

Kurz sah sie zu Jason. Sollte sie sich eine Ruck geben? Rosalee seufzte. Nun musterte sie kurz ihren Dad. Er schien nicht ganz auf der Höhe zu sein. "Dad was hälst du davon wenn Jason und ich das Essen zubereiten und es aufschreiben? Dann kannst du dich im Wohnzimmer ein bisschen ausruhen. Ich kann dir auch noch einen Tee bringen wenn du magst!" Sie sorgte sich eben um ihren Dad und war schon dabei das Wasser aufzusetzen. Vielleicht konnte sie ja eher etwas erreichen, wenn sie alleine mit Jason sprach. Sein Kommentar sorgte dafür, dass sie kurz überlegen musste, was er meinte. Dann lächelte sie und gab ihm einen Kuss auf die Wange. "Du bist doch intelligent oder irre ich mich da? Es gibt auch intelligente Idioten!" warf sie dann grinsend ein und gab ihrem Dad ebenfalls ein Kuss auf die Wange. " Wenn du etwas brauchst dann sagst du Bescheid ja?" Sie wollte nur sass es allen beiden gut ging. Nur war das nicht immer so einfach umzusetzen. Ihr Problem war jetzt erstmal egal. Das konnten sie auch noch später klären.

_________________


Rosalees Theme Song I
Rosalees Themen Song II
avatar
Rosalee Johnson

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 29.09.15
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Bruce Banner am Di Nov 17, 2015 11:14 pm

Der dezente Jubel von Jason wurde mit einem Lächeln von der Seite von Bruce aus quittiert. Auf die Frage ob Jason Vegetarier war, kam die Antwort das er Veganer auf Bedarf wäre. Den Begriff hatte Bruce noch nicht gehört. Aber Jason erklärte ihn natürlich und die Erklärung war passend. Auch wenn Bruce es irgendwie traurig fand, dass jemand mit Jasons Überzeugungen nicht den Lebensstil leben konnte, den er bevorzugte, aber das würde er dem Jungen nicht sagen, immer hin wollte er nicht, dass Jason dachte, Bruce würde ihn nur aus Mitleid aufnehmen. Die Antwort die Jason Rose auf ihre Anmerkung gab amüsierte Bruce, aber er zwang sich einfach mal dazu nicht zu grinsen. Er war hier immer der verantwortungsbewusste Erwachsene, der aufpassen musste. Nah... ein Schmunzeln schadete schon nicht. Auf die Frage von Rose, ob Jason für sie kochte zuckte Bruce mit den Schultern. "Scheinbar tut er das. Aber bisher hat er sich nur über meine Lebensmittel aufgeregt.", sagte Bruce und gähnte erneut. Verdammt, er als Arzt sollte wissen was Schlafentzug mit einem anstellte, aber er hatte doch nicht schlafen können! Oder hätte er Jason anketten sollen? Das hätte wahrscheinlich auch nichts gebracht.

Rose fragte nach der Uhrzeit, während Jason eine Pfanne aus einem der Schränke zog. Bruce sah auf seine Armbanduhr-Querstrich-Pulsmesser und hielt sie ein Stück von sich weg um die Zahl lesen zu können. Er hasste seine Sehschwäche momentan. Er konnte die Zahlen nach ein paar Sekunden aber lesen. Das er seine Brille direkt in der Brusttasche seines Hemdes hatte war ihm nicht bewusst. Nicht im geringsten. Denn er wunderte sich immer noch wo seine Brille war. Die musste doch irgendwo hier sein... oder hatte er die jetzt doch im Labor vergessen? "Es ist fast halb sechs.", meinte Bruce dann. Sein Puls war auf 62. Naja, er tat ja auch grade nichts. Die Zahl an sich war nur seltsam irgendwie. Er sah nämlich nie auf das Ding, wenn es nicht piepte, da er meistens eine Uhr im Raum hatte nur irgendwie war die Küche der einzigste Raum ohne eine Uhr. Auch gut. Bruce's Blick glitt zu Jason, der sich grade an dem Kokosöl bediente. Das gefiel Bruce. Aber als Rose seufzte sah er wieder zu ihr. Sie schien sich Sorgen zu machen, aber fragte ihn dann was er davon halten würde sich etwas auszuruhen, während sie mit Jason das Essen machen würden. Ausruhen hörte sich super an. Und Tee dazu noch perfekter. Mehr Worte brauchte es eigentlich wirklich nicht um Bruce zu überzeugen, außerdem wäre es vielleicht gar nicht schlecht wenn Rose und Jason mal miteinander reden würden.

"Das wäre wunderbar von dir, Schatz. Ich war bis drei im Labor und-", sagte er nickend, unterbrach sich dann aber selber mit einem Gähnen. "-muss heute Abend wieder hinfahren.", endete er dann und ging dann wieder ins Wohnzimmer. Er nahm sich die kleine weiße Fernbedienung vom Tisch und setzte sich in seinen Sessel. Er schaltete mit dem weißen Ding die sanften LED-Lampen ein, die sein Bücherregal beleuchteten um etwas Licht zu haben und ebenso die Musik. Er hatte auch noch den Plattenspieler in einer Ecke stehen, den ihm seine Mutter geschenkt hatte vor einigen Jahren als sie noch am Leben war, aber er war grade zu müde um aufzustehen und das Ding einzuschalten. Gut, dass er CDs im Player hatte, die die Musik zu haben schienen, die er haben wollte. Es war nicht wirklich Klassisch, es war aber auch nicht wirklich irgend ein anderes Genre. Es war einfach ruhige Musik, mit vielen Flötenklängen, die sich Bruce gerne anhörte, wenn er müde war. Sein Sessel war definitiv bequem. Und warm und kuschelig. Aber er durfte jetzt nicht schlafen. Er tat das hier grade alles für Rose. Die ganze Arbeit für SHIELD. Alles nur um Rose zu beschützen...
avatar
Bruce Banner

Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 28.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Rosalee Johnson am Mi Nov 18, 2015 12:43 pm

Rosalee sah zu ihrem Freund. "Warum hast du dich über die Lebensmittel beschwert? Bestimmt hast du den anderen Kühlschrank nicht gesehen gehabt oder?" Noch ehe irgendjemand hätte antworten können, sprach sie weiter. "Dad hat dir bestimmt alles gezeigt oder? Kann ich dir helfen beim kochen? Ich kann dass. Wirklich!" Zwar hatte sie überhaupt keine Ahnung was Jason kochen wollte, aber sie würde ihm helfen so gut sie konnte. "Halb sechs? Ist das zeitig, aber naja. Ich habe ja die letzte Zeit genug geschlafen. Eher zu viel wenn ihr mich fragt!" Ja, dass stimmte sogar. Sie war so unzufrieden und traurig, dass sie sich immer in ihrem Zimmer verbarrikadiert hatte und sich so ziemlich jeden Abend in den Schlaf weinte. Sodass sie schon um 9 Uhr schlief und bis zum nächsten Morgen aber auch nicht aufwachte. Sie hatte ihren Soll für die nächste Zeit erfüllt oder? Momentan war sie auch ein wenig durch den Wind, weil sie nicht wusste ob sie sich freuen sollte oder sauer war oder weiterhin in Trauer versinken sollte.

Bei ihr herrschte gerade ein Gefühlschaos der besonderen Art. So viel war in letzter Zeit passiert und auch in der Schule gab es die eine oder andere Situation die sie fertig gemacht hatte. Doch davon wusste niemand etwas, außer die Leute die es betraf. Manchmal fragte sich Rosalee schon warum ihr Dad so viel für Shield arbeitete. Immerhin musste er das ja nicht für sie tun oder für überhaupt irgend jemanden. James zum Beispiel wusste davon. Sie waren auf dem Pausenhof und da wurde ein 11 Jähriger von Älteren gemobbt. Natürlich so wie man Rose kannte, wollte sie schlichten und dem Jungen helfen. Doch irgendwie schien dass nicht so gut zu funktionieren und dann wollten die Jungs auf sie losgehen, was James natürlich verhindern konnte, weil er Eingriff. Dann artete es alles in eine Schlägerei aus und endete beim Direktor. James Eltern wurden angerufen und Rosalee bat seinen Dad niemanden etwas davon zu sagen, ihrem Dad schon gar nicht. Sie wollte ihn nicht unnötig sorgen oder irgendetwas. Nicht dass er sich schlecht fühlte.

Ein Glück bekam James auch keinen Ärger weil er ihr geholfen hatte. Jedenfalls ließen die Jungs sie alle jetzt in Ruhe. Nachdem das Wasser fertig aufgekocht war, goß Rosalee es in eine Tasse und hängt einen Beutel von dem Lieblingstee ihres Dads hinein. "Ich bin gleich wieder da!" meinte sie zu Jason und brachte Bruce den Tee ins Wohnzimmer. "Bitteschön Dad, aber vorsichtig. Er ist noch heiß!" Kurz sah sie sich im Raum um. In diesem Haus lagen so viele Erinnerungen, dass sie schon gar nicht mehr wusste wie viele überhaupt. " Jeder der hier hereinkommen würde, der würde ganz neidisch darüber werden, dass wir so ein schönes Haus und vor allem so ein bequemes Wohnzimmer haben. Du solltest vielleicht ein bisschen schlafen Dad. Nicht dass du irgendwann einmal umkippst oder es dir schlecht geht. Dann würde ich mir Sorgen um dich machen und könnte selber kein Auge zu bekommen. Ich verspreche, dass ich auf mich aufpasse und im Notfall ist Jason ja auch noch da! Schlaf bitte etwas. Du siehst sehr müde aus!" Sie wollte das es ihrem Dad gut ging und er sich hinlegte und schlief. Egal für wie lange. Hauptsache er schlief und wenn es für 1 Stunden oder so war.

_________________


Rosalees Theme Song I
Rosalees Themen Song II
avatar
Rosalee Johnson

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 29.09.15
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Jason Pryde am Mi Nov 18, 2015 9:02 pm

Also wäre Jason ein alter Mann, wäre ihm vermutlich bei dem vielen hin und her ganz schwindelig geworden. Das war er aber auch zum Glück nicht! Erst bekam er einen Kuss, dann wurde er 1000 Dinge gefragt und dann wieder 100 Dinge. Naja eigentlich nur eine Sache aber die Formulierung dabei und alles andere drum herum. Verwirrend. Dennoch war ihm Rose grad zu fürsorglich. Sie hatte grad irgendwas und lenkte somit von ihren eigenen Problemen ab, das merkte man doch sofort. Sie machte für ihren Vater was heißes zu trinken und wumbs war dieses Getränk auch schon fertig. Wasserkocher hieß das Zauberwort. Aber im übrigen ,,Nein ich brauche keine Hilfe.'' Wirklich brauchte er grad nicht denn er kam sichtlich und ganz locker klar.

So blieb Jason mit dem Rücken zu den beiden und schnitt den Lauch sowie den Knoblauch, während das Öl in der Pfanne sich erhitze. Dabei hörte er genau zu und antwortete auch. ,,Ich habe nicht gemeckert nur komisch geschaut.'' verteidigte er sich prompt. Ach und um nochmal zu antworten ,,Ich brauche echt keine Hilfe.'' mal sehen wie oft sie noch fragte. Na klar meinte sie es gut und daher antwortete der Blonde ja auch lächelnd. Rose schickte ihren Vater zum Ausruhen und redete die Couch besonders schön. War verdammt gut so denn er sah ja aus als würde er gleich einschlafen. Aufmerksame Tochter. Und während die beiden sich so unterhielten, blickte Jason etwas seitlich neben sich. Da war mal wieder so eine Gestalt. Nein nicht seine ''Freundin'' die ständig irgendwas töten wollte. Es handelte sich hierbei auch um ein weibliches Wesen. Doch sie schien eher Ruhe und eine Liebevolle Art auszustrahlen. Jason brauchte nicht lange um wen es sich handelte. Sie ruhte also doch nicht? Interessant. ,,Gibt es hier auch Tofu?'' Diese Frage ging im übrigen an die Gestalt die nur er sah und nicht an die beiden die sich grad unterhielten. ,,Ich bin mir sicher er hat welches am Dienstag eingekauft.'' Cooles Gespräch mit einer Toten! Eben Jason der mal wieder keine anderen Dinge fragte die ihn eh nicht interessierten. ,,Ich nehme an im verstecken Kühlschrank.'' Madame nickte und Jason war prompt am dem Kühlgerät. Wo er sich auch das gesuchte Tofu sofort raus nahm.

,,Bruce kann auch gut kochen.'' legte sich prompt dieses Kommentar in seine Ohren. ,,Nun das kann ich nicht beurteilen.'' gab Jason grinsend wieder, während er nun das Tofu zubereitete. Musste auch lustig klingen so komische Selbstgespräche aber Bruce und Rose unterhielten sich grad so, das es so klang als würde Jason einfach dazu reden und Rose in ihrem Gespräch unterstützen. Naja so hoffte Mann natürlich! Das zarte Wesen der Geisterdame befand sich nun neben ihrer Tochter die sie zu mustern schien.Aber nicht so als ob sie diese grad zum ersten Mal sah. Nein eher so als würde sie dies täglich tun. Da war natürlich Jason's innere Frage prompt, wieso ruhte die Dame des Hauses nach so vielen Jahren noch nicht? Es gab immer Gründe. Gut dies fand er sicher noch heraus und das ohne den beiden auch nur davon zu erzählen. Denn das wollte er nicht nachher wusste noch die ganze Welt davon. Und was Jason davon hatte, erlebte er ja erst die letzten Tage! Für Rose legte er natürlich seine Hand ins Feuer aber Nein dies ein zweites Mal zu verraten NO WAY!

Der Blonde werkelte Problemlos weiter am Frühstück herum und auch die Pfanne wurde immer voller. Es sah aus wie Rührei mit vielen drum und dran. Nur ohne Ei dafür Tofu. So konnte man Fleischesser immer übrigens veralbern. Manchmal merkten sie den Unterschied auch gar nicht. Das brachte Jason neulich erst bei SHIELD. Wo seine Kollegen vorzüglich das Schnitzel lobten. Was in echt aber einfach nur Kürbis war mit Gewürzen. Tja sollten sie den Glauben über ein Schnitzel doch mit ins Grabe nehmen! ,,Er sollte sich wirklich hinlegen.'' erhaschte es ganz sanft wieder Jasons Ohren und jetzt musste er kurz zucken. Dabei fiel vor Schreck das Messer aus seiner Hand. Denn die Dame des Hauses hatte es auch mit dem ''Geistsein'' voll gut drauf denn sie stand plötzlich dicht neben ihm. Jason beugte sich zum Messer prompt hinab und hob es natürlich auf. Dabei drehte er sich zu Rose und Bruce um. ..Das stimmt die Couch im Wohnzimmer ist wirklich bequem Bruce. Ich selbst habe sie getestet.'' Ja hatte er in der Tat und gerade hatte er auch zwei Frauen in dem Raum unterstützt den Mann ins Bett zu kriegen.
avatar
Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Bruce Banner am Mi Nov 18, 2015 10:13 pm

Bruce saß also im Wohnzimmer und massierte sich die Schläfe, als Rose ihm auch schon den Tee brachte. Er sah sie dankend an und als sie ihn warnte, dass er noch heiß war nickte er und stellte ihn auf den kleinen Tisch neben seinen Sessel. "Danke, Rose.", bedankte er sich und als Rose von dem Haus sprach lächelte Bruce. Doch als es dann darum ging das er schlafen sollte sah er zu Boden. Jason merkte auch etwas dazu an und Bruce zögerte kurz bevor er antwortete: "Ich hab viel zu tun, Rose. Ich muss noch einiges an Papierkram machen und ich hab seit Tagen nichts mehr im Haus gemacht. Der Flur muss unbedingt gestrichen werden und was mit dem Garagentor ist weiß ich immer noch nicht. Ich muss auch noch einkaufen gehen. Aber wenn ich damit fertig bin und noch nicht 8 Uhr ist, werde ich was schlafen." Er hatte grade einfach zu viel auf dem Radar. Aber immer hin hatte er sich das selbst eingebrockt und er würde jetzt definitiv nicht aufhören zu arbeiten, denn dann war er sich sicher, dass SHIELD sich Rose holen würde und das war unter allen Umständen zu vermeiden. Bruce sah zu Rose auf. Sie würde nicht wissen warum er das alles wirklich tat und das war gut so. Es sollte so bleiben.

Auf Jasons Kommentar hin meinte Bruce nur was lauter: "Das du sie getestet hast weiß ich, Jason." Er war Jason deswegen nicht sauer oder sonst was, um ehrlich zu sein war er nämlich froh. Er war nicht mit Rose klar gekommen in den letzten Tagen und er hatte sich einfach nur Caitlyn an seine Seite gewünscht, damit sie mit Rose reden konnte. Natürlich hatte das aber alles keinen Sinn. Immer hin war sie tot und das hieß, dass er sie nie wieder bei sich haben würde. Damit sollte er eigentlich klar kommen. Nach all den Jahren... aber er tat es nicht. Würde er nie. Er hoffte, dass er es irgendwann würde. Arbeiten war jedoch eine gute Ablenkung. Das hatte er gleich am ersten Tag im Labor bemerkt. Nach all der Zeit in der er nicht gearbeitet hatte hatte es sich einfach gut angefühlt einen Zweck zu haben und den auch erfüllen zu müssen. Wichtig zu sein für die Gesellschaft. Wichtig zu sein für irgendwen. Außerdem hatte er so viele Dinge an die er denken konnte und erledigen konnte. Es war gut. Es tat ihm gut. Er roch immer noch die Düfte aus der Küche und fragte sich wirklich was Jason denn genau machte, würde ihn aber nicht fragen, einfach weil er grade zu müde war. "Aber ihr habt mich überredet. Ich geh in mein Zimmer.", gab Bruce dann nach und stand auf. "Jason: zerstör meine Küche nicht! Rose...", rief er lächelnd in die Küche und legte Rose dann die Hand auf die Schulter und sah sie sanft an. "... sag bescheid bevor du gehst, ja?", sagte er leise und gab ihr dann einen Kuss auf die Stirn, bevor er seinen Tee nahm und den Raum verließ.

Vielleicht würden Jason und Rose jetzt besser zum reden kommen, wenn Bruce nicht mehr nebenan säße. Außerdem vertraute er Rose weit genug, als das er wusste, dass zwischen den beiden nichts passieren würde. Zumindest nicht... das. Bei Jason hatte er keine Ahnung. In soweit konnte Bruce ihn noch nicht wirklich einschätzen. Bruce ging die Treppen hinauf und in das Schlafzimmer. Er stellte seinen Tee auf dem Nachttisch ab und stellte dann die Heizung im Bad an. Er knöpfte sein Hemd auf und nahm einen Schluck von seinem Tee. Er war nicht so stark, wie Bruce es sich eigentlich gewünscht hätte, aber er war dennoch gut. Bruce legte sein Hemd ab und tat es in die Wäschebox. Wäsche waschen müsste er eigentlich auch mal wieder. Er nahm noch einen großen Schluck Tee und ging dann in das Badezimmer und zog sich aus, bevor er Duschen ging. Nachdem er fertig war zog er seinen Schlafanzug und einen bequemen Morgenmantel an. Was? Er durfte das, denn: er war zuhause. Zuhause durfte er anziehen was er wollte. Er setzte sich auf sein Bett und machte die kleine Lampe über dem Bett an. Er prüfte ob sein Tee noch annehmbar warm war und leerte die Tasse dann in einem Zug. Anschließend zog er die Decke über sich und nahm das Fotobuch vom Nachttisch. Er schlug es auf und sah sich die Bilder an. Ja, sowas tat er, wenn er nicht schlafen wollte. Denn nichts war effektiver darin einem vom schlafen abzuhalten, als traurige Erinnerungen.
avatar
Bruce Banner

Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 28.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Rosalee Johnson am Sa Nov 21, 2015 3:28 pm

Rosalee stand im Wohnzimmer und hörte ihrem Dad zu. Er musste doch auch mal an sich denken oder etwa nicht? Es brachte keinen der Beteiligten etwas, wenn Bruce irgendwann vor Müdigkeit umkippte. Er brauchte Schlaf. "Dad. Es ist wichtig zu schlafen. Gerade du als Arzt müsstest dass doch eigentlich wissen oder etwa nicht?" Normalerweise fuhr Rosalee nicht diese Masche aber heute war es für sie notwendig. Warum mussten alle Banners nur immer so stur und dickköpfig sein? War sie auch so? War ja schlimm. "Das Garagentor können Jason und ich uns auch ansehen. Einkaufen können auch wir beide machen und streichen.....sag in welcher du es möchtest und wir machen es dir!" bot sie ihm dann an. "Wir machen dir alles aber bitte lege dich hin und gehe schlafen. Sonst mache ich mir Sorgen und versinke in Trauer!" Sie bereute ihre Worte jetzt schon, aber vielleicht konnte sie ihren Dad ja so locken? natürlich ahnte sie nicht was sich im Nachbarzimmer abspielte. Sie dachte Jason antwortete ihnen, was ja auch logisch war oder?

Als Bruce meinte, dass man ihn überredet hätte, freute sich Rosalee und drückte ihn. "Ruh dich aus Dad. Wenn noch etwas sein sollte, dann gib Bescheid ja? Ich bin da!" Nachdem Bruce nach oben verschwunden war, kam sie zur Küche zurück und lehnte sich an die Armatur. "Ich weiß auch nicht, aber irgendwie habe ich das Gefühl, dass er sich nicht ausruhen wird. Ich mache mir schon wieder sorgen um ihn und es ist doch nicht gut, dass er nur arbeitet oder?" Sie sah Jason an und dann wanderte ihr Blick durch die Küche. Anschließend seufzte sie. "Wenn Mum doch nur hier wäre. Sie wüsste bestimmt was zu tun wäre und würde Dad dazu bewegen, dass er schläft. Ich kann dass leider nicht!" Es gab schon Situationen da wünschte sich wohl jeder Caitlyn zurück. Sie war so eine Art Angelpunkt der wahrscheinlich mit so ziemlich allem fertig geworden wäre. "Ich vermisse sie!" flüsterte sie dann leise. Konnte ja nicht ahnen, dass hier ein Geist herumspuckte. Sie kam auf Jason zu und sah sich an was er kochte. "Und ich kann dir wirklich nicht helfen?" Sie brauchte Ablenkung, weil sie der Meinung war, dass sie versagt hatte.

_________________


Rosalees Theme Song I
Rosalees Themen Song II
avatar
Rosalee Johnson

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 29.09.15
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Jason Pryde am Sa Nov 21, 2015 5:16 pm

Zerstör die Küche nicht Jason! Ja war doch nichts leichter als das....Naja nicht wahr? Och hier konnte doch nichts schief gehen! Jason lauschte der Unterhaltung der beiden aus dem Wohnzimmer weiter, während er rumschnippelte. Interessant was er alles machen sollte? Wie selbstverständlich es für Rose war, das Jason überall mithalf. Hatte sie ihn gefragt? Nein und genau da schaltete der Blonde dann auf Durchzug denn er lies sich doch nicht anbinden. Das Gespräch hatte er doch eben erst mit Bruce. Gut wenn Jason das sah würde er vermutlich eh automatisch mithelfen aber dieses beschließen...das mochte er gar nicht. Und so war auch der Gesichtsausdruck von ihm über der Pfanne. ,,Sie ist sehr überzeugt von dir du solltest ihre Worte ernst nehmen und helfen. Immerhin will ich ja auch nicht bei eurer Hochzeit stehen und als einzige Nein sagen. Gut das hörst vermutlich nur du aber so muss ich dich nicht bis zum Rest deines Lebens anschweigen.'' kommentierte die Verstorbene Mutter gleich und grinste so komisch bedrohlich dabei. Jason zog eine Augenbraue nach oben. Sie dachte also schon an Hochzeit? Oh man Eltern! ,,Vielleicht bringe ich dich ja schon vorher zum schweigen.'' Das war keine Drohung sondern nur die stille Bestätigung das er den Auftrag dieser nicht ruhenden Seele annahm. Die Mutter jedoch fand das Kommentar nicht sonderlich gut denn diese nahm nun wieder Abstand von Jason. Geister immer so kompliziert!

Rose kam plötzlich zur Türe herrein und lehnte sich an die Amatur. Sofort wendete sie sich mit ihren Worten an Jason. Wenn sie nur wüsste.... ,,Ich arbeite auch nur Rose. Es gibt Menschen die brauchen das.'' Ja in der Tat war für manche Menschen das Arbeiten der Ruhmodus und nicht anders herum. Wenn ihre Mutter nur hier wäre? Wirklich schlechter Witz und sofort mischte sie sich wieder ein. ,,Ich würde vermutlich sagen wenn er müde ist wird er schon einschlafen. Meine Familie ist voll mit Dickköpfen glaub mir Jason. Wie sehr würde ich mir wünschen das sie einfach mal Glücklich sind und aufhören um mich zu trauern.'' Ach da war der Haken und auch Gleichzeitig der Punkt wieso die Dame des Hauses nicht ruhte. Bruce und Rose konnten nicht loslassen. Nur was sollte er denn jetzt da machen? Nachdenklich wurde sein Gesicht, ehe er sich umdrehte und sanft zu Rose sprach. ,,Vielleicht würde sie sagen, du solltest aufhören dir Sorgen zu machen denn immerhin bist du die Tochter. Er wird schon einschlafen wenn er zu müde wird. Schlafentzug ist kein Grund sich zu Sorgen. Ich schlafe auch nicht immer und habe dennoch keine Gesundheitlichen Probleme.'' ,,Junger Mann das habe ich so nicht gesagt!'' zetterte sie sofort wieder dazwischen. Jason hätte jetzt am liebsten mit dem Geist losgemeckert aber das sehe komisch aus, wenn er mit der Wand schimpfen würde?

So ging er einen Schritt auf Rose zu und gab ihr einen Flüchtigen Kuss auf die Stirn. ,,Hör zu heute mal andere Themen als die Negativen Dinge im Leben?Wenn du mir unbedingt helfen willst, so deck doch den Tisch mit Brot und allem?'' ein liebevolles Zwinkern zeigte sich auf seinem Gesicht genauso wie seine Worte. ,,Wenn du Ablenkung willst, ich stehe ja vor dir.'' so kleiner Scherz am Rande. Ach diese frisch verliebten! ,,Nicht ohne mich....'' Na danke.... Das wurde so nie was mit dem nächsten Schritt. Ob sie die Taschenlampe halten würde Nachts? OH Gott!
avatar
Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Rosalee Johnson am Sa Nov 21, 2015 10:16 pm

"Wen bringst du womit zum schweigen?" fragte Rosalee. Sie hatte den Satz gerade noch so mitbekommen. Kurz hob sie verwirrt eine Augenbraue, aber vielleicht Jason ja auch nur mit sich selber gesprochen. Wer tat dass bitte nicht? Sie machte es manchmal auch. Als sie die Antwort von Jason hörte, verschränkte sie leicht die Arme und sah zu Boden. "Tut mir Leid. Wenn ich euch beide nerve dann sagt es mir ruhig und ich verschwinde!" Momentan kam sie sich nämlich einfach nur irgendwie fehl am Platz vor. Ihren Dad konnte sie nicht davon überzeugen sich hinzulegen und sie schien Jason auch zu nerven. " Ich hab meinem Dad nur gesagt, dass wir das alles machen damit er beruhigt ist. Ich weiß lügen ist falsch, aber ich möchte nicht dass er sich sorgt!" War das wirklich so falsch von ihr? Momentan war sie mit so vielen Dingen geistig beschäftigt, dass sie sich Dingen stellte die gar nicht zur Frage standen. Natürlich konnte sie ja nicht ahnen, dass sich Jason eigentlich zeitgleich mit ihrer Mutter unterhalten konnte und dass sie überhaupt da war.

Die nächsten Worte von Jason heiterten sie ein klein wenig auf. "Man kennst du meine Mum schlecht. So hätte sie dass niemals ausgedrückt. Vermutlich hätte sie gesagt, dass wenn er müde war er schon einschlafen würde. Bestimmt würde sie auch wollen, dass mein Dad und ich aufhören um sie zu trauern. Es ist 12 Jahre her und langsam sollte man damit abschließen, aber kann man das so einfach? Ich habe es versucht wirklich, aber es hat nichts gebracht. Bei Dad ist es vermutlich noch schlimmer. Er tut mir so Leid!" Wie er sich damals gefühlt haben muss, konnte sie nur erahnen. Den Kuss bemerkte sie und doch starrte sie noch für einen Moment auf den Boden ehe sie ein gespieltes Lächeln aufsetzte. "Einverstanden. Bei dir würde es sicherlich eine Weile dauern bis du alles gefunden hast!" Sie ging auf ihm zu und gab ihm einen sanften Kuss. "Wenn du nochmal abhaust und dich nicht meldest, dann sorge ich dafür dass du nie wieder hier rein kommst!" meinte sie dann liebevoll und deckte den Tisch. Den Witz bekam sie mit. "Ich glaube das würde Dad stören!" Sehr viel hilfreicher war das auch nicht.


_________________


Rosalees Theme Song I
Rosalees Themen Song II
avatar
Rosalee Johnson

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 29.09.15
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Jason Pryde am Sa Nov 21, 2015 10:46 pm

,,Ich bringe den Knoblauch zum schweigen in seinem Geruchsinn, indem ich ihn quer und nicht senkrecht schneide.'' Jason konnte ja nicht ahnen das ihre Ohren so gut waren! So ein Mist aber auch dennoch war die Lüge gekonnnt. Verwirrt jedoch hörte er ihren Worten zu und versuchte zwischendurch zu kommentieren. Dennoch war er gerade nicht so schnell wie sie. ,,Ich habe nie gesagt das du nervst Rose. Ich rede einfach nur vom positiven Denken.'' Oh sie kannte ja seine Vergangenheit nicht daher konnte er grad kein Beispiel von sich selbst geben.,,Und ich habe zu nichts von alle dem Nein gesagt Liebes sondern nur komisch geschaut.'' Entzückte ein Lächeln aus seinem Munde konnte sie etwa Gedanken lesen oder was sollte das jetzt? Egal! Auf ihre nächsten Worte hin, bekam er einen leichten Seitenhieb. ,,Habe ich dir doch gesagt so hört sie nicht.'' Jetzt jedoch fing Jason an innerlich zu schmollen. ,,Woher Rose soll ich denn auch deine Mutter kennen? Ich kann dir nur sagen was meine Eltern in dem Moment gesagt hätten.'' ,,Lüg doch nicht!'' Also langsam reichte es ernsthaft. Wie konnte ein Geist nur so sein? Achso ja Frau Sorry Jason vergas!

Nach einem leichten Kuss, folgte ein gespieltes Lächeln. Na den Film konnte sie mit jedem drehen aber doch nicht mit Jason! Der erkannte das Spiel doch sofort. ,,Stimmt das würde zu lange dauern. Ola was war denn das für eine Drohung? Der blonde zog darauf nur eine Augenbraue in die Höhe. Ein Witz über den Vater folgte genauso schnell. Jason drehte sich nun wieder voll und ganz zu ihr. Während sie den Tisch deckte, ging er auf sie zu und legte seine Arme ganz sanft um ihre Hüften. ,,Hiermit melde ich mich aber und dein Vater ist gerade nicht da also....'' Ach Mist aber auch das die Mutter daneben stand. Gut Jason hätte eh nichts gemacht ob mit oder ohne aber das reizen damit sie verschwand machte dennoch Spaß! ,,Weist du Rose auch ich habe meine Eltern verloren vielleicht sollten wir deine Mutter nehmen und meine Eltern und zusammen einfach nach vorne schauen. Vielleicht hat uns das Schicksal deshalb zusammen geführt.'' Das ''geführt'' hauchte der blonde leicht gegen ihren Hals, den er nun einem sanften und kitzelnden Kuss gab. ,,Und genau das hätte ich jetzt auch gesagt! Jason rollte mit den Augen. SO ging das echt nicht. Kurz lies er von Rose ab und drehte sich wieder zur Pfanne ,,Moment ich glaube das Essen brennt an.'' Nein tat es nicht aber der Geist versaute grad mit jedem Ton, jede Stimmung!
avatar
Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Rosalee Johnson am Sa Nov 21, 2015 11:20 pm

Bei der Antwort von Jason fing Rosalee an zu lachen. Den Geruchsinn des Knoblauch zum schweigen bringen, den musste sie sich mal merken. Dann hörte sie wie Jason versuchte sich zu rechtfertigen. Ach ja, dass war schon irgendwie süß. " Ja schon aber ich möchte nicht irgendetwas festlegen was du vielleicht nicht mögen könntest! So bin ich nicht. Tut mir Leid dass ich meinem Dad so etwas gesagt habe!" Sie wollte es doch nur richtig machen und hat alles falsch gemacht. Es tat ihr wirklich mehr als nur Leid. Bei den nächsten Worten von Jason überlegte sie. Ja dass stimmte. "Du hast Recht entschuldige. Du kannst meine Mum gar nicht kennen. Woher denn auch? Ist ja nicht so, dass sie als Geist hier irgendwo herum schwebt und mit uns redet. So richtig kenne ich sie leider auch nicht muss ich zugeben!" Eigentlich war es eine Schande oder nicht? Sie schien sich an immer weniger erinnern zu können, auch wenn sie klein war. An die Eltern erinnerte man sich doch oder? Jetzt fühlte sie sich noch schlechter. Wie könnte sie jemals ihre Mum vergessen?

Nach dem Kuss lächelte sie Jason schwach an. "Es hat doch Nichts mit zu lange dauern zu tun. Dad würde es nicht mögen alleine weil ich seine Rose bin. Es muss schon schwer genug für ihn sein mich zu teilen mit jemanden!" Sie war nicht mehr das kleine Mädchen von früher, dass seine Mutter verloren hatte, aber sie verstand seine Beweggründe und alles. Als Jason seine Hände um ihre Hüften legte, drückte sie sich an ihn heran und fing an zu weinen. " Es ist so schwer los zu lassen. Ich kann es nicht egal was ich versuche und ich kann mich kaum noch an sie erinnern. Dafür ist es zu lange her und eigentlich ist es eine Schande dass man seine eigenen Eltern vergisst. Ich weiß nicht mehr wie genau sie aussah. Dad sagt immer ich sehe aus wie sie und damit tue ich ihm schon weh, weil ich ihn jedes mal daran erinnere dass.....dass Mum nicht mehr da ist......wenn er mich nur ansieht. Es tut mir Leid alles........ich hätte meiner Mum wenigstens noch auf Wiedersehen gesagt, mehr habe ich nicht gewollt, aber dass.......geht jetzt nicht mehr......sich von ihr verabschieden....mit ihr abschließen!" Sie ließ einfach alles raus was sie dachte und fühlte. So war dass eigentlich nicht geplant, aber es platzte einfach so aus ihr heraus.

_________________


Rosalees Theme Song I
Rosalees Themen Song II
avatar
Rosalee Johnson

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 29.09.15
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Jason Pryde am So Nov 22, 2015 1:23 am

Erstaunlicher Moment denn er konnte sie wirklich kurz zum Lachen bringen auch wenn es nur um Knoblauch ging. Und immer weiter versuchte sie sich für nichts schuldig zu reden. Jason verstand nicht ganz denn er sagte doch schon das alles gut war. Was sollte er denn noch tun? Doch auf den Kommentar mit dem Geist hin musste er wiederum lachen. ,,Das wäre doch mal ein guter Horrofilm!'' Ja ehrlich doch mal. Ach wenn sie doch nur wüsste, das dem wirklich so war. Daher war auch Jason's Lachen eher gespielter als alles andere. Der Ausdruck der Mutter war wiederum folgender: ,,Arschloch!'' Aber auch eher gespielt und nicht böse gemeint. Sie wollte ja auch nicht erkannt werden.

,,Nun du bist auch meine Rose jetzt haben wir ein Problem oder?'' schmunzelte Jason. Oh Oh da gab es sicher noch irgendwann einen Hulk-Fight aber er mochte Bruce und Jason war ein rießen Hulk Fan. Ehrlich schon mal in seine Jackentasche geschaut und die Sammelkarten gesehen? Nein dann solltet ihr das mal heimlich tun! Als Jason sich zur Ablenkung eigentlich zur Pfanne wieder drehen wollte, weinte Rose los und lies alles raus. Eng legte er seine Arme um sie und flüstere ihr sanft ein ,,Sscchhhhh'' einfach nur zur Beruhigung ins Ohr. Sein Blick ging dennoch leicht zur offenen Tür wo die Mutter stand und losredete. ,,Und genau da ist das Problem Jason. Sie wollen sich verabschieden und ich will das nicht weil sie sich dauernd an allem die Schuld gibt. Sie war doch noch klein und für Bruce ist es doch ein Segen das sie so aussieht wie ich denn ich habe doch nicht nur den Tod der die beiden an mich erinnert. Ich bin froh das sie mich vergisst aber sie soll sich an die schönen Dinge erinnern, alle beide!'' Jason schloss die Augen und strich Rose über den Rücken denn es war nicht nur tröstend für sie sondern auch anstrengend für ihn wenn Tote und Lebende durcheinander redeten. Außerdem hatte er so Bedenkzeit für seine Worte.

Er stellte sich wieder aufrecht hin und küsste ihr ganz niedlich die Tränen von den Wangen, ehe der Blonde ihr ins Gesicht sah. ,,Für deinen Vater ist es ein Segen das du so aussiehst wie deine Mutter denn ich denke er hat sie nicht geheiratet weil sie schöne Füße hatte?'' Kommt schon ein bisschen Aufmunterung musste doch sein. ,,Abschiede nicht zu haben ist schwer Rose. Ich kann es von meinen Eltern auch nicht aber weist du was mich dann immer aufmuntert? Die schönen Erinnerungen die ganz tief in dir sicher auch sind. Du musst sie nur herauskitzeln.'' Dabei zeigte Jason nach hinten auf die bratende Pfanne. ,,Die Leidenschaft meiner Mum war das Kochen und das bemerkte ich nur weil mir ein bestimmter Geruch mal in die Nase kam und dann fiel es mir wieder ein.'' Verstand sie was er meinte? Sicher tat sie das. ,,Halt dich an den schönen Dingen fest denn genau das will sie auch-'' ,,Bruce schläft noch immer nicht sondern schaut sich meine Bilder an....'' moserte es wieder im Hintergrund. Jason zog eine Augenbraue in die Höhe. ,,Außerdem ist das Essen jetzt fertig du kannst deinen Vater hohlen? Denn ich denke wie du das er nicht schläft.'' ein kleines Zwinkern folgte gang geschwint. Er versucht doch wirklich nur gute Stimmung zu machen.
avatar
Jason Pryde

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 19.10.15
Ort : Wald...Starße irgendwo findet man ihn

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Rosalee Johnson am So Nov 22, 2015 1:48 am

"Meinst du wirklich? Wenn es Mum wäre dann wäre es sicherlich kein Horrorfilm mehr. Denn sie ist nicht gruselig. Bei einem richtigen Horrorfilm hätte ich Angst. So einen würde ich nicht einmal anschauen!" Dessen war sich Rosalee mehr als nur sicher. Immerhin konnte sie dass ja frei entscheiden oder? Es konnte sie eh keiner dazu zwingen oder nicht? Als Jason meinte, dass sie auch seine Rose wäre überlegte sie. Was war wenn sich ihr Dad und Jason nur wegen ihr stritten? Dass wollte sie nicht. Es sollten sich doch alle vertragen. In Jasons Armen fühlte sie sich mehr als nur wohl. Dort fühlte sie sich beschützt. Sicher ihr Dad tat auch alles um sie zu beschützen, aber dass hier war irgendwie anders. Sie konnte es nicht beschreiben. Mit der Zeit beruhigte sie sich etwas. Jetzt war sie müde und dass obwohl es doch eigentlich früh am Morgen war oder doch nicht? Wie spät war es eigentlich jetzt? Sie hatte in der letzten Zeit einfach kein Zeitgefühl mehr. Sie erwiderte seinen Blick als er ihr ins Gesicht sah.

Kurz überlegte sie. " Naja. Dad beschreibt Mum eigentlich immer als das schönste was er je gesehen hat. Deshalb nehme ich mal an, dass auch ihre Füße schön waren!" Sie wollte auf diesen Zug aufspringen und die Stimmung lockern. Sie wollte Jason die Laune nicht verderben und auch nicht, dass er sich schlecht fühlte wegen ihr oder so. "Weißt du....." fing sie an. ".....das Weihnachten wo ich 4 Jahre alt war, dass war das schönste überhaupt für mich. Ich habe damals gesungen auf einer großen Bühne. Ich hatte sogar ein Solo. Man war ich aufgeregt. Dann haben wir mit der Familie gefeiert und da waren meine Großeltern mit ihrem Hund Lisa, die ich immer sehr gerne hatte...." Sie stoppte kurz weil sie lachen musste. "...ich wollte sie sogar mal mit in mein Bett nehmen und zu diesem Weihnachtsfest habe ich Harrlyn bekommen, die ich natürlich nach meiner Mum benannt habe. Harr für Harris und Lyn für Caitlyn. Caitlyn Harris. Ja!" Es war eine schöne Erinnerung und sie blühte förmlich in der Erzählung auf. "Meine Mum hat gerne fotografiert. Stell dir vor sie hat meinem Dad mal bilde von ihm selbst geschickt. Da wäre ich gerne dabei gewesen!" Sie lächelte und gab Jason dann einen Kuss. "Ich hole Dad!" Schon war sie auf dem Flur verschwunden und die Treppe rauf. Vor dem Zimmer ihres Dads machte sie halt und klopfte. "Dad? Wir können essen!" rief sie dann und wartete auf eine Reaktion.

_________________


Rosalees Theme Song I
Rosalees Themen Song II
avatar
Rosalee Johnson

Anzahl der Beiträge : 103
Anmeldedatum : 29.09.15
Alter : 21

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Bruce Banner am So Nov 22, 2015 2:19 am

Bruce saß in seinem Bett und beobachtete weiterhin die Fotos. Fotos von ihrer Hochzeit. Fotos von ihren Ausflügen. Fotos von ihrem Kennenlernen. Fotos von all den schönen Orten an denen sie gewesen waren. Fotos von ihnen in Alaska, mit ihren Eltern und ihrem Bruder. Generell Fotos von seiner Frau. Seine Frau, die ihn verlassen hatte. Sie war fort. Für immer. Wenn er an ein Leben nach dem Tode glauben würde, würde er vermuten, dass er sie wiedersehen könnte, sollte er einestages sterben, aber das tat er nicht. Es gab dafür keine Beweise. Keine guten zumindest. Keine die... ihn überzeugten. Bruce merkte gar nicht wie schnell die Zeit vergangen war. Und, dass er weinte, merkte er erst, als er die Stimme von seiner Tochter an der Tür hörte, ebenso wie das Klopfen. Bruce stand auf unsicheren Beinen auf und nahm einige ruhige Atemzüge, bevor er sich die Tränen aus dem Gesicht wischte, während er zu der Tür ging. Sie würden Essen können. "Ich komm gleich.", sagte Bruce und öffnete dabei die Tür. Er musste sich zusammen reißen um ein überzeugendes Lächeln hinzu bekommen. "In fünf Minuten bin ich bei euch.", sagte er und wartete dann gar nicht auf eine Antwort oder darauf das Rose wieder ging, sondern ging zum Bett, schloss das Fotobuch und packte es wieder in die Nachttischschublade.

Er versuchte sich nicht anmerken zu lassen wie fertig und zerstört er grade einfach war. All den Schlaf, den man ihm geraubt hatte in letzter Zeit. Und dann auch noch all die Gedanken an seine Frau die ihn in letzter Zeit besonders hart plagten. Er war ausgebrannt und fühlte sich leer. Anzeichen von Depressionen. Nett, war mal etwas neues. Das sollte er vielleicht niemanden erzählen. Er wischte sich noch ein paar Mal über die Augen und sein Gesicht, während er noch mit dem Rücken zur Tür stand. Er wusste nicht einmal ob Rose noch dort stand oder nicht.
avatar
Bruce Banner

Anzahl der Beiträge : 134
Anmeldedatum : 28.09.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Change the Cut

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 :: Inplay

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten